zur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot,
Informationen
·Bestand
·Bestseller-Service
·Broschürenservice
·E-Mail-Auskunft
·Fernleihe
·Gurs
·Information
·Internet
·Literaturcafé
·Literaturszene
Heidelberg
·Schule & Bibliothek
·Themen Spezial
·Verbraucherinfo
·WLAN
·Zeitungen,
Zeitschriften
·Zeitungsaus-
schnittsammlung
·Zweigstellen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinderbücherei
Jugendbereich 12+
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
linie
4eckblau Angebot, Informationen3eck Literaturszene Heidelberg3eck
Elsbeth Jandadummy Elsbeth Janda
* 27.12.1923   † 09.04.2005
Kurzporträt
Elsbeth Janda, geboren und aufgewachsen in Mannheim. In Heidelberg studierte sie Musikwissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie und war zunächst als Musiklehrerin tätig. Mit Ihrem Mann, dem Schriftsteller und Journalisten Fritz Nötzoldt, war sie viele Jahre mit kulturhistorischen Kabarettprogrammen weltweit unterwegs. Seit 1962 arbeitet sie kontinuierlich für Hörfunk und Fernsehen und war, seit ihr Partner und Ehemann 1987 verstarb, als Vortragskünstlerin und Conférencière sowohl solo, als auch mit Kabarettensembles und Theatergruppen unterwegs. Sie agierte als Schauspielerin in Fernsehspielen, Hörspielen und auf der Bühne. Mit ihren Programmen "Pfälzer Leut 1 und 2", "Liselotte von der Pfalz - ihr Leben und ihre Briefe" sowie mit ihren Buchveröffentlichungen als Autorin und Herausgeberin festigte sie ihren Ruf als Grande Dame des Pfälzertums. Sie starb im April 2005 in Heidelberg.
Auszeichnungen
1969
Bundesverdienstkreuz
1979
Bloomaulorden Mannheim
1990
Goldenen Paragraphenreiter, Polizei Heidelberg
1999
Preis der Emichsburg, Bockenheim
2000
Goldener Winzer, Bad Dürkheim
2004
Richard-Benz-Medaille, Heidelberg
2004
Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg
2012
Umbenennung der Bibliothek des Stadtarchivs Mannheim in "Elsbeth-Janda-Bibliothek"
Veröffentlichung
De Frosch in de Milch un annere Kurpfälzer Gschichte.
Speyer: cjm, Verl. für Literatur, Grafik und Galerie, 1993.
Veröffentlichungen als Herausgeberin
Die Moritat vom Bänkelsang.
München: Ehrenwirth, 1959.
Taschenbuch von 1965 u. d. T.: "Warum weinst du holde Gärtnersfrau".
Lieder aus dem Ghetto.
München: Ehrenwirth, 1962.
(Taschenbuch von 1970 u. d. T.: "Jiddische Lieder".)
Humor unserer Stadt Heidelberg.
Stuttgart: Fink,1971.
Humor der Kurpfalz.
Stuttgart: Fink, 1972.
Der lachende Pfälzer.
Karlsruhe: Badenia, 1978.
Mannheimer Impressionen.
Hrsg. von Elsbeth Janda und Hermann G. Klein.
Speyer: Klein, 2004.
Hörbücher
Moi Muddersproch. CD.
Beiträge von Elbeth Janda und Herbert Kromath.
Ludwigshafen: Waldkirch, 2001.
Lebensspiegel Liselotte von der Pfalz: CD.
Zeit und Leben der Liselotte von der Pfalz in ihren Briefen. Erzähler: Elsbeth Janda; Instrumentalsolist: Hans J. Thoma.
Ludwigshafen: Waldkirch, 2004.
Hörfunk und Fernsehen
Seit 1962 arbeitete Elsbeth Janda regelmäßig für Hörfunk und Fernsehen. Im Fernsehen war sie von 1978 bis 1986 als Moderatorin bei Südwest 3 zu sehen. Außerdem lieh sie "Schlabbinchen", einer Zeichentrickfigur aus der Serie "Äffle und Pferdle" des SWR und der ARD ihre (kurpfälzische) Stimme.
Wissenswertes
Elsbeth Janda hat zahlreiche Bühnentexte für ihre Soloprogramme und Kabarettensembles selbst geschrieben. Sie trat noch mit über 80 Jahren in Fernsehspielen, Hörspielen und auf der Bühne auf.
Genre
Mundart in Gedicht und Prosa, Texte für Theater und Kabarett, Kurpfälzische Kulturgeschichte.
Internet
Pfälzer Lieder / Musiker: Porträt Elsbeth Janda externer Link
Diese Titel von Elsbeth Janda finden Sie in der Stadtbücherei
© Stadtbücherei Heidelberg