zur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot,
Informationen
·Bestand
·Bestseller-Service
·Broschürenservice
·E-Mail-Auskunft
·Fernleihe
·Gurs
·Information
·Internet
·Literaturcafé
·Literaturszene
Heidelberg
·Schule & Bibliothek
·Themen Spezial
·Verbraucherinfo
·WLAN
·Zeitungen,
Zeitschriften
·Zeitungsaus-
schnittsammlung
·Zweigstellen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinderbücherei
Jugendbereich 12+
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
linie
4eckblau Angebot, Informationen Themen spezial3eck Archiv3eck
Gebetsfahnen Heike Cordes; Wilhelm Wolf:
Tibet: Medienangebot der Stadtbücherei Heidelberg und interessante Links. - 5. überarb. Version
Heidelberg: Stadtbücherei, Mai 2008.
Die Medien dieser Auswahl finden Sie in der Stadtbücherei unter der Signatur. Darüber hinaus sind im Präsenzbestand weitere Informationen zu finden.
Inhalt:
Vorwort
Tibet: Land und Geschichte
Biographisches
Romane
Tibetischer Buddhismus
Tibetische Medizin
Spielfilme
Empfohlene Links

Vorwort

Tibetflagge Seit der Besetzung Tibets 1951 durch China haben die Tibeter weder religiöse noch politische Freiheit. Vor Beginn der Olympischen Spiele 2008 in Peking beherrschte der Konflikt wieder die Medien. Die Tibeter fordern mehr Rechte und befürchten das Verschwinden ihrer Kultur.
Die Stadtbücherei Heidelberg hat aus diesem Anlass das Medienver- zeichnis und die Linkauswahl "Tibet" überarbeitet und erweitert.

Tibet: Land und Geschichte

Mandala Mountain Allix, Simon:
Mandala Mountain - eine Reise zum Kailash / Simon Allix u. Benoit de Vilmorin.
München: Frederking & Thaler, 2004. - 111 S. : überw. Ill. (überw. farb.)
Cgm 1 Alli
Die Faszination, die der Kailash seit Jahrtausenden auf die Menschen ausübt, erfasst auch Simon Allix und seinen Bruder Thomas, die während fast eines Jahrzehnts kreuz und quer durch Indien und Nepal, Tibet, Pakistan und Afghanistan reisen. Die eingefügten Erläuterungen des Journalisten Benoit de Vilmorin zu Spiritualität, Traditionen und Geschichte der Region weiten die persönliche Erzählung zu einem umfassenden Reisebuch über den Himalaja und seine Umgebung.
Chinas nackte Fallschirmspringer Anhalt, Gert:
Chinas nackte Fallschirmspringer : Alltag und Menschen zwischen Mao und McDonald's.
München: Lichtenberg-Verl., 1999. - 336 S.
Cgm 3 Anha
Der langjährige ZDF-Korrespondent erzählt anschaulich von seinen Reisen nach Hongkong und Tibet, von den Gewinnern und Verlierern der wirtschaftlichen Modernisierung, aber auch von dem traditionellen China der Schattenboxer und Feng-Shui-Experten.
Gebetsfahnen im Wind Bass, Catriona:
Gebetsfahnen im Wind : Begegnung mit Tibet.
München: Frederking & Thaler, 2001. - 315 S.
Cgm 1 Bass
Beschreibung des sozialen und kulturellen Lebens in Tibet, dessen von Liberalisierung und Aufbruchstimmung geprägte Öffnung leider nur von kurzer Dauer war.
Die Götter werden siegen Baumann, Bruno:
Die Götter werden siegen : das verborgene Tibet ; mit Interview des Dalai Lama.
München: Herbig, 1991. - 288 S. : zahl. Ill.
Cgm 1 Baum
Bruno Baumann reiste mehrere Monate lang auf verbotenen und abenteuerlichen Wegen durch Tibet. Er durchquerte bisher kaum bekannte Gebiete, besuchte Klöster, lebte bei Nomaden und nahm an tibetischen Festen teil. Die Fotos des vorliegenden Bandes geben seine Eindrücke wieder.
Kailash Baumann, Bruno:
Kailash : Tibets heiliger Berg.
München: Malik, 2002. - 373 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Baum
Mount Kailash - Schneejuwel auf dem Dach der Welt, Quelle der vier größten Flüsse Asiens und heiligster Berg der Tibeter. Mit packenden Texten und grandiosen Fotos vermittelt der Tibet- und Himalaya-Kenner Bruno Baumann einen Eindruck von der Faszination dieser einzigartigen Naturregion.
Kristallspiegel Baumann, Bruno:
Kristallspiegel : Pilgerreise zum heiligen Berg Kailash.
München: Nymphenburger, 2005. - 147 S. : überw. Ill. (farb.)
Kdo 31 Baum
Der "Kristallspiegel" ist der älteste Pilgerführer zum heiligsten Berg der Welt in Westtibet. Der Text wurde vor über hundert Jahren von einem hohen Lama verfasst und beschreibt die heiligen Plätze rund um den Kailash und den zu seinen Füßen liegenden See. Baumanns Bilder führen den Leser zu den wichtigsten Pilgerstätten und seine Bildlegenden erklären ihre Bedeutung.
Ost-Tibet Baumer, Christoph:
Ost-Tibet : Brücke zwischend Tibet und China / Christoph Baumer ; Therese Weber.
Graz: Akad. Dr.- und Verl.-Anst., 2002. - 253 S. : überw. Ill.
Enn 1 Baum
Osttibet ist die Wiege der tibetischen Kultur - eine unvergleichliche Symbiose zwischen der reichen kulturellen Vergangenheit und der seit Jahrhunderten gelebten Spiritualität mit der überwältigenden Landschaft. Das Buch vermittelt in sachkundigen Texten und eindrucksvollen Fotos die Faszinination, die von der Landschaft Osttibets ausstrahlt und zeichnet die Kultur un die Lebensphilosophie der Khampa und Amdopa, ohne deren Kenntnis das Wissen um Tibet bruchstückhaft bleibt.
Völkermord Bayle, Reine-Marguerite:
Völkermord : von der Verachtung zur Barbarei.
München: Elefanten-Press, 2001. - 127 S.
(Edition "Ich klage an!")
Erl 4 Bayl (Bücherbus)
Die Geschichten eines Mädchens aus Tibet und eines Hutu-Jungen aus Ruanda stehen stellvertretend für die Leiden von Menschen, die allein wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit gewaltsam verfolgt werden.
Tibet einst und jetzt Bell, Charles Alfred:
Tibet einst und jetzt : Dt. v. Carl Hanns Pollog / Charles Bell.
Leipzig: Brockhaus, 1925. - XV, 335 S.
Cgm 1 Bell (Magazin)
Kailash Binder, Franz:
Kailash : Reise zum Berg der Götter.
München: Dt. Taschenbuch-Verl., 2002. - 197 S. : Ill.
Cgm 1 Bind
Franz Binder hat sich auf den langen Weg über die Hochebenen Tibets begeben und das »Schneejuwel« auf dem Pilgerpfad umrundet. Impressionen seiner Reise fließen in diesem Buch zusammen mit den Mythen und Legenden, die sich um die heiligen Orte ranken, mit Beschreibungen der vier Religionen und Berichten früher Kailash-Reisender.
Chinesische Reise Blume, Georg:
Chinesische Reise : Provinzen und Städte in der Volksrepublik.
Berlin: Wagenbach, 1999. - 155 S. : Ill.
Cgm 3 Blum
Anhand von Kurzportraits und Gesprächen, historischen Skizzen und Beschreibung der Landschaften und der Architektur entsteht ein differenziertes Bild der chinesischen Gegenwartsgesellschaft. Auch über den Umgang der Pekinger Führung mit unbotmäßigen Minderheiten in Tibet wird berichtet.
Craig, Mary:
Tränen über Tibet : Bericht über die Unterdrückung der Tibeter und die Zerstörung ihrer uralten Kultur.
München: Heyne, 1995. - 352 S.
Enn 10 Crai
Bericht über die Zerstörung der tibetischen Religion und Kultur und die Greueltaten der Chinesen unter dem Deckmantel der "Befreiung" in der Zeit zwischen 1950 und 1991.
My Tibet Dalai Lama <XIV.>:
My Tibet.
Berkeley: University of California Press, 1995. - 162 p., zahlr. farb. Ill.
Cgm 1 Bsta
Kailas Demeter, Ursula:
Kailas : die Reise zum Heiligen Berg ; mit einem Beitrag über Geschichte und Leidensweg des tibetischen Volkes.
Zürich: Oesch, 1987. - 196 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Deme
Der großformatige, reich illustrierte Band enthält den tagebuchförmigen Bericht über eine Expedition im Gefolge des Bergsteigers Messner zum heiligen Berg in Tibet.
Tibet Everding, Karl-Heinz:
Tibet : Lamaistische Klosterkulturen, nomadische Lebensformen und bäuerlicher Alltag auf dem 'Dach der Welt'. - 3., aktualisierte Aufl.
Ostfildern: DuMont-Reiseverl., 2005. - 392 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
Cgm 1 Ever
Reich illustrierter Kunstreiseführer mit historischem überblick über Geschichte und Kultur Tibets; mit Vorschlägen für Stadtrundgänge und Ausflüge, Beschreibungen von Sehenwürdigkeiten sowie reisepraktischem Anhang.
Tibet Forster-Latsch, Helmut:
Tibet : Land, Religion, Politik.
Frankfurt/Main: Suhrkamp, 1999. - 245 S.
Enn 10 Fors
1949 wurde Tibet von China besetzt, 1951 verlor es seine Souveränität. Im Zentrum des Buches steht eine aktuelle Bestandsaufnahme zur geopolitischen Situation des Landes, zur Religion im 20. Jahrhundert und zur tibetischen Frage der Menschenrechte.
Tibet Gruschke, Andreas:
Tibet.
München: Bucher, 1996. - 87 S., überw. farb. Ill.
