zur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot
Informationen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinder- und
Jugendbücherei
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
linie
4eckblau Veranstaltungen und zum Nachlesen: Archiv der Veranstaltungen3eck
Juni, Juli, August
  September, Oktober, November
Online (schwarz auf gelb): immer auf dem neuesten Stand Flyer (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 2,5 MB 
3eck
Tipps

"Schwimmbad und Zoo anstatt Schulhof"
Der neue Ferienfahrplan des Heidelberger Bücherbusses

Im der Zeit vom 1. August bis 9. September fährt der Bücherbus der Stadtbücherei Heidelberg dorthin, wo auch die Ferienkinder sind. Die Vormittagshaltestellen an den verwaisten Schulhöfen werden von Montag bis Donnerstag nicht angefahren.
Stattdessen steht der Bücherbus
Montags 10:00-13:00 Uhr an Uferstraße unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke
Dienstags 10:00-12.30 Uhr am Heidelberger Zoo (Tiergartenstraße 3)
Mittwochs 10:00-12:30 Uhr am Tiergartenschwimmbad (Tiergartenstraße 13)
Donnerstags von 10:00-12:00 Uhr am Heidelberger Zoo (Tiergartenstraße 3)

An den Nachmittagen und am ganzen Freitag gilt der normale Bücherbus-Halteplan mit Ausnahme, dass sich Donnerstags an der Tiefburg die Haltezeit [15:30-18:00 Uhr] um 30 Minuten verkürzt.

Die Hauptstelle der Stadtbücherei in der Poststraße ist den ganzen Sommer über zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Montags zeigt das Bus-Team am Neckarufer jeweils um 10:30 Uhr das japanische Erzähltheater Kamishibai für Kinder ab 4 Jahren:
Montag, 01.08.: Conni und das Kinderfest
Montag, 08.08.: Pia Plappermaul
Montag, 15.08.: Die Schule ist ein großes Haus
Montag, 22.08.: Jan und Julia im Kindergarten
Montag, 29.08.: Emilys merkwürdiger Misch-Masch-Mittwoch
Montag, 05.09.: Die Olchis - Ein Drachenfest im Feuerstuhl

Metropol-Card-Bibliotheken auf dem Mannheimer Maimarkt
Die 29 Mitglieder der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. präsentierten sich am 4. Mai erstmals gemeinsam am Stand der Region auf dem Maimarkt. Der Verbund ermöglicht derzeit den Zugang zu über 1,7 Mio. Medien im regionalen Netzwerk und den Download von über 34.000 eBooks und eMedien in der virtuellen Zweigstelle www.metropolbib.de.

Heidelberger Literaturtage vom 2. bis 5. Juni 2016
Als Gründungsmitglied des traditionsreichen Entdeckerfestivals ist die Stadtbücherei auch diesmal wieder Mitveranstalterin im Spiegelzelt auf dem Uniplatz. Zu erwarten sind internationale Gäste wie Steinunn Sigurðardóttir (Island), Jean-Claude Carriòre und Jean Mattern (Frankreich), Iwan Sokolow und Galina Usrjutowa (Russland), Ernest van der Kwast (Niederlande) sowie Lukas Bärfuss, Felicitas Hoppe und andere deutschsprachige Literaten.
Programm unter www.heidelberger-literaturtage.de
Gedruckt in der Stadtbücherei und bei den bekannten Auslegestellen.

Wir erklären die E-Book Ausleihe
Mittwoch, 08. Juni, 11:00 Uhr
Dienstag, 05. Juli, 11:00 Uhr
Treffpunkt jeweils Kleiner Saal
Teilnahme kostenlos
In Kooperation mit der VHS

Führung durch die Stadtbücherei
Dienstag, 07. Juni, 11:00 Uhr
Donnerstag 30. Juni, 17:00 Uhr
Mittwoch, 13. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenlos
In Kooperation mit der VHS

