zur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot
Informationen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinder- und
Jugendbücherei
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
linie
4eckblau Veranstaltungen und zum Nachlesen: Archiv der Veranstaltungen3eck
März, April, Mai
 Juni, Juli, August
Online (schwarz auf gelb): immer auf dem neuesten Stand Flyer (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 2 MB 
3eck
Tipps

Wir feiern "50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Die Stadtbücherei als Einrichtung für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters ist bereits 110 Jahre alt. Ein Quantensprung für die Bücher- und Medienversorgung in Heidelberg war der Neubau des modernen Büchereigebäudes im Park über den ehemaligen Gleisanlagen zwischen Poststraße und Kurfürstenanlage im Jahr 1966.
50 Jahre und zwei große Umbauten weiter, funktioniert das Haus mehr denn je als quicklebendiger Begegnungsort für über 600.000 Besucher pro Jahr. Groß und Klein holen sich Lektüre, Filme, Musik und die Informationen, die sie für Schule, Beruf und das tägliche Leben brauchen. Sie lernen, lesen und tauschen sich aus. Sie begegnen Literaten und Künstlern. Am 23. April, dem Welttag des Buches, feiern Büchereibesucherinnen und -besucher mit literarischen Gästen und dem ganzen Büchereiteam. Stündlich gibt es Führungen, Autorenlesungen, Spiele und Überraschungen.
Das Festprogramm PDF 800 KB

Wir erklären die E-Book Ausleihe
Dienstag, 01. März, 11:00 Uhr
Donnerstag, 07. April, 17:00 Uhr
Donnerstag, 12. Mai, 17:00 Uhr
in Kooperation mit der VHS. Teilnahme kostenlos. Treffpunkt kleiner Saal.

Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Dienstag, 15. März, 17:00 Uhr
Donnerstag, 14. April, 18:00 Uhr
Mittwoch, 11. Mai, 15:00 Uhr
in Kooperation mit der VHS. Teilnahme kostenlos. Treffpunkt Eingangsbereich.

Veranstaltungen für Erwachsene

Do, 25. Februar, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt: frei
LESEZEIT
Katharina Quast liest
Urs Widmers Nacherzählung von "Richard III"

Shakespeares Königsdramen sind Politthriller, Familiensaga und Geschichtspanorama in einem. Urs Widmer ist es gelungen, die Dramen kurz, spannend und witzig nachzuerzählen. Anlässlich der Inszenierung des "Richard" laden wir dazu ein, Shakespeare neu zu entdecken.
Veranstalter: Stadtbücherei und Theater und Orchester Heidelberg.

Di, 01. März, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Mi, 9. März, 18:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
Andrea Lienhart: So kommen Frauen weiter - Erfolg ist machbar
Der interaktive Vortrag der Freiburger Supervisorin und Coaching-Spezialistin richtet sich an Frauen aus unterschiedlichen Branchen, die in Unternehmen mehr Verantwortung übernehmen möchten oder darüber nachdenken, sich selbständig zu machen. Im Anschluss berichten erfolgreiche Frauen aus der Region von ihrem persönlichen Karriereweg, über Stolpersteine und Zukunftsziele.
Veranstalterinnen: Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg, Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim und Stadtbücherei Heidelberg.

Di, 15. März, 17:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Di, 15. März, 19:30 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt: frei
Textforum
Lesen, Hören, Diskutieren in der Stadtbücherei. Die Autoren der Literatur-Offensive laden alle Literaten ein, ihre noch unveröffentlichten Texte vorzulesen. Die Gäste und die LitOff diskutieren miteinander darüber, inhaltlich und stilistisch-handwerklich, in einer lebendigen Auseinandersetzung.

Do, 31. März, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt: frei
LESEZEIT
Sheila Eckhart liest Franz Kafka: "Der Bau"
Passend zur "Verwandlung" auf der Heidelberger Schauspielbühne, liest Neu-Ensemblemitglied Sheila Eckhardt Kafkas posthum erschienene Erzählung "Der Bau". Darin beschreibt er ein Tier, das seine unterirdische Behausung manisch gegen einen wie auch immer gearteten Feind schützen will. Der Feind taucht nie auf aber die Angst vor ihm wird immer größer, bis sich das Tier endgültig im Labyrinth panischer Gedanken verirrt.