Cgm 1 Grus
Der Bild-/Textband zeigt neben der großartigen Landschaft und Kultur auch die Begegnung des Autors mit den Tibetern und veranschaulicht eindrucksvoll ihre Lebensweise; mit reisepraktischen Tips.
Buddhas Bergwüste Ham, Peter van:
Buddhas Bergwüste : Tibets geheimes Erbe im Himalaya ; Kinnaur, Spiti, Lahaul, Changthang, Nubra / Peter van Ham ; Aglaja Stirn.
Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt, 1999. - 191 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Ham
Der Himalaya im Süden: In diesem Bildband wird "Buddhas Bergwüste", die Landstriche Kinnaur, Spiti, Lahaul, Changthang und Nubra, vorgestellt. Die Abbildungen zeigen nicht nur die Panoramen der Bergwelt Tibets, sondern gewähren auch einen Einblick in den Alltag, die Gewohnheiten und Lebensräume der Bewohner sowie ihre Kultur und Religion.
Das alte Lhasa Harrer, Heinrich:
Bilder aus Tibet : das alte Lhasa. - Neuaufl.
Köln: Komet, 2007. - 207 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Harr
In Harrers Bildern, von denen viele noch nie zuvor gezeigt wurden, und Texten, die eine mehr als ein halbes Jahrhundert währende Beschäftigung mit dem Gottkönigtum auf dem Dach der Welt widerspiegeln, lebt das alte Lhasa noch einmal auf.
Abenteuer in Tibet Hedin, Sven:
Abenteuer in Tibet / Sven Hedin. Hrsg. von Detlef Brennecke.
Stuttgart u.a.: Ed. Erdmann, 2000. - 313 S.
Cgm 1 Hedi
"Abenteuer in Tibet" ist Sven Hedins Bericht über seine zweite große Zentralasienreise von 1899 bis 1903. Hedin wertete seine Erlebnisse zunächst 1903 im umfangreichen Werk "Im Herzen von Asien" aus. Schon 1904 verfasste er darüber hinaus eine kürzere, populäre Version des Reports, "Abenteuer in Tibet", die zahlreiche Auflagen erlebte.
Tibet entdecken Heßberg, Andreas von:
Tibet entdecken : Reisen auf dem Dach der Welt / aufgezeichnet von Andreas von Heßberg und Waltraud Schulze.
Berlin: Trescher, 2007. - 388 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Hess
Dieser Reiseführer für Individualreisende enthält neben den üblichen Informationen einen etwa 100-seitigen Reportageteil, in dem die Autoren ihre Fahrt mit Mountainbikes von Kashgar über Lhasa bis ins Mekong-Tal nach Dechen beschreiben.
Himalaya Himalaya : das Geheimnis der goldenen Tara
Dieter Glogowski ...
München: Bruckmann, 2004. - 192 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Hima
Bild-/Textband im Großformat, der eine zweijärige Odyssee durch Südindien, die Himalaya-Staaten und insbesondere Tibet dokumentiert. Anlass ist die Suche nach einer vielleicht verloren gegangenen Skulptur der Schutzpatronin Tibets, der Tara.
Himalaya Himalaya : im Reich der Götter
Hubert Tecklenborg, Hrsg.
Steinfurt: Tecklenborg, 2001. - 184 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Hima
Sammlung beeindruckender Aufnahmen aus dem Himalayagebiet. 13 Fotojournalisten haben von ihren Expeditionen aus den unterschiedlichsten Regionen ausdrucksstarke Fotografien mitgebracht, die in diesem Bildband zusammengefasst sind.
Die Suche nach dem Panchen Lama Hilton, Isabel:
Die Suche nach dem Panchen Lama : auf den Spuren eines verschwundenen Kindes.
München: Beck, 2002. - 412 S.
Enn 1 Hilt
Die 11. Inkarnation des Panchen Lama löst heftige Kontroversen zwischen der chinesischen Regierung und dem buddhistischen Klerus in Tibet aus. Der 6-jährige Junge wird 1995 nach China verschleppt. Seither versuchen Menschenrechtsorganisationen herauszufinden, was aus ihm geworden ist.
Kailash Kailash : der heilige Berg Tibets
Russel Johnson ; Kerry Moran.
München: Bruckmann, 2001. - 126 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Kail
In diesem großformatigen Text-/Bildband berichten die Autoren von einer Pilgerreise zum heiligen Berg Tibets - dem Kailash. Mit eindrucksvollen, gut reproduzierten Photos.
Kleine Geschichte Tibets Kollmar-Paulenz, Karénina:
Kleine Geschichte Tibets.
München: Beck, 2006. - 215 S.
Enn 1 Koll
Die Geschichte Tibets von den Anfängen bis zur Gegenwart.
Tibet Laird, Thomas:
Tibet : die Geschichte eines Landes ; der Dalai Lama im Gespräch mit Thomas Laird.
Frankfurt am Main: Scherz u.a., 2006. - 589 S.
Enn 10 Lair
Aus der Perspektive des Dalai Lama lernen wir die Geschichte Tibets kennen. Von den Mongolen und dem "Goldenen Zeitalter" während der Regentschaft des Großen Fünften Dalai Lama, über Tibets Jahre unter der Herrschaft der Manchu-Dynastie bis zur vier Jahrzehnte währenden Unabhängigkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Die Lebenswelt der Tibeter Die Lebenswelt der Tibeter :
Alltag, Kunst und Mythen / Michael Willis.
Augsburg: Bechtermünz, 1999. - 144 S. : überw. Ill.
Enn 10 Lebe (Bücherbus)
Reichhaltig illustrierte Einführung in die kulturellen, philosophischen und künstlerischen Erscheinungsformen des tibetischen Buddhismus.
Die Tibeter Lehman, Steve:
Die Tibeter : ein Kampf ums Überleben.
Kempen: te Neues, 1999. - 199 S.
Cgm 1 Lehm
Ein schönes und zugleich beunruhigendes Portrait, das sowohl den Glanz als auch den Verfall des heutigen Tibets zeigen. Mit Zitaten aus Interviews, Landkarten, Propagandamaterial und Bildern.
Tibet Ludwig, Klemens:
Tibet. - 3., überarb. und erw. Aufl.
München: Beck, 2000. - 188 S.
Cgm 1 Ludw
Eine Einführung in die Geschichte des Landes mit Informationen zur aktuellen Situation, zum Alltag der Menschen sowie zu der prägenden Rolle von Religion und Kultur.
Osttibet Ludwig, Marita:
Osttibet ... das andere Tibet! : die unbekannten Provinzen Amdo und Kham.
Gnas: Weishaupt, 2007. - 276 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Ludw
In diesem Reiseführer finden sich u.a. Landschaftsschilderungen, Exkurse zu Reisen bekannter Tibetforscher, Hinweise auf Klosterfeste und Reiterfestspiele und zu einzelnen Orten, Klöstern, Tempeln etc. Im Hauptteil werden einzelne Routen vorgeschlagen, z.T. als reine Trekking-Touren.
...und der Himalaja lebt Müller, Bernhard:
...und der Himalaja lebt ... : aus dem Himalajakönigreich Nepal, Tibet, Dach der Welt, Kleinkönigreich Mustang und legendären Ladakh.
Gwatt: Weber, 2004. - 144 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Muel
Großformatiger Bildband, der vier Himalaja-Länder vorstellt. Der Reisebuchautor hat viele Jahre das Gebiet bereist und versucht mit seinen Aufnahmen Typisches und Einmaliges festzuhalten.
Panorama Tibet Panorama Tibet:
Unterwegs auf den schönsten Reiserouten Tibets
Arthur Pelchen und Swantje Küttner.
Bielefeld: Reise-Know-How-Verl. Rump, 2007. - 116 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Tibe
Der Bild-/Textband, dessen Aufnahmen bei einer Fahrradtour durch das tibetische Hochland entstanden sind, zeigt Gebirgslandschaften, Menschen unterwegs und bei der Arbeit, Pilgerreisende und Klosteranlagen.
Tibetisch Reissinger, Florian:
Tibetisch - Wort für Wort. - 3. Aufl.
Bielefeld: Rump, 1995. - 152 S.
Oen 2 Reis
Die tibetische Sprache wird heute von ca. sechs Millionen Menschen gesprochen. Gemessen an der Größe des Gebietes, in dem Tibetisch gesprochen wird, ist die Sprache in sich relativ einheitlich geblieben. In diesem Band wird die zentraltibetische Umgangssprache behandelt, wie sie sowohl für Lhasa als auch für die tibetische Exilregierung in Indien als Standard gilt.
Tibet Schubert, Olaf:
Tibet.
Rosenheim: Rosenheimer, 2003. - 95 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Schube
Bild-/Textband im Querformat, der einen ersten Eindruck in Tibets Geographie, Kultur und Religion gibt und eindrucksvoll Schönheit und Besonderheiten des kleinen Landes auf dem gewaltigen Hochplateau des Himalaya vermittelt.
Das Hotel auf dem Dach der Welt Sueur, Alec le:
Das Hotel auf dem Dach der Welt : meine Jahre in Lhasa.
München: Frederking & Thaler, 2006. - 334 S. : zahlr. Ill.
Cgm 1 Sueu
Dem Autor gelingt es, den eigenartigen Arbeitsalltag treffend und dicht zu beschrieben. Dazu gehören das chaotische Hotelmanagement, die Schrullen eigenwilliger Vorgesetzter und die aus westlicher Sicht absonderliche Allgegenwart der chinesischen Besatzer.
Tibet Tibet
Text von Piero Verni.
Wiesbaden: White Star, 2006. - 133 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Tibe
Der Journalist, Schriftsteller und Dokumentarfilmer Piero Verni beschäftigt sich seit Jahren hauptsächlich mit der Kultur Tibets und der Indo-Himalaja-Kulturen, denen er zahlreiche neuere Artikel, Bücher und Dokumentationen gewidmet hat.
Tibet: Land und Kultur Tibet : Land und Kultur
München: Hirmer, 2000. - 262 S., überw. Ill.