Veranstaltungen für Erwachsene

Do, 02. Juni, 20:00 Uhr
Spiegelzelt
auf dem Universitätsplatz
Eintritt € 12.–/erm. € 9.–
Eröffnung der Heidelberger Literaturtage mit Ehrengast Steinunn Sigurðardóttir aus Island
Wie kaum eine andere Autorin kennt die Isländerin eine Reihe von UNESCO-Literaturstädten. Studiert hat sie in Dublin, 1984 lebte sie in Iowa City und 1992 war sie Poet-in-Residence der Stadt Edinburgh. Früh schrieb sie Gedichte und Kurzgeschichten und wurde als 19jährige Jungautorin gefeiert. 1995 erhielt sie den Isländischen Literaturpreis. Seit den 80er Jahren erscheinen ihre Romane auch auf Deutsch, zuletzt "Jojo" bei Rowohlt. Am Eröffnungsabend zeigt sie einen Querschnitt durch ihr Werk und erzählt über ihre Zeit in den vier Literaturstädten. Die Autorin spricht deutsch.
Mehr unter www.heidelberger-literaturtage.de

Fr, 03. Juni, 18:00 Uhr
Spiegelzelt
auf dem Universitätsplatz
Eintritt € 10.–/erm. € 7.–
Jean Mattern liest aus seinem Roman "September"
München 1972. Ein verheirateter britischer BBC-Reporter und der New Yorker Korrespondent einer jüdischen US-Zeitung begegnen sich bei der Eröffnung der Olympischen Spiele. Die beiden Männer sind ebenso fasziniert wie irritiert voneinander und erleben eine amour fou, die in den 70er Jahren im Umfeld des Leistungssports offen gelebt ein Skandal gewesen wäre. Am 5. September werden die beiden Journalisten Zeugen des Überfalls eines palästinensischen Terrorkommandos auf Sportler des israelischen Olympiateams.
Jean Mattern (Jg. 1965) wuchs in Deutschland auf. Er lebt in Paris als Lektor für den Verlag Gallimard. Übersetzt wurde das Buch von Holger Fock und Sabine Müller. Der Moderator Eberhard Reuß war in den 1980er und -90er Jahren u.a. als Sportreporter für die ARD unterwegs.
Moderation: Eberhard Reuß, SWR
Lesung Französisch/Deutsch. Gespräch in Deutsch.

Di, 07. Juni, 11:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Mi, 08. Juni, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Mi, 22. Juni, 17:00 Uhr
Treffpunkt Foyer
Teilnahme kostenfrei
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Führung durch die Ausstellung

Do, 23. Juni, 18:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Sven Hänke liest aus "Nackte Hochzeit"
Nach dem Studium ging Sven Hänke nach China, um dort für ein Jahr an der Universität Deutsch zu unterrichten. Hier traf er seine spätere Frau und blieb fünf Jahre länger als geplant. Als Blogger mit 50.000 Abonnenten wurde er bald zu Chinas bekanntestem Deutschlehrer. Mit leichter Hand gelingt es ihm, Szenen aus dem chinesischen Alltagsleben zu beschreiben, die sonst dem politischen Zugriff oder schlichten Lifestyle-Beobachtung zum Opfer fallen. Dank der sympathischen Selbstironie des Autors hat man nie das Gefühl, dass das Fremde von oben herab seziert wird.
Kooperation mit dem Konfuzius Institut der Universitä Heidelberg.

Mi, 29. Juni, 19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Clemens Brentano Preis 2016
Thilo Krause liest aus "Um die Dinge ganz zu lassen"
Nach der festlichen Preisverleihung stellt sich der Preisträger traditionell in der Stadtbücherei einem breiten Publikum vor. Krause liest aus seinem prämierten Gedichtband "Um die Dinge ganz zu lassen" (poetenladen, 2015). Der gebürtige Dresdner (Jg.1977) arbeitete nach dem Abitur zunächst als Pfleger, studierte dann Wirtschaftsingenieurwesen in Zürich und ist heute an der Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften tätig. Für sein Lyrik-Debüt "Und das ist alles genug" (2012) wurde er unter anderem mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet. Studentische Jurymitglieder stellen Thilo Krause vor.

