zur Homepage der Stadt Heidelbergzur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot
Informationen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinder- und
Jugendbücherei
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
Logo(buch)
4eckblau Veranstaltungen und zum Nachlesen: Archiv der Veranstaltungen Logostern
Mai, Juni, Juli
  August, September, Oktober
Online (schwarz auf gelb): immer auf dem neuesten Stand dummyFlyer (farbig und illustriert): als PDF-Datei öffnen PDF
3eck
Tipps

Jubiläum: 20 Jahre Heidelberger Literaturtage vom 21. bis 25. Mai
Die Stadtbücherei als Mitglied der AG Heidelberger Literaturtage Mitveranstalterin der ersten Stunde und auch in diesem Jahr wieder an einem hochkarätigen Literaturprogramm auf dem Universitätsplatz beteiligt. Programme gibt es in der Stadtbücherei, im Bücherbus, in Buchhandlungen und an vielen Stellen der Stadt. Unsere diesjährigen Gäste sind: Harald Martenstein, Urike Kolb, Katja Lange-Müller, Sema Kaygusuz, Wilhelm Genazino, Jo Lendle und vielen anderen Autorinnen und Autoren. Das ganze Programm unter www.heidelberger-literaturtage.de externer Link

Baden-Württembergischer Literatursommer "Worte sind Taten"
Der 7. Literatursommer der Baden-Württemberg Stiftung beschäftigt sich 2014 mit dem zivilgesellschaftlichen Engagement von Autorinnen und Autoren. In Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Zentrum i.G. veranstaltet die Stadtbücherei am 13. Mai und 25. Juni zwei Abende mit Autoren und Kulturschaffenden, deren Leben sich zwischen Extremen abspielt. Zwischen der gesicherten Existenz in Deutschland und dem Engagement für ihre krisenerschütterte Heimat. Zwischen Stuttgart und Kabul, zwischen Heidelberg und Aleppo.

Lesestart 2014
Bücher, Gedichte, Fingerspiele: Sprach- und Leseförderung richtet sich schon an die Jüngsten. Deshalb liegen in der Kinderbücherei Lesestart-Sets mit wertvollen Tipps rund ums Vorlesen und einem Buchgeschenk für Eltern dreijähriger Kinder bereit. Die Tipps gibt es auch in Russisch, Polnisch und Türkisch. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und in Kooperation mit der Stiftung Lesen durchgeführt.

Heiß auf Lesen
Sommeraktion für Jugendliche vom 15. Juli bis 26. September

Schon Pläne für die Sommerferien? Allen, die nicht sechs Wochen lang auf einer Tropeninsel schwitzen, kann es jetzt auch zuhause ordentlich heiß werden. Einfach Clubmitglied werden bei "Heiß auf Lesen" in der Stadtbücherei. Brandneue Bücher und viele tolle Veranstaltungen warten auf Teilnehmer, die nach den Sommerferien mindestens in die 7. Klasse gehen, bis hin zur Oberstufe. Anmeldungen sind bis zum Ende der Sommerferien möglich. Anfang Juli liegt der Programmflyer in der Stadtbücherei aus und richtig krachen lassen wir es bei der großen Abschlussparty am 26. September.

Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Dienstag, 20. Mai, 15:00 Uhr Sandra Winkelmann
Mittwoch, 18. Juni, 18:00 Uhr Wilhelm Wolf
Donnerstag, 17. Juli, 18:00 Uhr Andrea Drath
Kooperation mit der VHS. Treffpunkt Eingangsbereich. Teilnahme kostenfrei.

metropolbib.de nutzen - gewusst wie! Tipps für die eAusleihe
Dienstag, 06. Mai, 11:00 Uhr mit Renate Reinhardt
Dienstag, 08.Juli, 17:00 Uhr mit Wilhelm Wolf im Internetpoint

Veranstaltungen für Erwachsene

Di, 06. Mai, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
metropolbib.de nutzen - gewusst wie!
Tipps für die eAusleihe von Renate Reinhardt

Fr, 9. Mai, 18.00 Uhr
Galerie
Eintritt frei

Ausstellungen
Ausstellungseröffnungen
"Das Alter in der Karikatur"
Dr. Franziska Polanski führt in die Ausstellung ein.
"Mit Hundert hat man noch Träume"
Karsten Thormaehlen stellt sein Projekt vor.