Do, 07. April, 17:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Do, 14. April, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Fr, 22. April, 18:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
für geladene Gäste
Landesweite Eröffnung des Baden-Württembergischen Literatursommers 2016 und festlicher Auftakt zum Jubiläum "50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Veranstalter: Baden-Württemberg Stiftung und Stadtbücherei Heidelberg.

Sa, 23. April, 10:00-18:00 Uhr
In allen Räumen
Eintritt frei
Jubiläumsfest "50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
am Welttag des Buches

Der UNESCO-Welttag ist traditionell Miguel de Cervantes gewidmet. Anlässlich seines 400. Todestags lesen Ensemblemitglieder des Theaters nachmittags aus dem "Don Quijote". Am Vormittag gibt es eine Krimi-Matinee und Kinderaktionen den ganzen Tag über. Nur drei der stündlich wechselnden Programmpunkte verraten wir vorab.
Das Festprogramm PDF 800 KB

Do, 28. April, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Hans Fleischmann liest Dimitri Verhulst: "Der Bibliothekar der lieber dement war als zuhause bei seiner Frau"
Belgien ist Gastland des Heidelberger Stückemarktes 2016. Noch vor dem Festivalstart liest Ensemblemitglied Hans Fleischmann einen vergnüglichen Text von Dimitri Verhulst, übersetzt von Reiner Kersten. Der flandrische Autor greift in seinem Roman ein höchst aktuelles Thema auf und zeigt voller Komik, Esprit und entwaffnender Schonungslosigkeit, dass es gar nicht so einfach ist, gemeinsam in Würde älter zu werden.

Mi, 11. Mai, 15:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Do, 12. Mai, 17:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Do, 19. Mai, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt: frei
LESEZEIT
Paul Brusa liest aus Charles de Coster: "Die Geschichte vom Ulenspiegel und Lamme Goedzak"
Ab Juni erlebt Freund Till, genannt Eulenspiegel im Dicken Turm des Heidelberger Schlosses aufregende Abenteuer. Es soll ihn im 14. Jahrhundert wirklich gegeben haben, diesen Schalk, der durch seine Streiche auf Missstände seiner Zeit aufmerksam machte. Auch der flämische Schriftsteller Charles de Coster erzählte zu Beginn des 19. Jahrhunderts das berühmte Volksbuch nach. Till-Darsteller Paul Brusa liest aus der Übersetzung von Karl Wolfskehl.

Di, 24. Mai 2015, 19:30 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt: frei
Textforum Herkunft - Ankunft - Zukunft: Heimat und Identität in der Literatur
Die Literatur-Offensive lädt Autoren ein, ihre unveröffentlichten Texte vorzulesen und zu diskutieren, Zuhörer sind willkommen. Zu Beginn wird das Radio-Feature "Abgereist nach Anderswo" angespielt, das für den Baden-Württembergischen Literatursommer 2016 entwickelt wurde.

Kinder und Familienprogramm

Fr, 4. März, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
NEU in der Stadtbücherei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!

Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 11. März, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
NEU in der Stadtbücherei
Willkommen in der Stadtbücherei!
ˇBienvenido a la biblioteca!

Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 18. März, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
"Hast du Angst?", fragte die Maus
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Mi, 23. März, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
KAMISHIBAI
Helma legt los
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 8. April, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
NEU in der Stadtbücherei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!

"Der Hase und der Fuchs"
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 15. April, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
NEU in der Stadtbücherei
Willkommen in der Stadtbücherei!
ˇBienvenido a la biblioteca!