Do, 30. Juni, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Juliane Schwabe liest Nathaniel Hawthorne "Der scharlachrote Buchstabe"
Anlässlich der Premiere von Arthur Millers "Hexenjagt", liest die Schauspielerin Juliane Schwabe aus dem 1850 erschienenen Klassiker der amerikanischen Literatur. Der Roman gilt als der bedeutendste Nathaniel Hawthornes (1804-1864). Er spielt Ende des 17. Jahrhunderts an der Ostküste. In der puritanisch geprägten Gesellschaft gilt Ehebruch als große Sünde. Hester Prynne muss ins Gefängnis, an den Pranger und als sichtbares Zeichen ihrer Schuld den Buchstaben A (für adulteress, Ehebrecherin) tragen. Sie weigert sich, den Vater ihrer Tochter zu nennen. Der Gemeindepfarrer ist zu feige, die Vaterschaft einzugestehen. Eine dramatische Geschichte um Doppelmoral, Verfolgung und Brandmarkung.

Do 30. Juni, 17:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Di, 05. Juli, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei
Wir erklären die E-Book Ausleihe
Wir zeigen Ihnen, wie Sie eAudios, eBooks, ePaper und eVideo aus unserem virtuellen Angebot nutzen können.

Mi, 13. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Teilnahme kostenfrei
Wir führen Sie durch die Stadtbücherei
Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg.

Do, 14. Juli, 18:00 Uhr
Treffpunkt Foyer
Teilnahme kostenfrei
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Führung durch die Ausstellung

Fr, 15. Juli, 16:00-19:30
Neuenheimer Marktplatz
Bücherbus beim "Lesen in der Lutherstraße"
Der Bücherbus der Stadtbücherei nimmt am Fest "Lesen in der Lutherstraße" teil und sie können auf einer Interkulturellen Lesemeile Ihre Medien zwischen Aperol Spritz und Kinderaktionen im Bus austauschen.
Veranstalter sind das Interkulturelle Zentrum und der Stadtteilverein Neuenheim.
Aus diesem Grund müssen leider andere zurückstecken: die Haltestelle Altstadt fällt an diesem Tag aus und die Haltestelle Karolinger Weg wird nur bis 15:15 Uhr angefahren.

Do, 21. Juli, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Lisa Förster und Martin Wißner lesen Sherlock Holmes
Arthur Conan Doyle war studierter Mediziner. Nebenher begann er zu schreiben. 1887 schuf er mit Sherlock Holmes den berühmtesten Detektiv aller Zeiten. Aufgrund des überwältigenden Erfolgs entstanden bis 1927 immer neue Abenteuer um Holmes und seinen unentbehrlichen Begleiter Dr. Watson. Während der Schlossfestspiele recherchiert Sherlock Holmes im Dicken Turm auf dem Heidelberger Schloss und in der Stadtbücherei lesen die Ensemble-Mitglieder Martin Wißner und Lisa Förster aus Conan Doyles Persiflage "Wie Watson den Trick lernte" und Agatha Christies Holmes-Hommage "Die verschwundene Dame".

Kinder und Familienprogramm

Mi, 8. Juni, 17:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
"Heidelberger Leander 2016" Preisverleihung
an die Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Richter

mit Lesung ab 17:30 Uhr
Dr. Hans-Bernhard Petermann führt in das Werk der bekannten Autorin Jutta Richter ein, Gabriele Hoffmann verleiht ihr mit der Buchhandlung Schmitt&Hahn den "Heidelberger Leander". Als Highlight wird Jutta Richter aus ihren Büchern lesen und signieren.
Für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene.
Kostenlose Eintrittskarten ab dem 18. Mai direkt in der Kinderbücherei di-fr 10-18 Uhr, oder Anmeldung über die Buchhandlung Schmitt&Hahn (fon: 06221/138372 · email: hauptstrasse8@buchhandlung-schmitt.de)
In Kooperation mit der Buchhandlung Schmitt&Hahn.

Fr, 10. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!
Mascha und der Bär
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Mi, 15. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Als das Nilpferd Sehnsucht hatte
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 17. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
¡Bienvenido a la biblioteca!
Nur Mut, Kurt!
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 24. Juni, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Wie man ein Wollmammut wäscht
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Fr, 8. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!
Zarevna Fröschlein
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Fr, 15. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
¡Bienvenido a la biblioteca!
Fred, Flub und das Meer
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Mi, 20. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Günther sucht einen Freund
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 22. Juli, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Leila legt los
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Mi, 01. August, 10:30 Uhr
Bücherbus
Uferstraße unterhalb
der Theodor-Heuss-Brücke
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Conni und das Kinderfest
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Mi, 08. August, 10:30 Uhr
Bücherbus
Uferstraße unterhalb
der Theodor-Heuss-Brücke
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Pia Plappermaul
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 12. August, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Добро пожаловатъ в библиотеку!
Eine Dame reiste nach Bingen
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab 4 Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch.