Di, 13. Mai, 19:30 Uhr
Hilde Domin Saal
Eintritt frei
Baden-Württembergischer Literatursommer 2014
Stuttgart-Kabul/Heidelberg-Aleppo Teil 1
Tanja Langer und David Majed: Der Himmel ist ein Taschenspieler
Nach zwanzig Jahren kehrt Mahboob aus Deutschland nach Kabul zurück zu seinem Vater, den er seit der Flucht mit seiner Mutter nicht mehr gesehen hat. Fragen bedrängen den jungen Mathematiker: Wieso wurde die Familie getrennt? Was geschah mit seiner Schwester? Die Taliban haben ein zerstörtes Land hinterlassen. Auf der Suche nach seinen Wurzeln taucht er in diese vertraute und doch fremde Welt ein. Ein berührender Roman, der uns ein Afghanistan jenseits von Burka und Bundeswehr zeigt. Die Berliner Autorin Tanja Langer und der Entwicklungshelfer David Majed aus Kabul, aufgewachsen in Deutschland, lernten sich 2010 kennen und begannen eine Zusammenarbeit über Tausende von Kilometern hinweg. Mit einer gemeinsam entwickelten Stimme erzählen sie die deutsch-afghanische Familiengeschichte.
Kooperation: Stadtbücherei und Interkulturelles Zentrum i.G. Heidelberg.

Do, 15. Mai, 19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 7.-/erm. 5.-
(an der Abendkasse)
"Ein Nachhall"
Literarisch-musikalische Soirée
mit der Lyrikerin Sonja Viola Senghaus
und dem Gitarristen Wolfgang Schuster

Gedichte von Sonja Viola Senghaus verschmelzen mit den musikalischen Kompositionen und Improvisationen des Blues-Gitarristen Wolfgang Schuster. "Das Leben in seiner ganzen Fülle wird zu fassen gesucht: im Wachen und Träumen, im Ankommen und Abschied nehmen, im Erlebnis der Natur und von besonderem Gewicht, im Erlebnis der Musik." (Elisabeth Lichter).
Veranstaltung der GEDOK Heidelberg e.V. mit Unterstützung der Stadtbücherei.

Di, 20. Mai, 15:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Sandra Winkelmann
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Do, 22. Mai, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Dominik Breuer liest aus "Echnaton. Der in der Wahrheit lebt"
Ketzer oder Visionär? Im Roman Echnaton des ägyptischen Literaturnobelpreisträgers Nagib Machfus, übersetzt von Doris Kilias, begibt sich ein junger Mann wenige Jahre nach dem Zusammenbruch der Herrschaft des umstrittenen Pharaos auf Wahrheitssuche. Echnaton und seine Gattin Nofretete stellten die ägyptische Welt auf den Kopf.
Dominik Breuer spielt den Chronisten in Nanine Linnings Oper von Philip Glass und gibt einen Einblick in die radikalen Geschehnisse rund 3300 Jahre vor unserer Zeit.
Eine Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Mi, 18. Juni, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Wilhelm Wolf
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Mi, 25. Juni, 19:30 Uhr
Interkulturelles Zentrum i.G.
Landfriedkomplex
Alte Eppelheimer Str. 50
Eintritt frei
Baden-Württembergischer Literatursommer 2014
Stuttgart-Kabul/Heidelberg-Aleppo Teil 2
"Leben in zwei Welten" Jagoda Marinic im Gespräch mit
Nadja Madani-Moudarres und Hasan Dewran

Wie leben engagierte Kulturschaffende den Spagat zwischen dem Alltagsleben in Deutschland und dem hautnahen Miterleben der Bedrohungen für Familie und Freunde in den Krisenländern? Die deutsch-kroatische Autorin Jagoda Marinic, Leiterin des Interkulturellen Zentrums Heidelberg, spricht mit Nadja Madani-Moudarres und Hasan Dewran. Nadja Madani-Moudarres, Heidelbergerin mit deutsch-syrischer Familie, Vorsitzende des Vereins der Freunde arabischer Kunst und Kultur, engagiert sich für Menschen im bürgerkriegserschütterten Syrien. Der Mannheimer Autor und Psychotherapeut Hasan Dewran behandelt in seiner Praxis die Traumata von Menschen, die Verfolgung, Flucht und Asyl erfahren haben.
Kooperation: Interkulturelles Zentrum i.G. und Stadtbücherei Heidelberg.

Do, 26. Juni, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Hans Fleischmann liest Horváths "Sportmärchen"
Als Ödön von Horváth 1938 in Paris während eines heftigen Gewitterregens von einem Ast erschlagen wurde, hatte der 37-Jährige einen Zettel in der Tasche: "Viele Pläne gehen durch meinen Kopf". Drei Romane und achtzehn Theaterstücke hatte er bis dahin geschrieben. Die LESEZEIT im Juni widmet sich seinen kleinen, pointierten Prosaarbeiten, den "Sportmärchen" über Wintersportlegendchen, Mauerhakenzwerge und Eispickelhexen, die Horváth seit 1924 im Satireblatt "Simplicissimus" publizierte: komisch, bissig, sportiv!
Es liest Ensemblemitglied Hans Fleischmann.
Eine Kooperation der Stadtbücherei mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Di, 08. Juli, 17:00 Uhr
Treffpunkt am Eingang
Teilnahme kostenfrei
metropolbib.de nutzen - gewusst wie!
Tipps für die eAusleihe von Wilhelm Wolf