"Der Dachs hat heute schlechte Laune!"
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Sa, 23. April, 15.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
(siehe Hinweis rechts im Text)
"Ein Sams zu viel"
Paul Maar liest, reimt und zeichnet zum Jubiläum der Stadtbücherei

Wie konnte Herr Taschenbier sich ein Sams für Frau Rotkohl wünschen! Nun gibt es das Sams zweimal und die beiden Wesen sind sich auch noch zum Verwechseln ähnlich. Das freche Sams von Herrn Taschenbier nutzt die Situation natürlich sofort aus.
Einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Kinder- und Jugendbuchautoren ist Ehrengast zum Jubiläum der Stadtbücherei: Der Erfinder der Sams-Geschichten Paul Maar kommt in den Hilde-Domin-Saal und liest nicht nur aus seinen Büchern. Bei seiner Veranstaltung reimt er mit seinen Gedichten aus "Jaguar und Neinguar" und zeichnet für sein Publikum. Paul Maar ist einer der beliebtesten deutschen Kinderbuchschriftsteller und auch als Illustrator, Übersetzer, Drehbuch- und Theaterautor aktiv. Sein vielfältiges Werk wurde mit zahlreichen Auszeichnungen, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Gesamtwerk und dem E.T.A.-Hoffmann-Preis gewürdigt.
Für alle ab 6 Jahren
Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) gibt es ab dem 1. April in der Kinderbücherei. Nicht eingelöste Karten werden am Veranstaltungstag ab 14.50 Uhr freigegeben.

Mi, 27. April, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
KAMISHIBAI
Jan und Julia feiern Geburtstag
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Do, 28. April, 16:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
(siehe Hinweis rechts im Text)
Finia will fort. Ein interaktives Kindermusiktheaterstück
im Rahmen des Programms der UNESCO City of Literature Heidelberg.
Finia hat das teure Musikinstrument ihres Bruders zerstört und läuft von zu Hause weg auf den Bahnhof. Auf der Suche nach einem Ziel für ihre Flucht kommen nun mögliche Ziele zu ihr: Aus den ankommenden Zügen steigen Menschen aus, die die Kultur und Musik ihres Landes mitbringen. Finia wächst sehr an den Begegnungen, so dass sich eine Flucht wegen des kaputten Musikinstruments am Ende erübrigt und Finia ohne Angst nach Hause zurückkehren kann.
Das Stück gibt auf spielerische Art und Weise einen Einblick in die Vielfalt der Kulturen und bezieht das junge Publikum in das Geschehen mit ein.
Welturaufführung in der Stadtbücherei Heidelberg - mit Texten von Theaterautorin Ingeborg von Zadow, unter Regie von Nelly Danker, Gesang von Silke Schwarz und Katharina Sellschopp-Meister sowie Gitarre und Laute von Johannes Vogt.
Die Veranstaltung findet innerhalb des "Kinder- und Jugendliteratursommers 2016" der Baden-Württemberg Stiftung unter dem Thema "Meine Heimat - Meine Zukunft" statt.
Für alle Vorschul- und Grundschulkinder
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) gibt es ab dem 6. April in der Kinderbücherei. Nicht eingelöste Karten werden am Veranstaltungstag ab 16.20 Uhr freigegeben.
In Kooperation mit dem KinderMusikTheater Heidelberg.

Fr, 29. April, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Oliver Bär und das Buch
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Fr, 6. Mai, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
NEU in der Stadtbücherei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!

"Doktor Auwehzwick und seine Tiere"
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Mi, 11. Mai, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
KAMISHIBAI
Pia Plappermaul
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 13. Mai, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
NEU in der Stadtbücherei
Willkommen in der Stadtbücherei!
ˇBienvenido a la biblioteca!

"Pauli liebste Mama"
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 27. Mai, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Kleiner, schrecklicher Drache
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Ausstellungen

noch bis Sa, 12. März
Galerie
Eintritt: frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
"Mein November 2015
ein neues Land fotografisch Entdecken"

Ein Fotoprojekt mit Flüchtlingen aus Gambia, Afghanistan, dem Irak und dem Iran, unterstützt vom Arbeitskreis Asyl und dem dpunkt Verlag in Heidelberg. Die Kameraausrüstungen für das Projekt wurden von privaten Spendern zur Verfügung gestellt. Im Anschluss an einen Fotoworkshop hatten die Teilnehmer im Oktober 2015 die Aufgabe, ihren "November" in Heidelberg fotografisch zu dokumentieren und ihre Eindrücke mit der Sprache der Fotografie zu berichten. Aus über 2.000 Bildern wurden 60 für einen Fotobildband und für die Ausstellung ausgewählt. Der Erlös aus dem Buchverkauf kommt der Flüchtlingsarbeit zu Gute.