Mi, 15. August, 10:30 Uhr
Bücherbus
Uferstraße unterhalb
der Theodor-Heuss-Brücke
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Die Schule ist ein großes Haus
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Do, 18. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
Detektive gesucht! Das verschwundene Buch
Junior-Detektive machen sich auf die Suche nach einem wertvollen Buch, fahnden nach richtigen Standorten, recherchieren online und beantworten Fragen an den Rätselstationen.
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.

Fr, 19. August, 11:00 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Wii U-Spiele für Kids
Die Kinderbücherei lädt zum Testen von neuen Konsolenspielen ein: Alle von 8 bis 11 Jahren können sich an der Wii U-Konsole ausprobieren und gemeinsam in den Ferien daddeln.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.

Fr, 19. August, 14:00 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Wii U-Spielenachmittag für Teens
Die Jugendbücherei lädt alle ab 12 Jahren ein, die neusten Spiele zu testen.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: jugendbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.

Mi, 22. August, 10:30 Uhr
Bücherbus
Uferstraße unterhalb
der Theodor-Heuss-Brücke
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Jan und Julia im Kindergarten
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Mi, 24. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Conni und das Kinderfest
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei, per email: kinderbuecherei@heidelberg.de oder fon: 06221/58-36151 di-fr 10-18 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 26. August, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Herr Eichhorn und der Mond
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V.

Mi, 27. August, 10:30 Uhr
Bücherbus
Uferstraße unterhalb
der Theodor-Heuss-Brücke
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Emilys merkwürdiger Misch-Masch-Mittwoch
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Mi, 05. September, 10:30 Uhr
Bücherbus
Uferstraße unterhalb
der Theodor-Heuss-Brücke
Eintritt frei
KAMISHIBAI
Die Olchis - Ein Drachenfest im Feuerstuhl
Japanisches Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Ausstellungen

noch bis Sa, 23. Juli
Foyer und Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
"50 Jahre Wissen und Kultur im Park"
Ausstellung zur Geschichte der Stadtbücherei

Nach über zehnjähriger Planungs- und Bauphase wurde im Mai 1966 das neue Bibliotheksgebäude in der Poststraße seiner Bestimmung übergeben. Als "die schönste und modernste Bücherei Deutschlands" wurde der für die damalige Zeit sensationelle Neubau nach skandinavischen Vorbildern gefeiert. Heidelberg war Reiseziel für Architekten, Bibliothekare und Kulturpolitiker aus dem In- und Ausland. In einer historisch-dokumentarischen Ausstellung zeigen wir die Geschichte und Entwicklung unseres Hauses bis in die Gegenwart.
Führungen durch die Ausstellung mit Joachim Heimann und Beate Frauenschuh Mi, 22. Juni, 17:00 Uhr und Do, 14. Juli, 18:00 Uhr.

Di, 26. Juli
bis Mi, 31. August

Foyer und Galerie
Eintritt frei
Schreiben am Neckar III
Christian Buck porträtiert Autorinnen und Autoren der regionalen Literaturszene
Die ersten Autorinnen und Autoren hat der Heidelberger Fotograf Christian Buck anlässlich der Baden-Württembergischen Literaturtage 2004 für die Stadtbücherei porträtiert. 2010 entstanden sieben weitere Bild-Text-Porträts. 2016 kommen neue Gesichter hinzu. Gemeinsam mit den Porträts von Hilde Domin, Salim Alafenisch, Martin Grzimek und anderen bekannten Literaten, werden nun die "Neuen" gezeigt. Die von der Stadtbücherei kuratierte Ausstellung soll auch in den nächsten Jahren als Spiegel der Literaturszene Heidelbergs und der Metropolregion erweitert werden.
Hier können Sie sich alle Porträts ansehen

Monatsthema Juni

Warm ums Herz: Geschichten von der Liebe
Madame Bovary, Effie Briest oder Anna Karenina sind die großen Liebenden der Weltliteratur. Aber nicht nur Gustave Flaubert, Theodor Fontane und Lev Tolstoj gehören zu den Autoren dieses Monats. Geschichten von der Liebe sind fast so alt wie das geschriebene Wort selbst und werden bis heute immer wieder neu erzählt.