Cgm 1 Tibe
Der reich bebilderte Band präsentiert die Landes-, Kultur- und Religionsgeschichte von Tibet.
Tibet: Land und Kultur Tibet : der lange Weg
in: du: die Zeitschrift der Kultur; 1995/07
Zürich: TA Media AG.
(Zeitschrift) du
Themenheft mit eindrucksvollen Artikeln und Fotos.
Tibet : weites Land zwischen Himmel und Erde Tibet : weites Land zwischen Himmel und Erde
Helfried Weyer ...
Hamburg: Koehlers Verl.-Ges., 2005. - 135 S. : überw. Ill.
Cgm 3 Tibe
Vom Mount Everest im Süden bis zum heiligen Berg Kailas im Westen zeigt Helfried Weyer hier die Gesichter des Landes.
Tragödie am Tsangpo Walker, Wickliffe W.:
Tragödie am Tsangpo : Wildwasserexpedition auf Tibets verbotenem Fluss.
Hamburg: Gruner + Jahr, 2001. - 252 S.
Ybt Walk
Der Tsangpo gilt als der Mount Everest der Wildwasser. Unfassbare 2.700 Höhenmeter stürzt sich der Tsangpo in Tibet durch eine der wildesten Schluchten der Welt. Die Erstbefahrung wird in diesem Expeditionsbericht geschildert, sie gelang nur um den Preis eines Toten.

Biographisches

Doch mein Herz... Adhe, Ama:
Doch mein Herz lebt in Tibet : die bewegende Geschichte einer tapferen Frau. - 2. Aufl.
Freiburg im Breisgau: Herder, 1998. - 299 S.
B 2 Adhe (Bücherbus)
Die Autorin wird bei der Annektion Tibets durch die Chinesen verhaftet und verbringt 27 Jahre in Gefängnissen und Arbeitslagern. Nach ihrer Freilassung fühlt sie sich trotz Verbot verpflichtet, der Welt von den unvorstellbaren Leiden der Tibeter zu berichten.
Dalai Lama Binder, Franz:
Dalai Lama : biografisches Porträt mit Originalaufnahmen. Gesprochen von Bernd Stephan und Rolf Nagel.
Regie Ann-Kathrin Meyer.
Hamburg: Jumbo, 2007. - 2 CDs
Sachhörbuch KB 2 DALAI LAMA <XIV.>
Der Dalai Lama, geboren 1935 als Sohn einer Bauernfamilie in Osttibet, wurde im Alter von zwei Jahren als Wiedergeburt des 13. Dalai Lama erkannt und drei Jahre später in Lhasa unter seinem Mönchsnamen Tenzin Gyatso als 14. Dalai Lama, geistliches und weltliches Oberhaupt von Tibet, feierlich inthronisiert.
Flucht über den Himalaya Blumencron, Maria:
Flucht über den Himalaya : Tibets Kinder auf dem Weg ins Exil.
München: Malik, 2003. - 296 S.
Bestseller
Rund tausend Kinder aus Tibet fliehen jedes Jahr über die eisigen Pässe des Himalaya. Oft können sie kaum noch weiter und kämpfen gegen Schnee, Hunger und Erschöpfung. Ihr Ziel sind die Schulen des Dalai Lama in Nordindien. Dort, so hoffen ihre Eltern, erwartet sie eine bessere, freie Zukunft. Die engagierte Dokumentarfilmerin Maria Blumencron hat sechs Kinder auf ihrer Flucht begleitet. Mit ihrer einfühlsam erzählten Geschichte macht sie zugleich auf die Mißstände im besetzten Tibet aufmerksam.
Hoffnung hat viele Gesichter Christiansen, Sabine:
Hoffnung hat viele Gesichter : Begegnungen von Tibet bis Sizilien.
Düsseldorf u.a.: ECON-Verl., 1994. - 219 S.
B 2 Chri
Genau beobachtete Reportagen der bekannten Fernsehjournalistin und -moderatorin über außergewöhnliche Menschen aus aller Welt.
Buch der Freiheit Dalai Lama <XIV.>:
Das Buch der Freiheit : die Autobiographie des Friedensnobelpreisträgers / Dalai Lama.
Bergisch Gladbach: Lübbe, ca. 1990. - 336 S.
KB 2 Dalai Lama <XIV.>
Die Autobiographie des Dalai Lama schildert das dramatische Schicksal eines Menschen, der im Alter von zwei Jahren zum Gottkönig bestimmt wurde, als Fünfzehnjähriger der Großmacht China die Stirn bieten musste und seit nunmehr über dreißig Jahren im Exil für die Freiheit seines Volkes kämpft.
Die Dalai Lamas Die Dalai Lamas:
Tibets Reinkarnationen des Bodhisattva Avalokitesvara / Martin Brauen (Hrsg.).
Stuttgart: Arnoldsche Art Publishers, 2005. - 303 S. : überw. Ill.
KB 1 Dala
Im Juli 2005 feierte Seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama, seinen 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde mit diesem Band die ganze Geschichte der Dalai Lamas publiziert. Alle regierenden Dalai Lamas werden in Text und Bild ausführlich vorgestellt. Viele weitere Aspekte liefern spannende Einblicke in die tibetische Kulturgeschichte.
Im Banne der Mysterien David-Néel, Alexandra:
Im Banne der Mysterien.
München: Nymphenburger, 1998. - 270 S.
B 2 Davi
Die Autorin (1868-1969) erzählt mit profundem Wissen und viel Humor von der Welt der Spiritisten, der Okkultisten, von den Anhängern von Geheimsekten. Sie demonstriert anschaulich, dass die spirituelle Suche auch auf gefährliche Irrwege führen kann.
Das Vermächtnis des Dalai Lama Follath, Erich:
Das Vermächtnis des Dalai Lama : ein Gott zum Anfassen.
München: Collection Rolf Heyne, 2007. - 319 S.
KB 2 DALAI LAMA <XIV.> Foll
Der tibetanische Religionsführer ist in Deutschland populärer als Papst Benedikt. Der Spiegel-Autor, der seit den 1980er-Jahren den Dalai Lama in vielen Gesprächen zu kontroversen Themen und unbequemen Wahrheiten befragt hat, räumt mit Irrtümern auf.
Alexandra David-Néel Foster, Barbara:
Alexandra David-Néel - Die Frau, die das verbotene Tibet entdeckte : die Biographie / Barbara Foster ; Michael Foster.
Freiburg: Herder, 1999. - 407 S.
B 2 DAVID-NEEL Fost
Die Buddhistin Alexandra David-Néel (1869-1969) hat als erste europäische Frau die verbotene tibetische Stadt Lhasa betreten - lange vor Heinrich Harrer. Diese Biographie portraitiert das abenteuerliche Leben zwischen Ost und West - der kühnen Forschungsreisenden, der bedeutenden Gelehrten, der international erfolgreichen Buchautorin.
Dalai Lama Gruschke, Andreas:
Dalai Lama.
München: Diederichs, 2003. - 96 S.
Kdo 31 Grus
Darstellung der religiösen wie politischen Bedeutung des Dalai Lama sowie der Geschichte seines Amtes.
Mein Leben Harrer, Heinrich:
Mein Leben.
München: Ullstein, 2002. - 570 S.
Cdn 4 Harr
Die fesselnde und abenteuerreiche Lebensgeschichte des 1912 geborenen österreichischen Forschungsreisenden, der nach seiner 1943 geglückten Flucht aus einem britischen Internierungslager sieben Jahre als Freund und Lehrer des jungen Dalai Lama in Tibet verbrachte.
Sieben Jahre Harrer, Heinrich:
Sieben Jahre in Tibet : mein Leben am Hofe des Dalai Lama.
Frankfurt/M.: Ullstein, 1993. - 442 S.
Film und Fernsehen (Bücherbus)
In Frühjahr 1939 wurde Heinrich Harrer Mitglied der deutschen Nanga-Parbat-Expedition, die eine neue Aufstiegsroute erkunden sollte. Da brach der Krieg aus, und Harrer wurde verhaftet und in einem Lager in Indien interniert. 1944 gelang Harrer mit einem Kameraden die Flucht, die sie über den Himalaja nach Tibet in die Freiheit führte. In diesem Buch schildert er seine Erlebnisse am Hof des Dalai Lama in der verbotenen Stadt Lhasa.
Die Suche nach dem Panchen Lama Hilton, Isabel:
Die Suche nach dem Panchen Lama : auf den Spuren eines verschwundenen Kindes.
München: Beck, 2002. - 412 S.
Biographisches
Die 11. Inkarnation des Panchen Lama, ein vom Dalai Lama bestimmter sechsjähriger Junge, wurde 1995 mitsamt seiner Familie von den Chinesen aus dem tibetischen Autonomiegebiet verschleppt und gilt bis heute als verschollen. Die Journalistin und Chinaexpertin Isabel Hilton dokumentiert die heftigen Kontroversen zwischen der chinesischen Regierung und dem buddhistischen Klerus in Tibet. Hiltons Buch ist eine Mischung aus spannendem Reisebericht, profunder Einführung in den Buddhismus und der Suche nach dem Verbleib des rechtmäßigen Panchen Lama.
Leih mir deine Flügel, weißer Kranich Leih mir deine Flügel, weißer Kranich:
drei Frauen aus Tibet erzählen / Ann Riquier (Hrsg.).
Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verl., 2000. - 219 S.
B 1 Leih
Die Widerstandskämpferin Ama Adhé, die Aristokratin Rinchen Dolma Taring und die junge Unternehmerin Pemala sind, trotz unterschiedlicher Lebensläufe, durch das Leben im indischen Exil und durch die Liebe zur verlorenen Heimat verbunden. Sie erzählen in diesem Buch von den Schrecken der Vertreibung, vom überleben und von ihrer Hoffnung.
Dalai Lama Levenson, Claude B.:
Dalai Lama : die autorisierte Biographie des Nobelpreisträgers.