So, 28. Februar
bis Mi, 30. März

Foyer
Eintritt: frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Willibald-Kramm-Preis-Stiftung zu Gast in der Stadtbücherei
RÄUME - ORTE - Malerei von Christel Fahrig-Holm
Seit über 35 Jahren lebt die Künstlerin in Heidelberg. In den 1970er Jahren studierte sie Aktzeichnen und Ölmalerei bei Bernhard Epple und widmete sich zunächst intensiv der Aquarellmalerei. In den 1990er Jahren verlegte sie sich auf Zeichnung und Druckgraphik, insbesondere auf die Radierung. Seit dem Bezug eines großen Ateliers im Jahr 2007 widmet sie sich wieder mit großem Erfolg der Malerei.

Fr, 22. April
bis Sa, 30. Juli

Foyer und Galerie
Eintritt: frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Nach über zehnjähriger Planungs- und Bauphase wurde im Mai 1966 das neue Bibliotheksgebäude in der Poststraße seiner Bestimmung übergeben. Als "die schönste und modernste Bücherei Deutschlands" wurde der für die damalige Zeit sensationelle Neubau nach skandinavischen Vorbildern gefeiert. Heidelberg war Reiseziel für Architekten, Bibliothekare und Kulturpolitiker aus dem In- und Ausland. In einer historisch-dokumentarischen Ausstellung zeigen wir die Geschichte und Entwicklung unseres Hauses von der richtungsweisenden Entscheidung des Heidelberger Gemeinderates, eine moderne Bibliothek zu bauen, bis in die Gegenwart.

Monatsthema März

Aufbruch in die Moderne
Am 4. März 2016 jährt sich der Todestag Franz Marcs zum 100. Mal. Mit seinen Tiermotiven wurde er berühmt und er gilt neben Kandinsky und Macke als einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland. Seine Beiträge in dem Almanach "Der Blaue Reiter" machten ihn zu einem Wegbereiter der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts.

Monatsthema April

Zu Gast in der Stadtbücherei Heidelberg
Zahlreiche Literaten standen in den zurückliegenden 50 Jahren im Mittelpunkt des Veranstaltungsprogramms der Stadtbücherei. Astrid Lindgren, Assia Djebar, Christa Wolf, Martin Walser, José Saramago - über 300 Autorinnen und Autoren machte die Stadtbücherei zu einem Haus der Literatur. Die große Vielfalt unserer literarischen Gäste präsentieren wir im Jubiläumsmonat.

Monatsthema Mai

Meister des Schreckens
Vor 175 Jahren erschien erstmals die Kurzgeschichte "Der Doppelmord in der Rue Morgue" von Edgar Allen Poe, der damit als Erfinder der Detektivgeschichte gilt. Ihr folgten unzählige weitere Veröffentlichungen von Autorinnen und Autoren, die heute zu den Klassikern des Genres gehören. In diesem Monat heißt es Bühne frei für die Meister des Schreckens

Juni, Juli, August
Online (schwarz auf gelb): immer auf dem neuesten Stand Flyer (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 2,5 MB 
3eck
Tipps

Metropol-Card-Bibliotheken auf dem Mannheimer Maimarkt
Die 29 Mitglieder der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. präsentierten sich am 4. Mai erstmals gemeinsam am Stand der Region auf dem Maimarkt. Der Verbund ermöglicht derzeit den Zugang zu über 1,7 Mio. Medien im regionalen Netzwerk und den Download von über 34.000 eBooks und eMedien in der virtuellen Zweigstelle www.metropolbib.de.

Heidelberger Literaturtage vom 2. bis 5. Juni 2016
Als Gründungsmitglied des traditionsreichen Entdeckerfestivals ist die Stadtbücherei auch diesmal wieder Mitveranstalterin im Spiegelzelt auf dem Uniplatz. Zu erwarten sind internationale Gäste wie Steinunn Sigurðardóttir (Island), Jean-Claude Carriòre und Jean Mattern (Frankreich), Iwan Sokolow und Galina Usrjutowa (Russland), Ernest van der Kwast (Niederlande) sowie Lukas Bärfuss, Felicitas Hoppe und andere deutschsprachige Literaten.
Programm unter www.heidelberger-literaturtage.de
Gedruckt in der Stadtbücherei und bei den bekannten Auslegestellen.