Mi, 9. Juli,
18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

Kleiner Saal
Eintritt frei
Schnell weg - zwischen Panik und Gewissen. Zivilcouragetraining
Jeder kennt Medienberichte über Gewalt, Belästigung, Misshandlung oder Rechtsextremismus, die uns mit der Frage zurücklassen: Was hätte ich getan? Eingreifen, wenn andere belästigt, beraubt oder bedroht werden, ist für jeden erst einmal selbstverständlich. Aber was ist, wenn es plötzlich ernst wird? Das Zivilcouragetraining soll Menschen in Spielszenen für den Ernstfall fit machen.
Die Teilnehmerzahl für das dreistündige Training ist begrenzt. Jugendliche ab 16 und Erwachsene können sich bis 02. Juli anmelden bei christiane.eisel@heidelberg.de
Kooperation mit Sicherheid e.V. Das kostenfreie Angebot wird finanziert von der Kommunalen Kriminalprävention der Stadt und dem Verein Sicheres Heidelberg e.V.

Mi, 16. Juli, 19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Öffentliche Lesung des Clemens-Brentano-Preisträgers 2014
Maximilian Probst liest "Der Drahtesel. Die letzte humane Technik."
Der junge Hamburger Journalist erhält den diesjährigen Brentano-Preis in der Sparte Essay für seine hochaktuelle Abhandlung über die Philosophie des Radfahrens. In einer Fahrradstadt wie Heidelberg wird sein Text auf reges Interesse stoßen. Die festliche Preisverleihung findet am 15. Juli statt, die traditionelle Lesung aus dem Preisträgertext am Tag danach in der Stadtbücherei.
Offen für alle bei freiem Eintritt.
Veranstalter: Kulturamt und Stadtbücherei

Do, 17. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Andrea Drath
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Do, 24. Juli, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
"I lost my heart in Heidelberg"
Josepha Grünberg liest deutsch-amerikanische Erinnerungen

Die wehmütige Rückschau der US-amerikanischen Soldaten, die in Heidelberg stationiert waren, ist sprichwörtlich geworden. Der endgültige Abzug der Truppen aus der Stadt hat 2013 zu großen Veränderungen geführt. Hektargroße Areale liegen nun als Geisterstädte mitten in der Stadt und warten auf eine Zukunft, die noch erfunden wird. Zwei Jahre lang nehmen Künstler des Theaters in Kooperation mit der freien Gruppe costa compagnie besondere Biografien in den Blick, die durch die amerikanische Militärpräsenz in Heidelberg entstanden sind.
Josepha Grünberg gibt einen Einblick in die Recherchearbeit und liest aus Zeitzeugenberichten.
Eine Kooperation der Stadtbücherei mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Veranstaltungen für Kinder und Familie

Mo, 05. Mai, 10:00 Uhr und 11:15 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHKINO für Kinder ab 4 Jahren
Pippilothek??? - eine Bibliothek wirkt Wunder
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Di, 06. Mai, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Das Haus der Krokodile
FSK ab 6 Jahre, empfohlen von der Stadtbücherei ab 8 Jahre

Mi, 14. Mai, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI - japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren
Die Olchis - ein Drachenfest für Feuerstuhl
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 23. Mai, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHZEIT - Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Emma und der halbe Hund
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Do, 05. Juni, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Ritter Rost - Eisenhart und voll verbeult
FSK ohne Altersbeschränkung, empfohlen von der Stadtbücherei ab 6 Jahre

Mi, 11. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI - japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren
Henriette Bimmelbahn
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 27. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHZEIT - Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Die Hempels räumen auf
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Mo, 30. Juni, 10.00 Uhr und 11.15 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHKINO für Kinder ab 4 Jahren
Mein Esel Benjamin
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Mi, 23. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI - japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren
Emilys merkwürdiger Misch-Masch-Mittwoch
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 25. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHZEIT - Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Streng verboten
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Fr, 25. Juli, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Wickie und die starken Männer
FSK ohne Altersbeschränkung, empfohlen von der Stadtbücherei ab 6 Jahre.

Mo, 28. Juli, 10.00 Uhr und 11.15 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHKINO für Kinder ab 4 Jahren
Fünf freche Mäuse machen Musik

Ausstellungen

Zwei Ausstellungen, zwei Sichtweisen zum Thema "Alter" und eine gemeinsame Vernissage
verlängert bis 9. Juli
Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Ausstellungseröffnung
"Das Alter in der Karikatur"
Mit Beiträgen von Gerhard Haderer, Gerhard Glück, Greser & Lenz, Marie Marcks, Barbara Henniger, Nicolas Mahler und vielen anderen zeitgenössischen Künstlern.
Obwohl angesichts des demografischen Wandels seit Jahren ein breit angelegter Altersdiskurs in der Gesellschaft geführt wird, finden in vielen Bereichen des täglichen Lebens weiterhin Diskriminierungen statt. Karikaturen zeigen Altersbilder, die sich hartnäckig im "kollektiven Unbewussten" erhalten haben. Sie laden über das Mittel der Unterhaltung ein, sich mit eigenen und fremden Bildern und Stereotypen des Alter(n)s auseinanderzusetzen.
Kooperation: Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg und Stadtbücherei.
Fr, 9. Mai bis Sa, 28. Juni
Austellungsfoyer
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Ausstellungseröffnung
"Mit Hundert hat man noch Träume"
Fotografien von Karsten Thormaehlen