Monatsthema Juli

Bücher fürs Handgepäck
Die Sommerferien stehen vor der Tür: Wer noch das ein oder andere spannende Buch fürs Handgepäck sucht, findet kurzweilige Unterhaltung in der Buchauswahl dieses Monats.

Monatsthema August

Reisen in die arabische Welt
Der ägyptische Autor Nagib Machfus starb vor 10 Jahren. 1988 erhielt er als erster arabischsprachiger Literat den Nobelpreis. Der führende Intellektuelle hat sich immer wieder zu Wort gemeldet. 1993 sagte er: "Was Ägypten zur Stabilität braucht ist mehr Demokratie, gepaart mit Liberalität, freier Debatte, freien Parteien, Rechtsstaat, sozialer Gerechtigkeit und vor allem guter Ausbildung." Dieser Satz gilt mehr denn je für den gesamten arabischen Raum.

September, Oktober, November
Online (schwarz auf gelb): immer auf dem neuesten Stand Flyer (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 2,5 MB 
3eck
Tipps

NEU: Der PressReader
Büchereikunden haben Zugang zu über 5.800 Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen aus aller Welt. Das kostenlose Angebot bietet Periodika aus 100 Ländern rund um den Globus, in über 60 Sprachen, tagesaktuell und 90 Tage rückwirkend im Archiv. Gelesen werden kann über den PC oder mobil über die PressReader-App, in der Stadtbücherei, unterwegs oder von zu Hause aus. Informationen und Anmeldung mit gültigem Bibliotheksausweis auf www.munzinger.de/search/login?portalid=56320.

OFF // Foto-Festival im zweiten Jahr
Im ersten Off//Foto-Jahr zeigte der Fotokünstler Markus Kaesler in der Stadtbücherei seine Lochkamera-Arbeiten. In diesem Jahr machen wir einen Quantensprung in die Zukunft mit hochästhetischer Wissenschaftsfotografie aus dem EMBL. Gezeigt werden großformatige 3D Bilder, die auf spektakuläre Weise mikroskopische Lebenswelten erfahrbar machen. Hier werden Wissenschaftler zu Künstlern.

Rundgänge durch die Stadtbücherei
Treffpunkt Eingangsbereich
Samstag, 10. September, 11:00 Uhr
Dienstag, 11. Oktober, 18:00 Uhr
Mittwoch, 9. November, 17:00 Uhr

Wir erklären die E-Book Ausleihe
Treffpunkt kleiner Saal
Dienstag, 13. September, 11:00 Uhr
Mittwoch, 12.Oktober, 17:00 Uhr
Donnerstag, 10. November, 17:00 Uhr

Veranstaltungen für Erwachsene

So, 04. September, 11:00 Uhr
Galerie
Eintritt frei

Ausstellung
Willibald Kramm Preis-Stiftung zu Gast in der Stadtbücherei Heidelberg
Vernissage der Ausstellung
des Heidelberger Künstlers Rolf Buwing

Di, 20. September, 19:00 Uhr
Galerie
Eintritt frei

Ausstellung
BLENDE 2016 - Eröffnung mit Preisverleihung
Wie jedes Jahr werden die Sieger der Regionalauswahl des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs bei der Rhein-Neckar-Zeitung juriert und anschließend in der Stadtbücherei präsentiert, bevor sie zum Bundesentscheid weitergeschickt werden.

Do, 29. September, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Marco Albrecht liest: Der faule Pelz.
Geschichten einer Nacht von Rolf Bergmann

Ein neues Gesicht im Schauspielensemble. Zuletzt in Stuttgart engagiert, hat sich Marco Albrecht bereits mit zwei Gastrollen dem Heidelberger Publikum vorgestellt. Die Lesezeit gibt einen ersten Vorgeschmack auf das Sonderprojekt im Faulen Pelz. Hinter den dicken Gefängnismauern in der Altstadt wird im Herbst erstmals Theater gespielt.

Fr, 30. September, 9:30-21:00 Uhr
Galerie
Hilde Domin-Saal
Kleiner Saal
Eintritt frei
HIERONYMUSTAG - INTERNATIONALER ÜBERSETZERTAG 2016
Eine Kooperation der weltlesebühne e.V. mit der Stadtbücherei, unterstützt vom Kulturamt der Stadt Heidelberg, Projektleitung UNESCO City of Literature Heidelberg.