Wir erklären die E-Book Ausleihe
Mittwoch, 08. Juni, 11:00 Uhr
Dienstag, 05. Juli, 11:00 Uhr
Treffpunkt jeweils Kleiner Saal
Teilnahme kostenlos
In Kooperation mit der VHS

Führung durch die Stadtbücherei
Dienstag, 07. Juni, 11:00 Uhr
Donnerstag 30. Juni, 17:00 Uhr
Mittwoch, 13. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenlos
In Kooperation mit der VHS

Veranstaltungen für Erwachsene

Do, 02. Juni, 20:00 Uhr
Spiegelzelt
auf dem Universitätsplatz
Eintritt € 12.–/erm. € 9.–
Eröffnung der Heidelberger Literaturtage mit Ehrengast Steinunn Sigurðardóttir aus Island
Wie kaum eine andere Autorin kennt die Isländerin eine Reihe von UNESCO-Literaturstädten. Studiert hat sie in Dublin, 1984 lebte sie in Iowa City und 1992 war sie Poet-in-Residence der Stadt Edinburgh. Früh schrieb sie Gedichte und Kurzgeschichten und wurde als 19jährige Jungautorin gefeiert. 1995 erhielt sie den Isländischen Literaturpreis. Seit den 80er Jahren erscheinen ihre Romane auch auf Deutsch, zuletzt "Jojo" bei Rowohlt. Am Eröffnungsabend zeigt sie einen Querschnitt durch ihr Werk und erzählt über ihre Zeit in den vier Literaturstädten. Die Autorin spricht deutsch.
Mehr unter www.heidelberger-literaturtage.de

Fr, 03. Juni, 18:00 Uhr
Spiegelzelt
auf dem Universitätsplatz
Eintritt € 10.–/erm. € 7.–
Jean Mattern liest aus seinem Roman "September"
München 1972. Ein verheirateter britischer BBC-Reporter und der New Yorker Korrespondent einer jüdischen US-Zeitung begegnen sich bei der Eröffnung der Olympischen Spiele. Die beiden Männer sind ebenso fasziniert wie irritiert voneinander und erleben eine amour fou, die in den 70er Jahren im Umfeld des Leistungssports offen gelebt ein Skandal gewesen wäre. Am 5. September werden die beiden Journalisten Zeugen des Überfalls eines palästinensischen Terrorkommandos auf Sportler des israelischen Olympiateams.
Jean Mattern (Jg. 1965) wuchs in Deutschland auf. Er lebt in Paris als Lektor für den Verlag Gallimard. Übersetzt wurde das Buch von Holger Fock und Sabine Müller. Der Moderator Eberhard Reuß war in den 1980er und -90er Jahren u.a. als Sportreporter für die ARD unterwegs.
Moderation: Eberhard Reuß, SWR
Lesung Französisch/Deutsch. Gespräch in Deutsch.

Di, 07. Juni, 11:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Mi, 08. Juni, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Mi, 22. Juni, 17:00 Uhr
Treffpunkt Foyer
Teilnahme kostenfrei
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Führung durch die Ausstellung

Do, 23. Juni, 18:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Sven Hänke liest aus "Nackte Hochzeit"
Nach dem Studium ging Sven Hänke nach China, um dort für ein Jahr an der Universität Deutsch zu unterrichten. Hier traf er seine spätere Frau und blieb fünf Jahre länger als geplant. Als Blogger mit 50.000 Abonnenten wurde er bald zu Chinas bekanntestem Deutschlehrer. Mit leichter Hand gelingt es ihm, Szenen aus dem chinesischen Alltagsleben zu beschreiben, die sonst dem politischen Zugriff oder schlichten Lifestyle-Beobachtung zum Opfer fallen. Dank der sympathischen Selbstironie des Autors hat man nie das Gefühl, dass das Fremde von oben herab seziert wird.
Kooperation mit dem Konfuzius Institut der Universitä Heidelberg.