Sie haben das 20. Jahrhundert mit zwei Weltkriegen, Wiederaufbau, Teilung und Wiedervereinigung erlebt. Karsten Thormaehlen hat Männer und Frauen porträtiert, die 100 Jahre und älter sind. Seine Fotoserie ist eine Hommage an das Alter, die mit großem Respekt aber ohne Verklärung, Würde und Schönheit sichtbar macht. Thormaehlen (Jg. 1965) studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign, bevor er als Art und Creative Director u.a. in New York und Berlin mit namhaften Fotografen wie Peter Lindbergh arbeitete. Seit 2003 ist er selbstständig und fotografiert international bekannte Künstler, Sportler und Schauspieler. Seine mehrfach ausgezeichneten Arbeiten wurden in großen Museen im In- und Ausland gezeigt.
Eine Ausstellung der Stadtbücherei, unterstützt vom Kehrer Verlag Heidelberg.

Monatsthema Mai

Künstlerkolonien
Künstlerinnen und Künstler suchen an besonderen Orten Inspiration und den Austausch mit Gleichgesinnten. Eine der bekanntesten deutschen Künstlerkolonien, Worpswede, feiert in diesem Jahr den 125. Geburtstag. Mitglieder weiterer bedeutender Künstlergemeinschaften, wie z.B. in Barbizon, Dachau und Darmstadt werden im Mai präsentiert.

Monatsthema Juni

Sommerzeit - Lesezeit
Mit der Sommerzeit kommen auch die lang ersehnten Ferien, die endlich Zeit zum Lesen versprechen. Decken Sie sich rechtzeitig mit Urlaubslektüre ein. Eine vergnügliche Lesezeit garantieren die spannenden und unterhaltsamen Romane der Auswahl dieses Monats.

Monatsthema Juli

Kunst kreativ
Malen und Zeichnen in der Landschaft, auf der Straße, in der Stadt erlebt derzeit eine Renaissance. "Urban Sketchers" z.B., ein weltweit via Internet kommunizierendes Künstlernetzwerk, zeigt die Welt gezeichnet und lässt andere via Blog teilhaben. Die Stadtbücherei bietet eine Fülle von Anleitungen für künstlerische Techniken zum Selbstlernen an.

August, September, Oktober
Online (schwarz auf gelb): immer auf dem neuesten Stand dummyFlyer (farbig und illustriert): als PDF-Datei öffnen PDF
3eck
Tipps

Gurs-Mahnmahl am Schwanenteich - Literatur und Information in der Stadtbücherei
Am 30. Juli wird das von einer Heidelberger Gymnasiastin entworfene Denkmal in der Schwanenteichanlage der Öffentlichkeit übergeben. Die Skulptur erinnert an die 282 jüdischen Mitbürger, die am 22. Oktober 1940 vom Heidelberger Bahnhof aus in das Konzentrationslager Gurs deportiert wurden. Literatur und Informationen zum Thema gibt es in einem eigens geschaffenen Bereich in der Stadtbücherei.

Weltlesebühne Sektion Heidelberg "kapert" das Fährschiff "Liselotte"
Zur Förderung einer lebendigen und streitbaren Übersetzungskultur hat sich 2009 die Weltlesebühne gegründet, ein Projekt-Netzwerk aus Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, Zürich und seit 2012 Heidelberg, das sich der internationalen Literatur und ihren häufig unbekannten Co-Autoren widmet. In Heidelberg kooperieren die Literaturübersetzer traditionell eng mit der Stadtbücherei und feiern am 30. September gemeinsam mit dem Publikum auf dem Neckar den Internationalen Übersetzertag.

Führung durch die Stadtbücherei
Dienstag, 19. August, 15.00 Uhr Beate Frauenschuh
Mittwoch, 17. September, 17.00 Uhr Eva Maria Eberle
Mittwoch, 01. Oktober, 18.00 Uhr Joachim Heimann
Mittwoch, 29. Oktober, 18.00 Uhr Beate Frauenschuh
Treffpunkt Eingangsbereich. Kostenfrei, ohne Anmeldung.
Kooperation mit der VHS.

metropolbib.de nutzen - gewusst wie! Technische Tipps für die eAusleihe
Dienstag, 05. August, 11.00 Uhr Iris Beutinger
Mittwoch, 24. September, 11.00 Uhr Renate Reinhardt
Donnerstag, 23. Oktober, 17.00 Uhr Iris Beutinger
Kleiner Saal, 1. OG. Kostenfrei, ohne Anmeldung.