Zürich: Benziger, 1990. - 367 S.
KB 2 DALAI LAMA <XIV.> Leve
Claude B. Levenson hatte in den Jahren zwischen 1985 und 1989 mehrfach Gelegenheit, den Dalai Lama aufzusuchen und intensive Gespräche mit ihm zu führen.
Dalai Lama Ludwig, Klemens:
Dalai Lama.
München: Beck, 2008. - 208 S.
bestellt
Klemens Ludwig zeichnet aus persönlicher Kenntnis - er lernte den Dalai Lama 1988 im buddhistischen Kloster Rikon in der Schweiz kennen - ein umfassendes Bild des Dalai Lama.
Das geheime Leben der Dalai Lamas Norman, Alexander:
Das geheime Leben der Dalai Lamas : die Geschichte der Gottkönige von Tibet.
Bergisch Gladbach: Lübbe, 2007. - 477 S.
Kdo 3 Norm
Biografien der 14 Dalai Lamas, verbunden mit der Geschichte Tibets seit vorbuddhistischer Zeit.
Licht im Dunkel der Nacht Pachen, Ani:
Licht im Dunkel der Nacht : Eine tibetische Nonne kämpft für die Freiheit.
Frankfurt am Main: S. Fischer, 2002. - 351 S.
Biographisches
Ani Pachens Lebenserinnerungen sind das Zeugnis einer mutigen Frau, die den Kampf gegen die chinesische Vorherrschaft in Tibet und ihre anschließende 21-jährige Gefangenschaft nur durch die tiefe Verwurzelung im buddhistischen Glauben überlebte.
Zeit der Drachen Pema, Jetsun:
Zeit der Drachen : eine Frau kämpft um Tibet.
Düsseldorf: ECON Taschenbuch-Verl., 1997. - 319 S.
Biographisches
Im Zentrum des ruhigen und undramatischen Berichts der Autorin steht die Tragödie ihres Volkes sowie ihr Lebenswerk, das "Tibetan Childrens's Village", ein Kinderdorf für tibetische Flüchtlingskinder im indischen Exil.
Die Frauen von Tibet Taklha, Namgyal Lhamo:
Die Frauen von Tibet.
München: Nymphenburger , 2007. - 285 S.
B 1 Takl
Die Schwägerin des Dalai Lama schildert die Lebenswege unterschiedlicher Frauen aus Tibet vor der chinesischen Besetzung und im Exil.
Geboren in Lhasa Taklha, Namgyal Lhamo:
Geboren in Lhasa : Autobiografie.
München: Nymphenburger, 2001. - 367 S.
B 2 Takl
Die Schwägerin des 14. Dalai Lama berichtet von ihrem Leben im Exil in Indien, der Schweiz und den USA, wo sie an Projekten zur Ansiedelung von Exil-Tibetern arbeitet.
Mein Weg führt nach Tibet Tenberken, Sabriye:
Mein Weg führt nach Tibet : die blinden Kinder von Lhasa.
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000. - 251 S.
Bestseller
In Tibet sind sie Ausgestoßene: blinde Kinder. Sabriye Tenberken gründete die erste Blindenschule Tibets. Sie weiß, wie ihre Schützlinge sich fühlen - sie ist selbst blind. Sie studierte Tibetologie und entwickelte die erste tibetische Braille-Schrift.
Das siebte Jahr Tenberken, Sabriye:
Das siebte Jahr : von Tibet nach Indien.
Köln: Kiepenheuer & Witsch , 2006. - 250 S.
B 2 Tenb
1998 eröffnete die blinde deutsche Tibetologin die 1. Schule für Blinde in ganz Tibet. Hier schildert sie neben den Lebensgeschichten einiger der dort unterrichteten Kinder ein großes Abenteuer: 2004 versuchte sie mit einigen blinden Jugendlichen die Besteigung eines 7000er Gipfels im Himalaya.
Tashis neue Welt Tenberken, Sabriye:
Tashis neue Welt : ein blinder Junge zeigt uns Tibet.
Hamburg: Dressler, 2000. - 79 S. : überw. Ill.
Cgm 1 Tenb
Tashi, ein blinder Junge aus einem abgelegenen Bergdorf, erzählt über seine Krankheit, das Leben im Dorf als Ziegenhirte, die Neuigkeit, dass es in Lhasa eine Schule für Blinde geben soll und über seine abenteuerliche Reise dorthin.
Himmelsbegräbnis Xinran:
Himmelsbegräbnis : ein Buch für Shu Wen.
München: Droemer, 2005. - 175 S.
B 2 SHU Xinr
Die Schriftstellerin und Journalistin Xue Xinran erzählt die ungewöhnliche Lebensgeschichte der chinesischen ärztin Wen Shu, die 34 Jahre lang durch Tibet zog, um ihren im Krieg verschollenen Mann wieder zu finden.
Wolkenkind Yangchen, Soname:
Wolkenkind.
München: Droemer, 2005. - 303 S.
Biographisches / Bestseller
Schicksal einer tibetischen Frau, die 10 Jahre von ihrem 6. Lebensjahr an als Dienstmädchen unter harten Lebensbedingungen arbeiten muss, bevor ihr die Flucht nach Indien und dann nach Europa gelingt, wo sie ein neues Leben als Sängerin beginnt.

Romane

Roter Mohn Alai:
Roter Mohn.
Zürich: Unionsverl., 2004. - 439 S.
Alai
Der 2. Sohn der osttibetischen Fürstenfamilie Maichi gilt wegen seiner seltsamen Intuitionen als Idiot. Doch in den Zeiten der chinesischen Revolution, als Opium, moderne Waffen und schließlich die Kommunisten ihren Weg nach Tibet finden, trifft er meist unbeabsichtigt sehr weise Entscheidungen.
Die goldenen Dächer von Lhasa DeCesco, Federica:
Die goldenen Dächer von Lhasa. - 1. Aufl. der vollständig überarb., veränd. Neuausg.
Würzburg: Arena, 2002. - 346 S.
Mädchen/Frauen (Kinder- und Jugendbücherei)
In den 50er-Jahren sind 2 junge Mädchen in Tibet mit den einrückenden Chinesen konfrontiert. Ab 12.
Tara und die Reiter des Windes Cesco, Federica de:
Tara und die Reiter des Windes.
Würzburg: Arena, 2005. - 222 S.
Mädchen/Frauen (Kinder- und Jugendbücherei)
Die Tibeterin Tara wird als 12-Jährige auf ein Internat in China geschickt. Als sie Jahre später wieder in die alte Heimat zurückkehrt, beschließt sie, sich von ihrer Nomadengroßmutter in Tierheilkunde unterrichten zu lassen.
Die Tibeterin Cesco, Federica de:
Die Tibeterin : Roman.
Düsseldorf: M. von Schröder, 1998. - 557 S.
Cesc
Die junge Tibeterin Tara lebt in der Schweiz zwischen zwei Kulturen. Als sie beunruhigende Nachrichten von ihrer Zwillingsschwester erhält, die vor 20 Jahren nach der überstürzten Flucht in Tibet zurückgeblieben war, macht Tara sich auf die gefahrvolle Suche nach ihr.
Die Tochter der Tibeterin Cesco, Federica de:
Die Tochter der Tibeterin : Roman.
München: Schröder, 2001. - 449 S.
Cesc
Forts. von "Die Tibeterin". Die Ärztin Tara kämpft um die Liebe des Freiheitskämpfers Atan. Doch auch ihre Nichte liebt Atan und bringt sich selbst in Gefahr, um ihm nahe zu sein.
Die Tibeterin Cesco, Federica de:
Weißer Kranich über Tibet. - 2. Aufl.
Würzburg: Arena, 1999. - 269 S.
Mädchen/Frauen (Kinder- und Jugendbücherei)
Sonam, eine 16-jährige Tibeterin, gerät in höchste Lebensgefahr. Sie bekommt eine Videokassette zugespielt, in der die blutige Niederschlagung einer friedlichen Demonstration durch die chinesischen Besatzer dokumentiert ist.
Shangri-La Cooney, Eleanor:
Shangri-La : das vergessene Land ; Roman / Eleanor Cooney ; Daniel Altieri.
München: Goldmann, 1998. - 310 S.
Coon
China, 1965: Der fanatische General Zhang erhält von Mao-Tse-Tung den Befehl zur Besetzung Tibets. Beim Versuch, seinen Zerstörungswahn zu verhindern, gerät seine Tochter Ma Li auf die Spur des sagenumwobenen Shangri-La, dem paradiesischen Eiland in den Hochebenen Tibets.
Liebeszauber und schwarze Magie David-Néel, Alexandra:
Liebeszauber und schwarze Magie : Abenteuer in Tibet .
Kreuzlingen u.a.: Hugendubel, 2007. - 208 S.
Davi
Die kultur- und religionsgeschichtlich faszinierende Geschichte eines tibetischen Räuberhauptmanns, dessen Liebe zu einer geheimnisvollen Frau ihn in gefährliche mystische Abenteuer mit Dämonen verstrickt.
Der verborgene Türkis David-Néel, Alexandra:
Der verborgene Türkis : Roman / Alexandra David-Neel; Lama Yongden.
München: Nymphenburger, 1997. - 253 S.
Davi
Der Mord an seinem geistigen Lehrer veranlaßt einen jungen Tibeter nach dessen Mörder und einem Macht und Weisheit bringenden Türkis aus dem Reich der Götter und Dämonen zu suchen. Die abenteuerliche Suche führt Münpa aus der Weite des tibetischen Graslandes über das Kloster Kumbum in den Westen Chinas, zu den Tausend Buddhas von Dunhuang und durch die Wüste Gobi.
Die drei Silbermünzen Die drei Silbermünzen:
ein Volksmärchen aus Tibet / von Tashi Daknewa erzählt. Veronica Leo hat dieses in Wort und Bild wiedergegeben.
Erlangen: Boje-Verl., 1994. - <16> Bl. : überw. Ill.