Mi, 29. Juni, 19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Clemens Brentano Preis 2016
Thilo Krause liest aus "Um die Dinge ganz zu lassen"
Nach der festlichen Preisverleihung stellt sich der Preisträger traditionell in der Stadtbücherei einem breiten Publikum vor. Krause liest aus seinem prämierten Gedichtband "Um die Dinge ganz zu lassen" (poetenladen, 2015). Der gebürtige Dresdner (Jg.1977) arbeitete nach dem Abitur zunächst als Pfleger, studierte dann Wirtschaftsingenieurwesen in Zürich und ist heute an der Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften tätig. Für sein Lyrik-Debüt "Und das ist alles genug" (2012) wurde er unter anderem mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet. Studentische Jurymitglieder stellen Thilo Krause vor.

Do, 30. Juni, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Juliane Schwabe liest Nathaniel Hawthorne "Der scharlachrote Buchstabe"
Anlässlich der Premiere von Arthur Millers "Hexenjagt", liest die Schauspielerin Juliane Schwabe aus dem 1850 erschienenen Klassiker der amerikanischen Literatur. Der Roman gilt als der bedeutendste Nathaniel Hawthornes (1804-1864). Er spielt Ende des 17. Jahrhunderts an der Ostküste. In der puritanisch geprägten Gesellschaft gilt Ehebruch als große Sünde. Hester Prynne muss ins Gefängnis, an den Pranger und als sichtbares Zeichen ihrer Schuld den Buchstaben A (für adulteress, Ehebrecherin) tragen. Sie weigert sich, den Vater ihrer Tochter zu nennen. Der Gemeindepfarrer ist zu feige, die Vaterschaft einzugestehen. Eine dramatische Geschichte um Doppelmoral, Verfolgung und Brandmarkung.

Do 30. Juni, 17:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Di, 05. Juli, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Mi, 13. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Do, 14. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Foyer
Teilnahme kostenfrei
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Führung durch die Ausstellung

Do, 21. Juli, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Lisa Förster und Martin Wißner lesen Sherlock Holmes
Arthur Conan Doyle war studierter Mediziner. Nebenher begann er zu schreiben. 1887 schuf er mit Sherlock Holmes den berühmtesten Detektiv aller Zeiten. Aufgrund des überwältigenden Erfolgs entstanden bis 1927 immer neue Abenteuer um Holmes und seinen unentbehrlichen Begleiter Dr. Watson. Während der Schlossfestspiele recherchiert Sherlock Holmes im Dicken Turm auf dem Heidelberger Schloss und in der Stadtbücherei lesen die Ensemble-Mitglieder Martin Wißner und Lisa Förster aus Conan Doyles Persiflage "Wie Watson den Trick lernte" und Agatha Christies Holmes-Hommage "Die verschwundene Dame".

Kinder und Familienprogramm

Mi, 8. Juni, 17:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
"Heidelberger Leander 2016" Preisverleihung
an die Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Richter

mit Lesung ab 17:30 Uhr
Dr. Hans-Bernhard Petermann führt in das Werk der bekannten Autorin Jutta Richter ein, Gabriele Hoffmann verleiht ihr mit der Buchhandlung Schmitt&Hahn den "Heidelberger Leander". Als Highlight wird Jutta Richter aus ihren Büchern lesen und signieren.
Für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene.
Kostenlose Eintrittskarten ab dem 18. Mai direkt in der Kinderbücherei di-fr 10-18 Uhr, oder Anmeldung über die Buchhandlung Schmitt&Hahn (fon: 06221/138372 · email: hauptstrasse8@buchhandlung-schmitt.de)
In Kooperation mit der Buchhandlung Schmitt&Hahn.