Schulung Online-Katalog & Munzinger-Datenbanken
Freitag, 17. Oktober, 11.00 Uhr Saskia Lindenbeck
Treffpunkt Eingangsbereich. Kostenfrei, ohne Anmeldung.

Veranstaltungen für Erwachsene

Di, 05. August, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
metropolbib.de nutzen - gewusst wie!
Tipps für die eAusleihe von Iris Beutinger

Di, 19. August, 15:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Beate Frauenschuh
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Mi, 17. September, 17:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Eva Maria Eberle
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Mi, 24. September, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
metropolbib.de nutzen - gewusst wie!
Tipps für die eAusleihe von Renate Reinhardt

Do, 25. September, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT im Rahmen von "Conversion"
Elena Nyffeler liest Erica Jong "Angst vorm Fliegen"
Der erotische Weltbestseller aus dem Jahr 1973 hält unerwartete Überraschungen bereit, nämlich die Erinnerungen der amerikanisch-jüdischen Autorin an ihre Zeit als Offiziersgattin im Heidelberger Mark Twain Village in den 60er Jahren. Kritisch seziert sie die Relikte nationalsozialistischer Gesinnung in der Romantik-Idylle und auch die Spuren von Nachkriegszensur in der Stadtbücherei. Die Heidelberg-Passagen liest die Schauspielerin Elena Nyffeler in der Übersetzung von Kai Molvig.
Elena Nyffeler ist seit 2013 festes Mitglied im Schauspielensemble des Heidelberger Theaters.
Veranstalter: Stadtbücherei und Theater und Orchester Heidelberg.

Di, 30. September, ganztägig
Fährschiff Liselotte
Haltestellen:
Alte Brücke und Stadthalle
Fahrpreis € 6.-
Weltlesebühne feiert den Internationalen Übersetzertag auf der "Liselotte"
Den Namenstag des Heiligen Hieronymus, des Schutzpatrons der Übersetzer, feiern die Weltlesebühne, Sektion Heidelberg, der VdÜ und die Stadtbücherei erstmals mit einem ganz besonderen Event: Gehen Sie mit Literaturübersetzern auf Tour, lassen Sie sich "über-setzen" und literarisch unterhalten auf dem charmantesten Schiff der weißen Flotte. Lernen Sie Übersetzerinnen und Übersetzer aus dem Englischen, Spanischen, Portugiesischen, Französischen, Polnischen etc. und Ihre Übertragungen von Weltliteratur kennen. Fahrplan und Programm demnächst unter: www.weltlesebuehne.de.

Di, 7. Oktober, 19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 7.-/5.- ermäßigt und mit BüchereiCard
Johanna Sinisalo liest "Finnisches Feuer". Regine Elsässer moderiert.
Ihr Debüt "Troll: Eine Liebesgeschichte" wurde mit dem "Finlandia-Preis" ausgezeichnet und war ein internationaler Bestseller. Die 1958 in Lappland geborene Autorin hat sechsmal den "Atorox Science-Fiction-Preis" und dreimal den "Kemi National Comic-Strip-Wettbewerb" gewonnen. Johanna Sinisalo ist zudem die Drehbuchautorin des Kultfilms "Iron Sky" (2012), einer aberwitzigen Science-Fiction-Komödie. Ihr neues Buch macht neugierig: Die Schwestern Vera und Mira wollen sich keinem Frauen verachtenden Regime im Finnland der nahen Zukunft unterordnen. Vera kommt in Kontakt mit einer Untergrundgruppe, die heimlich Chili anbaut. Die Schoten sind nicht nur eine Droge: Mit ihrer Hilfe kann man in den Kopf anderer Menschen schlüpfen... Eine phantastische Parabel auf den Überwachungsstaat und ein wunderbar schräger Roman über weibliche Lebensentwürfe in einer männlich dominierten Gesellschaft.
Lesung in Deutsch und Finnisch. Gespräch in Englisch und Deutsch (Es wird übersetzt).

Mi, 01. Oktober, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Joachim Heimann
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Mo, 13. Oktober, 19:30 Uhr
Hilde-DominSaal
Eintritt € 7.-/5.- ermäßigt und mit BüchereiCard
Juha Itkonen liest "Ein flüchtiges Leuchten"
Lesung in Deutsch und Finnisch. Autorengespräch in Deutsch.
Juha Itkonen, geboren 1975, gilt als eines der großen Talente der jungen finnischen Literaturszene. Seine Romane wurden mit namhaften Preisen bedacht. "Ein flüchtiges Leuchten" ist sein Erstling in deutscher Sprache, übersetzt von Stefan Moster. "Ein Familienroman von enormer Kraft, dessen Figuren so nah an unserem eigenen Leben gezeichnet sind, dass wir uns im Spiegel der vergangenen fünfzig Jahre selbst zu beobachten meinen." Juha Itkonen erzählt in Rückblenden von drei Generationen der Familie Vuori. Die äußeren Bedingungen ändern sich, das Leben wird fortschrittlicher aber die Untiefen zwischenmenschlicher Beziehungen müssen immer neu ausgelotet werden.