Märchen (Kinder- und Jugendbücherei)
Der Junge Jinpa soll mit drei Silbermünzen in der Welt draußen sein Glück machen. Anders als die Mutter es sich vorgestellt hat, verwendet er dieses Geld, um das Leben dreier Tiere zu retten.
Der Mann, der zum Himmel ging Fox, Edward:
Der Mann, der zum Himmel ging.
Berlin: Wagenbach, 2006. - 85 S.
Fox
Die wahre Geschichte der Reise des Ungarns Alexander Csoma de Körös 1818 nach Tibet, um den vermeintlichen Ursprung des ungarischen Volkes im Himalaya zu finden, zugleich der Beginn der Tibetforschung.
Tim in Tibet Hergé:
Tim in Tibet. 6. Aufl.
Hamburg: Carlsen, 2005. - 62 S., überw. Ill.
(Tim und Struppi; 19)
JugendComic
Spannende Comic-Abenteuer mit dem rasenden Reporter Tim und seinem treuen Hund Struppi, die immer wieder in abenteuerliche Kriminalfälle verwickelt werden.
Der goldene Knabe Herrmann, Michaela:
Der goldene Knabe : Roman.
München: Blanvalet, 2000. - 443 S.
Herm
Die mächtige alte Schamanin Bajan Adraga, Herrscherin eines Mongolen-Stammes, schreckt vor nichts zurück, um dem Enkel der chinesischen Kaisertochter Einhalt zu gebieten. Nach einer alten Prophezeiung soll dieses auserwählte Kind die Vorherrschaft der Mongolen über Asien beenden.
Das Lebensrad Heß, Dieter:
Das Lebensrad : Roman aus dem Himalaya.
Zürich: Oesch, 1999. - 389 S.
Hess
Eine abenteuerliche Himalaya-Expedition deutscher Touristen. Der Autor webt in seinen Politthriller Naturbeschreibungen und wissenschaftliche Exkurse ein.
Yeshe-Ö Heß, Dieter:
Yeshe-Ö, König in Tibet: ein fast historischer Roman vom Dach der Welt.
Zürich: Oesch, 1998. - 518 S.
Hess
Im 11. Jahrhundert reisen der Mönch Markus von Reichenau und sein Neffe Derek im Auftrag der Kirche nach Tibet, um dort Verbündete gegen die immer stärker Europa bedrohenden muslimischen Völker zu finden.
Der verlorene Horizont Hilton, James:
Der verlorene Horizont : Roman.
München: Piper, 2003. - 250 S.
Film + Fernsehen
Shangri La - Utopie oder Wirklichkeit? James Hiltons Roman entführt Sie in die erhabene Ruhe des Himalaya und die Abgeschiedenheit des Lamaklosters Shangri-La. Irgendwo in Tibet ...
Im Tal des Yeti Kopacka, Werner:
Im Tal des Yeti : Roman.
München: Nymphenburger, 1997. - 316 S.
Kopa
Ein junger Wissenschaftler stößt auf der Suche nach seinem verschollenen Vater in Tibet auf Beweise für die Existenz des legendären Yeti. Fernab aller Zivilisation muß er sich entscheiden, ob ihm der Schutz dieser Menschen wichtiger ist als wissenschaftlicher Ruhm.
Märchen aus Tibet Märchen aus Tibet
hrsg. und übertr. von Helmut Hoffmann.
München: Diederichs, 1988. - 253 S.
(Märchen der Weltliteratur)
30 Maer
Diese der tibetischen und auch der indischen Literatur entnommenen Märchen sind gut lesbar und gut verständlich. Dennoch empfiehlt es sich bei diesem Band besonders, einen Blick für das Nachwort zu haben, das vor allem bei den mythischen Geschichten hilfreich ist.
Sherlock Holmes Norbu, Jamyang:
Sherlock Holmes - Das Mandala des Dalai Lama : die Abenteuer des großen Detektivs in Indien und Tibet.
Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2004. - 333 S.
Norb
Meisterdetektiv Sherlock Holmes hält sich 1891 in Bombay auf und muss einen Mörder bis in die verschlossene Stadt Lhasa in Tibet verfolgen, wo der junge Dalai Lama in große Gefahr gerät.
Die Stimme des Zwielichts Olvedi, Ulli:
Die Stimme des Zwielichts : Roman.
München u.a.: Barth, 2000. - 317 S.
Olve
Forts. von: "Wie in einem Traum". Die junge tibetische Nonne wird als Yogini nach London geschickt, um dort die buddhistischen Lehren zu praktizieren. In dieser für sie verwirrenden, komplizierten Welt fühlt sie sich von großen Selbstzweifeln gequält.
Wie in einem Traum Olvedi, Ulli:
Wie in einem Traum : Roman.
München u.a.: Barth, 1998. - 318 S.
Olve
Der spirituelle Entwicklungsweg einer jungen Waise, die aus einem kleinen Dorf in den Bergen Nepals kommt und im Tal von Katmandu in einem Nonnenkloster im tibetischen Buddhismus unterwiesen wird.
Der fremde Tibeter Pattison, Eliot:
Der fremde Tibeter : Roman.
Berlin: Rütten & Loening, 2000. - 492 S.
Patt
In den Bergen Tibets wird die Leiche eines hohen chinesischen Funktionärs gefunden. Inspektor Shan, der zusammen mit inhaftierten tibetischen Mönchen in der Nähe beim Straßenbau eingesetzt ist, wird mit der Aufklärung des heiklen Falles betraut.
Der fremde Tibeter Pattison, Eliot:
Der fremde Tibeter : Kriminalroman. - Autoris. Hörfassung.
Schwäbisch Hall: steinbach sprechende bücher, 2007. - 7 CD
CD Literatur
Das Auge von Tibet Pattison, Eliot:
Das Auge von Tibet : Roman.
Berlin: Rütten & Loening, 2002. - 697 S.
Patt
Auch in seinem zweiten Roman entführt Pattison seine Leser nach Tibet. Es gelingt ihm erneut, eine ungemein fesselnde Abenteuergeschichte vor einem überzeugenden gesellschaftlichen Hintergrund zu erzählen: Inspektor Shan aus Peking, in Ungnade gefallen und ins ferne Tibet verbannt, besteht viele gefahrvolle Abenteuer, um den Mord an einer Lehrerin und das Verschwinden eines Lamas in der nördlichen Grenzregion aufzuklären. Dabei hat er die chinesischen Besatzer und deren Geheimpolizei als Gegenspieler.
Das tibetische Orakel Pattison, Eliot:
Das tibetische Orakel : Roman.
Berlin: Rütten & Loening, 2003. - 655 S.
Patt
Der als Verbannter in Tibet lebende chinesische Polizist Shan begleitet eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von tibetischen Mönchen und Widerstandskämpfern auf eine gefährliche Mission: Sie wollen das Steinerne Auge, ein religiöses Artefakt, an seinen Ursprungsort im abgelegenen, heiligen Yapchi-Tal zurückbringen.
Der verlorene Sohn von Tibet Pattison, Eliot:
Der verlorene Sohn von Tibet : Roman.
Berlin: Rütten & Loening, 2004. - 522 S.
Patt
Der in tibetischer Verbannung lebende chinesische Ermittler Shan steht vor der schwierigen Aufgabe, einen international groß angelegten Raub tibetischer Kunstschätze aufzuklären.
Der Berg der toten Tibeter Pattison, Eliot:
Der Berg der toten Tibeter : Roman.
Berlin: Rütten & Loening, 2007. - 459 S.
Patt
Der seit vielen Jahren in tibetischer Verbannung lebende chinesische Ermittler Shan soll in einem abgelegenen Bergdorf 2 Morde aufklären und stößt auf ein beinahe undurchdringliches Gewirr von Rätseln und Geheimnissen.
Der Berg der toten Tibeter Pattison, Eliot:
Der Berg der toten Tibeter : Kriminalroman. Autoris. Hörfassung.
Schwäbisch Hall: Steinbach , 2007. - 6 CDs
CD Literatur
Der fliegende Berg Ransmayr, Christoph:
Der fliegende Berg : Roman.
Frankfurt am Main: S. Fischer, 2006. - 358 S.
Rans
Die dramatische Geschichte eines irischen Brüderpaares, das sich extremen Herausforderungen bei der Besteigung eines unbekannte "mythischen" Berges im Osten Tibets stellt.
Milarepa Schmitt, Eric-Emmanuel:
Milarepa : Erzählungen.
Zürich: Ammann, 2006. - 90 S.
Schmit
Legende des tibetischen Mönchs Milarepa, der sich vom Rächer zum Erleuchteten wandelt.
Das schwarze Thangka Scofield, Raymond A.:
Das schwarze Thangka : Roman.
München: Lichtenberg-Verl., 1998. - 456 S.
Scof
Peking unterbreitet Tibet ein Friedensangebot und lädt den Dalai Lama ein! Doch zwei junge Amerikaner entdecken, dass das Angebot Teil eines Vernichtungsplans ist. Nur das schwarze Thangka kann eine Katastrophe verhindern...
Tibet Sis, Peter:
Tibet : das Geheimnis der roten Schachtel.
München: Hanser, 1998. - [30] Bl., überw. Ill.
Preisgekrönt (Kinder- und Jugendbücherei)
Peters Vater wird als Filmdokumentar nach China geschickt, um den Bau der Straße von China ins besetzte Tibet zu filmen. Nach seiner Rückkehr erzählt er seinem Sohn von seinen Begegnungen mit Mönchen, seltsamen Schneemenschen und dem Dalai Lama.
Deutscher Jugendliteraturpreis 1999.
Das Geheimnis des Hauses Tesur Tailing, Wangdor:
Das Geheimnis des Hauses Tesur.
Unkel/Rhein: Horlemann-Verl., 2001. - 206 S.