Fr, 10. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!
Mascha und der Bär
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Mi, 15. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Als das Nilpferd Sehnsucht hatte
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 17. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
ˇBienvenido a la biblioteca!
Nur Mut, Kurt!
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 24. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Wie man ein Wollmammut wäscht
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Fr, 8. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!
Zarevna Fröschlein
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 15. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
ˇBienvenido a la biblioteca!
Fred, Flub und das Meer
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Mi, 20. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Günther sucht einen Freund
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 22. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Leila legt los
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Fr, 12. August, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!
Eine Dame reiste nach Bingen
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Do, 18. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
Detektive gesucht! Das verschwundene Buch
Junior-Detektive machen sich auf die Suche nach einem wertvollen Buch, fahnden nach richtigen Standorten, recherchieren online und beantworten Fragen an den Rätselstationen.
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.

Fr, 19. August, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Wii U-Spiele für Kids
Die Kinderbücherei lädt zum Testen von neuen Konsolenspielen ein: Alle von 11 bis 13 Jahren können sich an der Wii U-Konsole ausprobieren und gemeinsam in den Ferien daddeln.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.

Fr, 19. August, 14:00 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Wii U-Spielenachmittag für Teens
Die Jugendbücherei lädt alle ab 12 Jahren ein, die neusten Spiele zu testen.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: jugendbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.

Mi, 24. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Conni und das Kinderfest
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 26. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Herr Eichhorn und der Mond
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Ausstellungen

noch bis Sa, 23. Juli
Foyer und Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Nach über zehnjähriger Planungs- und Bauphase wurde im Mai 1966 das neue Bibliotheksgebäude in der Poststraße seiner Bestimmung übergeben. Als "die schönste und modernste Bücherei Deutschlands" wurde der für die damalige Zeit sensationelle Neubau nach skandinavischen Vorbildern gefeiert. Heidelberg war Reiseziel für Architekten, Bibliothekare und Kulturpolitiker aus dem In- und Ausland. In einer historisch-dokumentarischen Ausstellung zeigen wir die Geschichte und Entwicklung unseres Hauses bis in die Gegenwart.
Führungen durch die Ausstellung mit Joachim Heimann und Beate Frauenschuh Mi, 22. Juni, 17:00 Uhr und Do, 14. Juli, 18:00 Uhr.

Di, 26. Juli
bis Mi, 31. August

Foyer und Galerie
Eintritt frei
Schreiben am Neckar III
Christian Buck porträtiert Autorinnen und Autoren der regionalen Literaturszene

Die ersten Autorinnen und Autoren hat der Heidelberger Fotograf Christian Buck anlässlich der Baden-Württembergischen Literaturtage 2004 für die Stadtbücherei porträtiert. 2010 entstanden sieben weitere Bild-Text-Porträts. 2016 kommen neue Gesichter hinzu. Gemeinsam mit den Porträts von Hilde Domin, Salim Alafenisch, Martin Grzimek und anderen bekannten Literaten, werden nun die "Neuen" gezeigt. Die von der Stadtbücherei kuratierte Ausstellung soll auch in den nächsten Jahren als Spiegel der Literaturszene Heidelbergs und der Metropolregion erweitert werden.

Monatsthema Juni

Warm ums Herz: Geschichten von der Liebe
Madame Bovary, Effie Briest oder Anna Karenina sind die großen Liebenden der Weltliteratur. Aber nicht nur Gustave Flaubert, Theodor Fontane und Lev Tolstoj gehören zu den Autoren dieses Monats. Geschichten von der Liebe sind fast so alt wie das geschriebene Wort selbst und werden bis heute immer wieder neu erzählt.

Monatsthema Juli

Bücher fürs Handgepäck
Die Sommerferien stehen vor der Tür: Wer noch das ein oder andere spannende Buch fürs Handgepäck sucht, findet kurzweilige Unterhaltung in der Buchauswahl dieses Monats.

Monatsthema August

Reisen in die arabische Welt
Der ägyptische Autor Nagib Machfus starb vor 10 Jahren. 1988 erhielt er als erster arabischsprachiger Literat den Nobelpreis. Der führende Intellektuelle hat sich immer wieder zu Wort gemeldet. 1993 sagte er: "Was Ägypten zur Stabilität braucht ist mehr Demokratie, gepaart mit Liberalität, freier Debatte, freien Parteien, Rechtsstaat, sozialer Gerechtigkeit und vor allem guter Ausbildung." Dieser Satz gilt mehr denn je für den gesamten arabischen Raum.

© Stadtbücherei Heidelberg