Fr, 17. Oktober, 11:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Schulung Online-Katalog & Munzinger-Datenbanken
heute schult: Saskia Lindenbeck
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Di, 21. Oktober, 19:00 Uhr
Galerie

Ausstellung
BLENDE 2014
Und ab geht die Post

Der RNZ-Zeitungsleser-Fotowettbewerb.
Ausstellungseröffnung und Preisverleihung.

Di, 21. Oktober, 19:30 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Textforum zum Ausklang des Literatursommers Baden-Württemberg
Worte sind Taten - gesellschaftliches Engagement in der Literatur. Die LitOff lädt Autoren ein, ihre unveröffentlichten Texte vorzulesen und zu diskutieren. Zuhörer sind willkommen. Zu Beginn wird das Hörspiel "Die Auswerterin" von Elk von Lyck angespielt.

Do, 23. Oktober, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT im Rahmen der Französischen Woche Felicity Grist liest Alexandre Dumas d.J. "Die Kameliendame"
Dumas junior stand lange im Schatten seiner Vaters. Der 1948 in Paris erschienene Roman "La dame aux camélias" gilt als sein größter literarischer Erfolg. Dumas' Bühnenbearbeitung des Stoffs wurde 1852 in Paris uraufgeführt. Unsterblich wurde die Kameliendame durch die Vertonung von Guiseppe Verdi, die als Oper "La Traviata" 1853 im Teatro La Fenice in Venedig uraufgeführt wurde.
Felicity Grist liest aus der literarischen Vorlage. Die Schauspielerin ist seit 2013 am Heidelberger Theater engagiert.
Veranstalter: Stadtbücherei und Theater und Orchester Heidelberg.

Do, 23. Oktober, 17:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
metropolbib.de nutzen - gewusst wie!
Tipps für die eAusleihe von Iris Beutinger

Mi, 29. Oktober, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
heute führt: Beate Frauenschuh
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Veranstaltungen für Kinder und Familie

Fr, 01. August, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Mama Muh und die Krähe
FSK ohne Altersbeschränkung, empfohlen von der Stadtbücherei ab 4 Jahren.

Do, 7. August, 11:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
Vorlesen plus - für Kinder ab 4 Jahre
Kreatives rund ums Bilderbuch: Bei diesem neuen Angebot der Kinderbücherei wird vorgelesen und Einfaches gebastelt.
Alle Kinder ab 4 Jahre sind zum Zuhören und Mitmachen eingeladen.
Anmeldung ab dem 22. Juli unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 08. August, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Lucky Luke, Go West!
FSK ohne Altersbeschränkung, empfohlen von der Stadtbücherei ab 8 Jahre.

Fr, 15. August, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Rocky und seine Bande: Lesen und Malen mit Stephan Valentin
Deutschlandpremiere in der Stadtbücherei: Der Autor und Kinderpsychologe Stephan Valentin ("Ichlinge") stellt sein neueste Buch aus der Reihe "Rocky und seine Bande" mit lustigen und abenteuerlichen Geschichten aus dem Kinderalltag vor: Im Mittelpunkt steht dieses Mal das Thema Verkehrserziehung. Auch das Malen kommt nicht zu kurz, jedes Kind kann ein Buchcover selbst gestalten. Die deutsche Kinderbuchreihe Rocky und seine Bande wird von dem bekannten französischen Internetportal premiere.fr als "beste Buchreihe des Jahres" bezeichnet.
Kreative Leseförderung für alle Kinder ab 7 Jahre und Familien.

Mi, 27. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI - japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren
Möhrlin kann zaubern
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 29. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHZEIT - Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Lieselotte macht Urlaub

Fr, 05. September, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Der Räuber Hotzenplotz
FSK ohne Altersbeschränkung, empfohlen von der Stadtbücherei ab 6 Jahre.

Do, 11. September, 10:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
Ein Besuch in Heidelbergs "Pippilothek" - Willkommen in der Stadtbücherei!
Oma, Opa und Enkelkind(er) erleben spielerisch die Stadtbücherei rund um das vergnügliche Buch "Pippilothek - Eine Bibliothek wirkt Wunder" von Lorenz Pauli & Kathrin Schärer. Nach lustigen Bibliotheksspielen und spannenden Buchwettkämpfen können sich dann alle beim Vorlesen ganz entspannt zurücklehnen.
Anmeldung bei der Akademie für Ältere im Beratungsbüro, Zimmer 204, Bergheimer Str. 76, Tel: 975032, montags-donnerstag 9-16 Uhr, freitags 9-13 Uhr oder unter afae@akademie-fuer-aeltere.de
Für alle Kinder ab 6 Jahre.
Eine Kooperation mit der Akademie für Ältere.