Tail
Tibet in den 40er-Jahren: Drei Freunde gründen in Lhasa das mächtige Handelshaus "Tesur". Aber schon bald holen sie die Schatten ihrer Vergangenheit ein. Dieser Debütroman des Tibeters Tailing bietet eine interessante, entmystifizierende Darstellung des Alltags verschiedener Gesellschaftsschichten im Tibet der 40er Jahre, eingebettet in eine Kriminalgeschichte besonderer Art.
Hundert Tage bis Lhasa Zimmermann, Christa-Maria:
Hundert Tage bis Lhasa.
Würzburg: Arena, 2004. - 290 S.
Mädchen / Frauen (Kinder- und Jugendbücherei)
Tibet 1923: Die 13-jährige Weise Pema will zu ihren Großeltern nach Lhasa, aber wie soll sie dort hinkommen?

Tibetischer Buddhismus

Tibets weiße Frauen Allione, Tsültrim:
Tibets weise Frauen.
Berlin: Theseus-Verl., 2001. - 351 S.
Kdo 31 Alli
Einführung in das weibliche Prinzip innerhalb des tibetischen Buddhismus mit Biografien von 6 tibetischen Mystikerinnen. Tsültrim Allione wurde mit 19 Jahren buddhistische Nonne, heiratete später und bekam vier Kinder. Sie ist heute eine der bekanntesten westlichen Lehrenden des tibetischen Buddhismus und Gründerin des Tara Mandala Retreat Centers in Colorado (USA).
Auf dem Pfad der Erleuchtung Auf dem Pfad der Erleuchtung : Tibet und Mongolei
Amsterdam: Time-Life-Bücher, 1998. - 144 S., überw. Ill.
(Mythen der Menschheit)
Kdo 31 Auf
Farbfoto-Bildband über die Mythologien Tibets und der Mongolei, über die Geschichte des tibetischen Buddhismus und der Bön-Religion.
Die Symbole des tibetischen Buddhismus Beer, Robert:
Die Symbole des tibetischen Buddhismus.
München u.a.: Diederichs, 2003. - 379 S.
Kdo 31 Beer (Präsenzbestand)
Entschlüsselt die vielfältige Bildersprache des tibetischen Buddhismus: Glückssymbole, Opfergaben, Embleme, Tiere und Fabelwesen, die Elemente und kosmologischen Symbole, Ritual- und Handinstrumente, magische Waffen, Handstellungen und Mudras.
Tibetischer Buddhismus Brucker, Karin:
Tibetischer Buddhismus : Handbuch für Praktizierende im Westen ; Geschichte, Lehre und Praxis - Feste, Rituale und Feiertage.
Bern: Barth, 2003. - 352 S.
Kdo 31 Bruc
Einblick in Geschichte, Philosophie und Praxis des tibetischen Buddhismus.
Religion und Politik im Tibetischen Buddhismus Brück, Michael von:
Religion und Politik im Tibetischen Buddhismus.
München: Kösel, 1999. - 239 S.
Kdo 31 Brue
Die Verquickung von Religion und Politik bei den Tibetern und ihre Implikationen für die Gesellschaft und das politische Alltagsgeschehen werden geschildert.
Die Welt des tibetischen Buddhismus Brück, Regina von:
Die Welt des tibetischen Buddhismus : eine Begegnung.
München: Kösel, 1996. - 159 S.
Kdo 31 Brue
Diese Einführung in die Welt des tibetischen Buddhismus beginnt mit der Geschichte und geht dann über zu den geistigen Grundlagen, zur Lebenspraxis und zu den Besonderheiten der tibetischen Spiritualität.
Von Furcht zu Furchtlosigkeit Chödrön, Pema:
Von Furcht zu Furchtlosigkeit.
Sprecherin: Maria Böhme.
München: Goldmann, 2005. - 2 CDs
Sachhörbuch Kdo 3 Choe
Der tibetische Buddhismus kennt vier Haltungen, die helfen, Furcht zu überwinden: liebevolle Güte, Mitgefühl, Freude und Gelassenheit.
Aktive Meditation Chögyam (Trungpa):
Aktive Meditation : Lebenssituationen klar erkennen und geschickt damit umgehen.
Aitrang: Windpferd, 2006. - 132 S.
Kdo 31 Choe
Sieben Vorträge des 1987 verstorbenen tibetischen Lamas zu grundlegenden Begriffen buddhistischer Meditationspraxis.
Das Buch vom meditativen Leben Chögyam (Trungpa):
Das Buch vom meditativen Leben : die Shambhala-Lehren vom Pfad des Kriegers zur Selbstverwirklichung im täglichen Leben.
Reinbek: Rowohlt Taschenbuch-Verl., 1998. - 206 S.
Kdo 31 Choe
Der Autor, einer der besten, die den Tibetischen Buddhismus im Westen bekanntgemacht haben, stellt hier die sogenannten Shambala-Lehren vor, die zwar aus der buddhistischen Kultur stammen, aber nur im weitesten Sinn religiöser Art sind.
Achtsamkeit und Versenkung Dagyab, Loden S.:
Achtsamkeit und Versenkung : Lamrim - die tibetische Meditation / Loden Sherap Dagyap Rinpoche ; Thomas Lautwein.
München [u.a.]: Diederichs, 2001. - 336 S.
Kdo 31 Dagy
"Lamrim", der Stufenweg zur Erleuchtung, ist ein tibetisches Meditationssystem aus dem 11. Jahrhundert. Es ist die Meditation, die auch der Dalai Lama ausübt und lehrt.
Buddhismus Dalai Lama <XIV.>:
Einführung in den Buddhismus: die Harvard-Vorlesungen. - 18. Aufl.
Freiburg im Breisgau: Herder, 2005. - 309 S.
Kdo 3 Dala
10 gut verständliche Vorträge, die der Dalai Lama an der Harvard-Universität hielt.
Die Freude, friedvoll... Dalai Lama <XIV.>:
Die Freude, friedvoll zu leben und zu sterben : zentrale tibetisch-buddhistische Lehren ; Bibliothek Tibets.
München: Knaur, 2000. - 255 S.
Neues Denken - Neues Leben
Der Dalai Lama verkörpert das Ideal der Friedfertigkeit, denn es ist tief in der buddhistischen Lehre verankert - verbunden mit der Überzeugung, dass die Summe eines friedvollen Lebens sich im Augenblick des Todes verdichtet und nach einem Aufenthalt im Jenseits entsprechend positive Voraussetzungen für die nächste Inkarnation schafft.
Frieden im Herzen und in der Welt Dalai Lama <XIV.>:
Frieden im Herzen und in der Welt : lebenspraktische Erläuterungen zur buddhistischen Weltsicht.
München: Lotos, 2003. - 255 S.
Kdo 31 Dala
Sammlung von Lehrvorträgen des Dalai Lama aus Anlass der Kalachakra-Zeremonie im Jahr 2002 in Graz/Österreich, die zugleich einen allgemeinen Einblick in die buddhistische Weltsicht und die Praxis des tibetischen Buddhismus bieten.
Das Leben tiefer verstehen Dalai Lama <XIV.>:
Das Leben tiefer verstehen : erkenne dich selbst und lebe gelassener.
Freiburg im Brsg.: Herder, 2007. - 218 S.
Neues Denken - Neues Leben
Durch konkrete Kontemplationen und Übungen aus der buddhistischen "Einsichtsmeditation" zeigt der Dalai Lama, was Selbsterkenntnis in der buddhistischen Praxis bedeutet: die unverzerrte Wahrnehmung der Realität.
Die Lehren des tibetischen Buddhismus Dalai Lama <XIV.>:
Die Lehren des tibetischen Buddhismus. - 2. Aufl.
Hamburg: Hoffmann und Campe, 1998. - 287 S.
Kdo 31 Dala
Der Dalai Lama führt in den Tibetischen Buddhismus, in Theorie und Praxis dieser Religionsrichtung ein, eine Abhandlung von höchster buddhistischer Authentizität, die sich vorwiegend an ein buddhistisches Publikum mit entsprechendem Grundwissen wendet.
Logik der Liebe Dalai Lama <XIV.>:
Logik der Liebe.
München: Goldmann, 1990. - 336 .
Kdo 31 Dala
Die buddhistische Philosophie ist ein Weg der Praxis. So besagt die Logik der Liebe, dass ein jedes seine Existenz im anderen hat. Kommunikation ist die Basis, auf der ein Miteinander funktionieren kann. Die gesellschaftliche Realität wird jedoch von Egozentrik und Trennung zwischen Herz und Verstand geprägt. Der Dalai Lama tritt mit seinen Reden als einer der beeindruckendsten Zeugen für die Einheit von Logik und Liebe hervor. Ein faszinierender Bildband.
Traum, Schlaf und Tod Dalai Lama <XIV.>:
Traum, Schlaf und Tod : Grenzbereiche des Bewußtseins ; der Dalai Lama im Gespräch mit westlichen Wissenschaftlern / Francisco J. Varela. Dalai Lama. - Ungekürzte Taschenbuchausg.
München: Piper, 2001. - 303 S.
Kdo 31 Dala
Das Bewusstsein von Traum, Schlaf und Tod in den Kulturen: Der Dalai Lama führt Ansätze aus dem Buddhismus mit modernen Erkenntnissen der Psychologie und Neurophysiologie zusammen und ebnet den Weg für eine Synthese zwischen östlicher und westlicher Weisheit.
Die vier edlen Wahrheiten Dalai Lama <XIV.>:
Die vier edlen Wahrheiten : die Grundlage buddhistischer Praxis / Dalai Lama.
Frankfurt am Main: Krüger, 1999. - 154 S.
Kdo 3 Dala
Die Vier Edlen Wahrheiten, die das Leid im menschlichen Dasein sowie ihre Überwindung beschreiben, bilden die Grundlage für alle Formen des Buddhismus und jeder Auseinandersetzung mit dem Buddhismus.
Die Vier Edlen Wahrheiten Dalai Lama <XIV.>:
Die Vier Edlen Wahrheiten : Ungekürzte Lesung.
Sprecher: Hans Eckardt. Regie: Markus Langer.