Programm:

9:30-13:00 Uhr, Kleiner Saal, geschlossener Workshop
"HAIKU - ENLIGHTENMENT"
Übersetzungsworkshop mit dem Lyriker Gabriel Rosenstock aus Dublin (UNESCO-City of Literature) und seinem Übersetzer Hans-Christian Oeser (Dublin/Berlin)
Kooperation mit dem Internationalen Studienzentrum (ISZ) der Universität Heidelberg

14:00-15:30 Uhr
GLÄ0SERNER ÜBERSETZER 1
Sabine Giersberg übersetzt live aus dem Spanischen "Matate, amor/Gib dir die Kugel" von Ariana Harwicz

16:00-17:30 Uhr
GLÄSERNER ÜBERSETZER 2
Regina Keil-Sagawe - aus dem Französischen: "Ahlam/Der Traum von Freiheit" von Marc Trévidic

18:00-18:30 Uhr
Galerie
VERNISSAGE zur 6. WERKSCHAU
LITERARISCHES ÜBERSETZEN in der Metropolregion Rhein-Neckar

Mit einer Performance der Workshop-Teilnehmer "HAIKU-ENLIGHTENMENT" in Irisch-Englisch-Japanisch-Deutsch.
Eine Ausstellung der Stadtbücherei und des Verbands deutschsprachiger Übersetzer literarisches und wissenschaftlicher Werke VdÜ.
Ausstellungsdauer: 30. September bis 5. November

19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
DUBLINERS LIVE
Gabriel Rosenstock, Lyriker und Übersetzer aus Dublin und der Literaturübersetzer und Reiseschriftsteller Hans-Christian Oeser präsentieren gemeinsam ihre Literatur und ihre Übersetzungen. Darüber hinaus vermitteln sie ein buntes Bild der UNESCO-Literaturstadt Dublin.
Veranstaltung in Deutsch und Englisch.
Moderation: Regina Keil-Sagawe

Sa, 1. Oktober, 11:00-15:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei

11:00-12:30 Uhr
GLÄSERNER ÜBERSETZER 3
Regine Elsässer - aus dem Schwedischen: Klas östergren

14:00-15:30 Uhr
GLÄSERNER ÜBERSETZER 4
Maike Dörries - aus dem Dänischen: "Lügenberg" von Steffen Jacobsen

Di, 11. Oktober, 18:00 Uhr
Galerie und Foyer
Eintritt frei

Ausstellung
LIFE IN PERSPECTIVE - winziges Leben - dreidimensional
Eröffnung der Ausstellung mit Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner und Prof. Matthias Hentze, Direktor des EMBL.

Di, 18.Oktober, 19:30 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Textforum der Literatur-Offensive
Herkunft - Ankunft - Zukunft:
Heimat und Identität in der Literatur

Die LitOff lädt Autoren ein, ihre unveröffentlichten Texte vorzulesen und zu diskutieren, Zuhörer willkommen. Zu Beginn wird das Radio-Feature "Abgereist nach Anderswo" angespielt.

Do, 20. Oktober, 18:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Yan Lianke: Lenins Küsse.
Er gehört zu den wichtigsten Schriftstellern Chinas. Einige seiner Romane wurden sofort nach Erscheinen verboten, andere haben eine riesige Leserschaft. Yan Lianke hat alle wichtigen Preise Chinas gewonnen und kämpft dennoch ständig mit der Zensur, weil er sich nicht an die Sprachregelungen und Denkverbote der Partei hält. 2016 war er Finalist des Man Booker International Prize und 2014 Kafka-Preisträger. Lenins Küsse ist eine subversive Tragikomödie über das zerstörerische Verlangen nach Macht und Reichtum im modernen China.
Übersetzung und Moderation: Prof. Ulrich Kautz.
Kooperation mit dem Konfuzius Institut an der Universität Heidelberg.