Mo, 15. September, 10:00 Uhr
und 11:15 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHKINO für Kinder ab 4 Jahren
Lieselotte lauert

Di, 16. September, 15:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
Lesestart - Heidelberg schenkt Kindern Zukunft
Erzählen, singen, spielen - Anita Ridder, Dozentin der VHS Heidelberg, gestaltet für alle 18 bis 24 Monate alten Kinder und deren Eltern ein Sprachförderungsangebot mit Reimen, Fingerspielen, Bilderbüchern und Musik.
Im Rahmen des frühkindlichen Leseförderprojektes "Lesestart - Heidelberg schenkt Kindern Zukunft", erhalten alle teilnehmenden Familien eine Lesestart-Tasche mit einem Bilderbuch, Vorlesetipps und einer Leselatte. Die Sets, die die Stiftung Lesen konzipiert hat, werden von der Manfred Lautenschläger-Stiftung bereitgestellt und über Heidelberger Kinder- und Jugendärzte und die Kinderbücherei Heidelberg als Vorleseimpuls an Eltern und ihre kleinen Kinder verschenkt.
Anmeldung ab dem 15. August unter Tel: 58 36151 oder direkt in der Kinderbücherei dienstags-freitags, jeweils 10-18 Uhr.
Mit Unterstützung der "Manfred-Lautenschläger-Stiftung" und in Kooperation mit der "Stiftung Lesen".

Mi, 17. September, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI - japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren
Apfelsaft holen
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 19. September, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHZEIT - Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Rosi saust los

Mo, 13. Oktober, 10:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHKINO für Kinder ab 4 Jahren
Henriette Bimmelbahn
Eine Veranstaltung im Rahmen von "Lesestart- Drei Meilenstein für das Lesen" für dreijährige Kinder. Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und in Kooperation mit der Stiftung Lesen durchgeführt.

Mo, 13. Oktober, 11:15 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHKINO für Kinder ab 4 Jahren
Die Olchis - So schön ist es im Kindergarten

Fr, 17. Oktober, 16:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Leinen los, Seeräuber Moses! - Lesung mit Kirsten Boie
Nase im Wind! Moses denkt immer sehnsüchtig an die Zeit zurück, als sie noch ein Seeräubermädchen auf der "Wüsten Walli" und keine vornehme Prinzessin war.
Die bekannte wie beliebte Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie stellt in der Stadtbücherei das zweite Abenteuer von "Seeräuber-Moses" vor, in der es zu einer spannenden wie unwiderstehlich lustigen Schatzsuche mit wilden Bösewichten sowie echten und falschen Prinzessinnen kommt. Kirsten Boie beantwortet Kinderfragen und signiert ihre Bücher.
Neben zahlreichen Auszeichnungen hat die Autorin 2007 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Lebenswerk erhalten.
Seeräuberstarke Leseförderung für alle Kinder ab 6 Jahre und Familien.
Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab dem 2. Oktober in der Kinderbücherei, dienstags-freitags von 10-18 Uhr.

Mi, 22. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI - japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren
Frau Holle
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Frühzeitige Anmeldung erbeten unter Tel: 58 36151, dienstags-freitags, 10-18 Uhr.

Fr, 24. Oktober, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Detektivabenteuer mit den drei ???-Kids - Lesung mit Ulf Blanck
Spannung liegt in der Luft, aufgeregtes Gemurmel hier und da, fragende Augen fixieren den Vorleser auf der Bühne... Werden die drei ???-Kids ihr Abenteuer bestehen und die Spuren richtig deuten? Was als Lesung beginnt, entwickelt sich plötzlich zu einem waschechten Fall, den die Zuhörer selbst lösen müssen. Dabei erhalten die jungen Zuschauer wertvolle Tricks und Tipps fürs eigene Detektivbüro.
Der Kinderbuchautor Ulf Blanck beantwortet die Fragen der anwesenden jungen Detektive und gibt Autogramme.
Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab dem 10. Oktober in der Kinderbücherei, dienstags-freitags von 10-18 Uhr.

Fr, 31. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
BILDERBUCHZEIT - Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Zogg

Fr, 31. Oktober, 16:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 2,-
Vorverkauf eine Stunde vor
Beginn in der Kinderbücherei
FILMZEIT FÜR KINDER ab 6 Jahren
Die Abenteuer des Huck Finn
FSK ab 6 Jahre, empfohlen von der Stadtbücherei ab 8 Jahre.

Ausstellungen

Di, 22. Juli
bis Sa, 20. September

Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Neue Hingucker für den Bücherbus
Schüler und Schülerinnen der Johannes-Gutenberg-Schule, Abteilung Druck- und Medientechnik, möchten dem Bücherbus der Stadtbücherei ein neues Gesicht geben.
In einem Unterrichtsprojekt haben sie moderne, farbenfrohe Plakate entworfen, die in der Stadtbücherei besichtigt werden können.