Marburg/Lahn : Hörbuchproduktionen, 2005. - 3 CDs
Sachhörbuch Kdo 3 Dala
Einführende Hinweise und Erläuterungen zur Grundlage der buddhistischen Lehre, der 4 Edlen Wahrheiten, die das Leid im menschlichen Dasein sowie seine Überwindung beschreiben.
Der Weg zum Glück Dalai Lama <XIV.>:
Der Weg zum Glück : Sinn im Leben finden.
Mit Peter Lieck. Bearb. und Regie: Rainer Gussek. - Gekürzte Lesung.
Berlin : Der Audio-Verl., 2003. - 2 CDs
Sachhörbuch Kdo 31 Dala
Eine Einführung des Oberhauptes des tibetischen Buddhismus in die Praxis des meditativen, erfüllten Lebens, das geprägt ist von einer positiven, gelassenen Grundhaltung und innerer Stärke. die das Leid im menschlichen Dasein sowie seine Überwindung beschreiben.
Die Welt in einem einzigen Atom Dalai Lama <XIV.>:
Die Welt in einem einzigen Atom : meine Reise durch Wissenschaft und Buddhismus.
Robert Atzorn liest..
Berlin: Theseus-Verl., 2006. - 1 CD
Sachhörbuch Kdo 31 Dala
Der Dialog zwischen Wissenschaft und Spiritualität ist nach Ansicht des Dalai Lama die einzige Chance, die globalen Herausforderungen der Gegenwart zu meistern. Er zeigt Berührungspunkte von Erkenntnissen westlicher Wissenschaft und traditionellem Wissen des Buddhismus.
Unsterblichkeit und Wiedergeburt David-Néel, Alexandra:
Unsterblichkeit und Wiedergeburt : Lehren und Bräuche in China, Tibet und Indien.
München: Nymphenburger, 2000. - 238 S.
Kbl Davi
In dieser Studie vergleicht David-Néel die Vorstellungen von Unsterblichkeit und Wiedergeburt und von Körper und Seele im chinesischen Taoismus, im tibetischen Buddhismus und im indischen Hinduismus.
Geheimes heiliges Tibet Dowman, Keith:
Geheimes heiliges Tibet : ein Führer zu den Mysterien des verbotenen Landes.
Kreuzlingen [u.a.]: Hugendubel, 2000. - 355 S.
Kdo 31 Dowm
Die kulturellen Eigenheiten der Tibeter werden beschrieben, ihre grundlegende Spiritualität, ihr Sinn für visionäre und symbolgeladene Weltanschauungen sowie ihre Geschäftstüchtigkeit.
Dialog mit dem Dalai Lama Goleman, Daniel:
Dialog mit dem Dalai Lama : wie wir destruktive Emotionen überwinden können.
München u.a.: Hanser, 2003. - 556 S.
Kdo 31 Cole
Wissenschaftler und Philosophen aus dem Westen trafen sich mit dem Dalai Lama zu einer Gesprächsrunde zum Thema "destruktive Emotionen". Goleman dokumentiert und erläutert die Beiträge der Teilnehmer, fasst die Diskussionen zusammen und beschreibt die Atmosphäre der Konferenz.
Grundlagen tibetischer Mystik Govinda, Anagarika:
Grundlagen tibetischer Mystik : nach den esoterischen Lehren des Großen Mantra, Om Mani Padme Hum / von Lama Anagarika Govinda. - 11. Aufl.
Weilheim/Obb.: Barth, 1999. - 386 S.
Kdo 31 Govi
Eine Einführung, die vor allem die Bedeutung des Mantras (heilige Wortsilben) in der tibetischen Mystik erläutert.
Der Weg der weissen Wolken Govinda, Anagarika:
Der Weg der weissen Wolken : Erlebnisse eines buddhistischen Pilgers in Tibet / von Lama Anagarika Govinda. - 16. Aufl.
München <u.a.>: Scherz, 1996. - 456 S.
Kdo 31 Govi
Mythen... Gruschke, Andreas:
Mythen und Legenden der Tibeter : von Kriegern, Mönchen, Dämonen und dem Ursprung der Welt.
München: Diederichs, 1996. - 279 S.
Kdo 31 Grus
Andreas Gruschke hat bei seinen zahlreichen privaten Besuchen und als Reiseleiter das ganze Hochland Tibet in allen Teilgebieten intensiv kennen gelernt. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen in Büchern und Zeitschriften über Tibet.
Den Pfad des Buddha gehen Kalu <Rin-po-che>:
Den Pfad des Buddha gehen : eine Einführung in die meditative Praxis des tibetischen Buddhismus, von den vorbereitenden Übungen bis zur höchsten Stufe der Meditation / Kalu Rinpoche.
München <u.a.>: Scherz, 1991. - 255 S.
Kdo 31 Kalu
Kurzgefasste Einführung in die meditative Praxis des tibetischen Buddhismus (Vajrayana), von den vorbereitenden Übungen bis zur Mahamudra, der höchsten Stufe der Meditation und Quintessenz des buddhistischen Erleuchtungsweges.
Tibetische Astrologie Marinangeli, Luciana:
Tibetische Astrologie : das verborgene Wissen der kosmischen Ordnungen.
Bern: Fischer-Media, 1998. - 226 S.
Ubn Mari
Einführung in das Regelwerk der tibetischen Astrologie. Musterbeispiele.
Tibetische Mythen und Gottheiten Midal, Fabrice:
Tibetische Mythen und Gottheiten : Einblick in eine spirituelle Welt.
Berlin: Theseus-Verl., 2002. - 159 S.
Kdo 31 Mida
Midal stellt in seinem Buch die zentralen Mythen, Götter, Halbgötter und Dämonen des tibetischen Buddhismus vor und erläutert ihre symbolische Bedeutung. Darüber hinaus erklärt er, was Göttlichkeit im Buddhismus wirklich bedeutet und welche Unterschiede es zu einem christlich geprägten Verständnis gibt. Befähigen Leser, sich eigene Jahreshoroskope zu erstellen.
Das grosse Siegel Nydahl, Ole:
Das grosse Siegel : die Mahamudra-Sichtweise des Diamantweg-Buddhismus.
Sulzberg: Joy-Verl., 1998. - 223 S.
Kdo 31 Nyda
Ein alter tibetischer Weisheitstext, der unter der Bezeichnung Das Große Siegel bekannt ist, beschreibt Weg und Ziel des Diamantwegs, jenes buddhistischen Erleuchtungspfades, der grenzenlose Einsicht in die Natur des Geistes.
Wie die Dinge sind Nydahl, Ole:
Wie die Dinge sind : eine zeitgemäße Einführung in die Lehre Buddhas.
München: Knaur, 2004. - 204 S.
Kdo 31 Nyda
Lama Ole Nydahl ist der bekannteste Buddhist des Westens. Er wurde von einem Karmapa, dem Oberhaupt der tibetischen Karma-Kagyü-Schule, als buddhistischer Lehrer ausgebildet und zum Lama ernannt.
Wie die Dinge sind Nydahl, Ole:
Wie die Dinge sind : eine zeitgemäße Einführung in die Lehre Buddhas.
Wuppertal: BDD, 2001. - 2 CDs
Sachhörbuch Kdo 31 Nyda
Religion und Kultur... Powers, John:
Religion und Kultur Tibets : das geistige Erbe eines buddhistischen Landes.
München: Barth, 1998. - 399 S.
Kdo 31 Powe
Ausführliche Einführung in den tibetischen Buddhismus aus wissenschaftlicher Sicht nebst einer knappen Abhandlung der tibetischen Geschichte.
Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben Rinpoche, Sogyal:
Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben : Ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod.
Frankfurt am Main: Fischer , 2004. - 509 S.
Neues Denken - Neues Leben
In einer auf den westlichen Menschen abgestimmten Auslegung der buddhistischen Lehren, auf denen das berühmte "Tibetische Totenbuch" basiert, führt Sogyal Rinpoche an eine Lebenspraxis heran, durch die der Tod seinen Schrecken verliert und der Alltag an Authentizität und Lebensfreude gewinnt.
Der Garten des Buddha Roach, Geshe Michael:
Der Garten des Buddha : tibetische Lehren / Geshe Michael Roach.
München: Dt. Taschenbuch-Verl., 2002. - 222 S.
Kdo 3 Roac
Ein spirituell Suchender trifft in einem geheimnisvollen Garten die großen buddistischen Meister, die ihm die buddhistische Lehre erläutern und ihn zur Meditation anleiten.
Das Herz erwecken Schlaffer, Irmentraud:
Das Herz erwecken : zwölf Schritte zu einem mitfühlenden Leben.
Berlin : Theseus-Verl., 2006. - 143 S.
Kdo 31 Schlaf
Anleitung zur meditativen Auseinandersetzung mit einengenden Ich-Haltungen, Gewohnheiten und Vorurteilen, die nach der Lehre des tibetischen Buddhismus den freien Fluss des Mitgefühls behindern und so das Entstehen von zwischenmenschlichen Kontakten erschweren.
Der Tibetische Buddhismus Söpa, Lhündub:
Der Tibetische Buddhismus / Geshe Lhündub Söpa ; Jeffrey Hopkins. - 9. Aufl.
München: Diederichs, 1998. - 224 S.
Kdo 31 Soep
Symbole des Buddhismus Symbole des Buddhismus : der tibetische Weg
Text von Claude B. Levenson. Photogr. von Laziz Hamani.
Augsburg: Bechtermünz, 1999. - 127 S.
Kdo 31 Symb
Das Buch vermittelt einen Einblick in die praktischen und theoretischen Aspekte des tibetischen Buddhismus. Es beschreibt, wie man eine Meditationssitzung vorbereitet und durchführt, gibt zugleich einen Überblick über die psychologischen Lehren der Schulen des Buddhismus.
Totenbuch Das Totenbuch der Tibeter. - 21. Aufl.
München: Diederichs, 2000. - 173 S.
Kdo 31 Tote
Das Totenbuch der Tibeter - eine der großen Weisheitsbücher der Menschheit - neu herausgegeben von einem führenden tibetischen Meditationsmeister.
Der Mythos Freiheit und der Weg der Meditation Trungpa, Chögyam:
Der Mythos Freiheit und der Weg der Meditation. - 5. Aufl.
Berlin : Theseus-Verl., 2002. - 170 S.
Kdo 31 Trun
Chögyam Trungpa (1939-1987) gilt als einer der entscheidenden Wegbereiter des tibetischen Buddhismus im Westen.
Von Tibet nach New York Wallace, B. A.:
Von Tibet nach New York : alte buddhistische Weisheit für unser heutiges Leben / von B. Alan Wallace mit Steven Wilhelm.
München: Diamant-Verl., 1995. - 224 S.
Kdo 31 Wall
Darstellung der Hauptlehren des tibetischen Buddhismus in einer laienverständlichen Form.

Tibetische Medizin

Klassische tibetische Medizin Amipa-Desam, Tendhon:
Klassische tibetische Medizin : die Heilkunst aus dem Land des Dalai Lama.
München: Ehrenwirth, 2000. - 144 S., zahlr. Ill.
Vek Amip
Medizinisches Wissen vom Dach der Welt. Neue Diagnosemöglichkeiten. Informationen aus erster Hand.
Gesund bleiben... Asshauer, Egbert:
Gesund bleiben mit der Heilkunst der Tibeter.
Stuttgart: TRIAS, 1999. - 160 S.
Vek Assh
Praktischer Ratgeber zur tibetischen Heilkunst, der zeigt, wie deren Diagnosetechniken und Therapien die westliche Schulmedizin sinnvoll ergänzen können.
Das große Buch der tibetischen Heilkunst Das große Buch der tibetischen Heilkunst
Ian A. Baker. Farbabb. von Romio Shrestha. Mit e. Vorw. von Deepak Chopra.
Bergisch Gladbach: Lübbe, 1999. - 191 S. : überw. Ill.
Vek Gros
Kultur- und medizinhistorisches Dokument jener auf Buddha selbst zurückgeführten Medizin- und Gesundheitslehre der "Vier Medizin-Tantras"
Tibetische Medizin Samel, Gerti:
Tibetische Medizin : Diagnosemethoden und Therapien auf einen Blick ; Tees, Kräuterpillen und Heilnahrung...
München: Mosaik-Verl., 1998. - 160 S.
Vek Same
Stellt Theorie und Praxis der tibetischen Volksheilkunde vor und bietet praktische Anwendungshinweise zur Selbstbehandlung.
Praxisbuch... Schwarz, Aljoscha A.:
Praxisbuch tibetische Medizin : ganzheitlich behandeln durch Ernährung, Massagen, Meditation und tibetische Arzneimittel.
München: Ludwig, 1998. - 175 S.
Vek Schwar
Mit zahlreichen Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Moxatherapie und einer ausgeglichenen Ernährung werden in der tibetischen Medizin Energieblockaden gelöst und innere Harmonie bewahrt. Die Prinzipien dieser Heilmethoden werden hier geschildert.
Tibetische Heilkunst Schweppe, Ronald P.:
Tibetische Heilkunst : Gleichgewicht der Energien ; Fünf-Elemente-Lehre ; ganzheitliche Therapieformen / Ronald P. Schweppe ; Aljoscha A. Schwarz.
München: ECON Taschenbuch-Verl., 1999. - 232 S.
Vek Schwep
Das Buch spannt einen Bogen von den philosophischen Grundlagen der tibetischen Medizin über Diagnoseverfahren bis hin zu Heilmethoden.
Das Wissen vom Heilen Das Wissen vom Heilen: tibetische Medizin
Franz Reichle (Hrsg.). - 6. vollst. überarb. und erw. Aufl., Neuausg.
Zürich: Oesch, 2003. - 238 S.
Vek 2 Wiss
Geschichte, Theorie und Praxis der tibetischen Medizin verständlich dargestellt.

Filme

Kundun Kundun : die wahre Geschichte des Dalai Lama.
Universal City: Cappa/De Fina, 1998. - 1 DVD (133 Min.)
Spielfilm
FSK: ab 6 Jahren. Die Geschichte des tibetischen Bauernjungen, der als 14. Dalai Lama zum geistigen Oberhaupt des Buddhismus wird, das Land jedoch vor der Bedrohung durch das kommunistische China ins Exil verlassen muß. Faszinierende Bilder von geradezu magischer Anziehungskraft...
Sieben Jahre in Tibet Sieben Jahre in Tibet
Los Angeles: Mandalay Entertainment, 1997. - 1 DVD (129 Min. + 30 Min.)
Spielfilm
FSK: ab 12 Jahren. Nach dem Buch von Heinrich Harrer. Der österreichische Himalaya-Bergsteiger Heinrich Harrer flieht aus einem englischen Kriegsgefangenenlager nach Tibet, wo er dem jugendlichen Dalai Lama begegnet und dessen Vertrauter wird.
Die Salzmänner von Tibet Die Salzmänner von Tibet
Zürich u.a. : Catpics u.a., 1996. - 1 DVD (108 Min)
Cgm 1 Salz
FSK: ohne Altersbeschränkung. Seit uralten Zeiten leben die Dropkas, Hirtennomaden in Nordtibet, auf den Hochplateaus des Himalaya. Ihr Wohnsitz befindet sich auf 4500 m Höhe am Fuße des Nyenchen Tanglha, einem der vier heiligsten Berge Tibets. Jeden Frühling machen sich vier Männer der Dropkas auf den langen Weg zu den Salzseen. Nur um diese Jahreszeit können sie damit rechnen, dass die Erde sich nicht in Schlamm verwandelt und die Hochebene begehbar ist. Der Film dokumentiert die von tiefer Religiosität und Respekt vor der Natur geprägte Tradition der Salzmänner zu reisen und mit dem "Weißen Gold" Tibets - dem Rohstoff Salz - umzugehen.
Spiel der Götter Spiel der Götter : die wahre Geschichte des Dalai Lama.
New York: Palm Pictures, 1999. - 1 DVD (90 Min.)
Spielfilm
FSK: ohne Altersbeschränkung. Im Sommer 1998 fiebert wie überall auf der Welt auch ein Teil der jungen Mönche eines buddhistischen Exil-Klosters in Nordindien der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich entgegen. Als ihnen kurz vor dem Endspiel der Zugang zum Fernseher in einer Dorfkneipe verwehrt wird, versuchen sie, den Abt umzustimmen, um das Finale im Kloster verfolgen zu dürfen. Ein farbenprächtiger Film, der auf spielerische Weise eine durchaus diesseitige Facette des in sich gekehrten Buddhismus zeigt und wie nebenbei von den spirituellen Herausforderungen der jungen Mönche handelt. Die Extras umfassen u.a. den 46-minütigen Bonusfilm "The Spirit of Tibet".
Logos zum Aufruf anklicken
Empfohlene Links 3eck
Free Tibet blog Free Tibet blog
"Freiheit für Tibet" und "Stoppt Unterdrückung der Tibeter durch China" sind die Schlagworte dieses Blogs, indem über aktuelle Themen informiert und diskutiert wird.
Tibetisches Zentrum Hamburg Tibetisches Zentrum Hamburg
Gute Seiten zum Studium der buddhistischen Religion. Unter anderem auch zur Flüchtlingshilfe und mit einem ausführlichem Linkarchiv.
The Tibet Bureau - Genf The Tibet Bureau - Genf
Das Tibet Bureau in Genf ist die offizielle Vertretung S. H. des Dalai Lama und der Tibetischen Regierung im Exil, die ihren Sitz im indischen Dharamsala hat, für Zentral- und Ost-Europa.
Tibetfocus Tibetfocus
Umfangreiche grundlegende und aktuelle Informationen zu Tibet und große Linksammlung der Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft.
Internationl Campaign for Tibet International Campaign for Tibet
Interessante ausführliche englischsprachige Seite zur gesamten Problematik des besetzten Tibets.
Tibet.Net Tibet.Net
Das "virtuelle Heimatland der Tibeter". Informationen über die Regierung, Ministerien und weiterer offizieller Stellen.
The Governement of Tibet in Exile The Governement of Tibet in Exile
Offizielle (englischsprachige) Seiten der tibetischen Exilregierung in Dharamsala (Indien). Nachrichten, aktuelle Lage in Tibet, Regierung und Kultur des Landes.
Tibetian Centre for Human Rights and Democracy Tibetian Centre for Human Rights and Democracy
Englischsprachge Seite des "Tibetian Centre for Human Rights and Democracy", einer Organisation von Exiltibeter, die Menschenrechtsverletzungen in Tibet dokumentiert.
Voice of Tibet Voice of Tibet
Täglich aktuelle englischsprachige Nachrichten und Informationen des Radiosenders "Voice of Tibet".
amnesty international amnesty international
Seite von ai zu den Menschenrechtsverletzungen in Tibet. Die aktuellen Informationen 3eck sind am besten über "suchen" und den Suchbegriff: "Tibet" zu finden.
Tibet Initiative Deutschland e. V. Tibet Initiative Deutschland e. V.
Homepage der "Tibet Initiative Deutschland e. V." mit Adressen der Regionalgruppen. Ausführliche Informationen für Tibet-Interessierte.
Darmapala Thangka Centre Darmapala Thangka Centre
Eine von der UNESCO ausgewählte Homepage.
Das Darampala Centre versucht mit seiner Arbeit einen Teil des tibetischen Kulturerbes zu bewahren
Der Ring des Buddha Der Ring des Buddha
Verfilmung des Lebens des schweizer Geologen Toni Hagen, Berater der nepalischen Könige und Vertrauter des Dalai Lama, der aufgrund seines Engagements zur Legende einer ganzen Region wurde.
Spiel der Götter Spiel der Götter
Die deutschsprachige Internetseite zum Film "Spiel der Götter" des bhutanischen Regisseurs Khyentse Norbu.
© Stadtbücherei Heidelberg