Di, 23. September
bis Sa, 15. November

Vitrinenausstellung
Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Ville Tietäväinen: Unsichbare Hände. Graphic Novel aus Finnland.
Für seine aufsehenerregende Graphic Novel hat der finnische Comicautor und Illustrator in Marokko und Spanien recherchiert und mit Flüchtlingen, Schwarzarbeitern, Grenzbeamten und Menschenhändlern gesprochen. Fünf Jahre arbeitete er an seinem Werk, in dem er die fiktive Flüchtlingsgeschichte des Marokkaners Rashid erzählt.
Ein Schicksal, wie es tagtäglich vielen Menschen widerfährt, die mit dem Traum von einem besseren Leben nach Europa kommen.
Die mit dem Finlandia-Preis ausgezeichnete Graphic Novel wurde zum Bestseller.
Deutsche Übersetzung: Alexandra Stang.
Mit freundlicher Unterstützung des Avant-Verlags, Berlin.

Di, 7. Oktober
bis Sa, 22. November

Ausstellungsfoyer
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Erlebnis Natur. Fotografien von Hannu Hautala
Hannu Hautala (geboren 1941) ist der Pionier der finnischen Naturfotografie. Seit über 50 Jahren fotografiert er die Natur seines Landes. Sein Lebenswerk umfasst ein Archiv von ca. 1,5 Mio. Bildern und zeigt wie keine andere Quelle die Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte. Für die Ausstellung hat Hannu Hautala Fotografien ausgewählt, die die wichtigsten Eckpfeiler seiner Arbeit von 1962 bis 2009 aufzeigen: Das mystische Nordlicht zu verschiedenen Jahres- und Tageszeiten, den finnischen Wald, das Festhalten von außergewöhnlichen Situationen.
Eine Ausstellung des Finnland-Instituts, Berlin.

Di, 13. Oktober
bis Sa, 25. Oktober

Ausleihe
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Französische Woche 2014
Frankreich in Büchern, Musik und Filmen

Die Stadtbücherei Heidelberg zeigt ihre reichen Angebote an Büchern, Musik-CDs und Spielfilm-DVDs für alle Frankreich-Liebhaber. Romane in Französisch und Deutsch, Reiseführer, Bildbände und Bücher zur Landeskunde, Geschichte und Politik. Die ausgestellten Medien sind sofort ausleihbar. Frankophone und Frankophile kommen voll auf ihre Kosten.

Di, 21. Oktober
bis Sa, 9. November

Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Eröffnung
BLENDE 2014
Und ab geht die Post

Der RNZ-Zeitungsleser-Fotowettbewerb startet: Ambitionierte Amateure jeden Alters gehen wieder auf Fotosafari und haben die Chance, Preise zu gewinnen und bei der traditionellen Ausstellung in der Stadtbücherei dabei zu sein. Drei Themen stehen 2014 zur Wahl: "Deutschlandreise - eine Liebeserklärung", "In Bewegung" und für Jugendliche unter 18 Jahren "Guten Appetit". Die Jury, bestehend aus Fotografen, Journalisten, Verlegern und Ausstellungsmachern, wählt die Besten des Jahres 2014 aus.
Einsendeschluss ist der 20. September 2014. Adresse: Rhein-Neckar-Zeitung "Blende", Neugasse 2, 69117 HD.

Monatsthema August

August 1914
2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal. Nach anfänglicher Euphorie endete dieser Krieg in großer Vernichtung und kostete Millionen von Menschen das Leben. In der Buchauswahl des Monats kommen neben Zeitzeugen Autoren zu Wort, die Entwicklungen und Ursachen dieser "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" beschreiben.

Monatsthema September

Auf den Spuren von Maigret & Co
1930 tauchte der Pfeife rauchende Kommissar zum ersten Mal in einer Erzählung seines Schöpfers George Simenon auf, dessen Todestag sich in diesem Monat zum 25. Mal jährt. Simenon machte ihn zur Hauptfigur seiner berühmten Reihe und schickte ihn unzählige Male auf Verbrecherjagd. Erleben Sie mit ihm und seinen Nachfolgern die tödlichsten Geschichten des Spätsommers.

Monatsthema Oktober

Finnland.Cool
Mit diesem Slogan präsentiert sich das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse. Der Anspruch "Wir bringen die Literatur zu allen und überall hin" wird durch ein modernes finnisches Bibliothekssystem, das für jeden kostenlos ist, unter Beweis gestellt. Als Land mit den besten PISA-Ergebnissen hat es sich bereits vor Jahren einen Namen gemacht. Mehr als 70 Autorinnen und Autoren präsentieren in Frankfurt die literarische Bandbreite.

© Stadtbücherei Heidelberg