Fr, 21. Oktober,
19:00 Uhr Empfang,
20:15 Uhr Konzert

Hilde Domin-Saal
Eintritt € 10.-/erm. € 8.-
"Mit romantischer Fülle"
Festkonzert zum 90jährigen Bestehen der GEDOK

Die bundesweit größte Künstlerinnenvereinigung wurde 1926 von Ida Dehmel in Hamburg gegründet. Bereits 1929 folgte die Regionalgruppe Heidelberg mit heute über 100 Mitgliedern: Literatinnen, Musikerinnen, Komponistinnen, Künstlerinnen, Schauspielerinnen, Kunstförderern.
Es spielen: Brigitte Becker, Klavier und Alexandra Netzold Violoncello.
Es sprechen: Dr. Andrea Edel, Kulturamt und Dorothea Paschen, GEDOK.
Mit Unterstützung der Stadtbücherei Heidelberg.

Mi, 26. Oktober, 19:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 8.-/erm. € 6.-
Arnon Grünberg: Muttermale
Otto Kadoke ist Psychiater mit einigen Schwächen. Beruf und Privates geraten durcheinander, als das Haus seiner pflegebedürftigen Mutter gleichzeitig zum ambulanten Krisenzentrum seiner suizidalen Patienten wird. Ein ebenso rührender wie komischer Roman über die Spielarten der Liebe, von erotischen Attacken auf die professionelle Distanz bis hin zur fürsorglichen Liebe zwischen Mutter und Sohn.
Arnon Grünberg wurde 1971 in Amsterdam geboren. Die Eltern sind Mitte der 1930er Jahre aus Nazi-Deutschland geflohen. Sein Erstling "Blauer Montag" wurde 1994 ein internationaler Erfolg. Seit 1995 lebt Grünberg in New York. Neben seinen Romanen schreibt er fürs Theater, Reportagen ("Couchsurfen und andere Schlachten", 2013), Essays und eine Kolumne für den Amsterdamer Volkskrant. Seine Bücher erscheinen in 27 Sprachen.
Der niederländische Autor spricht Deutsch.

Do, 27. Oktober, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Nanette Waidmann liest aus Henri Murgers "Bohème"
Im Theater und Orchester Heidelberg steht die berührende Puccini-Oper "La Bohème" im Herbst als Wiederaufnahme auf dem Programm. Im Nachklapp zur Französischen Woche 2016 stellt Nanette Waidmann den Original-Roman von Henri Murger mit seinen berühmten Szenen aus dem Pariser Leben in deutscher Sprache vor.
Veranstalter: Stadtbücherei und Theater und Orchester Heidelberg.

Do, 17. November, 20:00 Uhr
Hilde Domin-Saal
Eintritt € 10.- / erm. &euro 8.-
GEDOK-Abend für Barbara Heller
Konzert anlässlich des 80. Geburtstags der Komponistin und des Ehrenmitglieds der GEDOK Heidelberg. Aufgeführt werden ihre Kompositionen von den Musikern Sabine Pfeiffer, Klarinette und Mike Thisling, Klavier.
Ein Gespräch mit der Jubilarin führt Dorothea Paschen.
Mit Unterstützung der Stadtbücherei Heidelberg.

Do, 25. November, 16:30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT
Michel Houellebecq, Bernard-Henri Lévy:
Volksfeinde. Ein Schlagabtausch.

Im Dezember kommt eine Bühnenadaption des Romans "Unterwerfung" auf die Heidelberger Bühne. Passende dazu lesen zwei Schauspieler (N.N.) des Ensembles mit verteilten Rollen aus dem Briefwechsel zwischen dem Autor Michel Houellebecq und dem Philosophen Bernard-Henri Lévy. Der "Philosoph ohne Ideen, aber mit Beziehungen" trifft auf den "Nihilisten, Reaktionär, Zyniker, verschämten Frauenfeind" charakterisiert Houellebecq selbst das ungleiche Paar.
Veranstalter: Stadtbücherei und Theater und Orchester Heidelberg.

Kinder und Familienprogramm

Do, 1. September, 11:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt frei
Büchercasting für Kids
Unbekannte Bücher machen neugierig. Welches Buch hat das beste Cover, welcher Titel klingt spannend? In mehreren Runden werden die Casting-Bücher mit Punkten bewertet. Welche Texte machen Lust aufs Weiterlesen? Wer wird die Nummer 1? Zum Ende werden alle Kandidaten vorgestellt und die Bücher können ausgeliehen werden.
Für alle Kinder von 9 bis 11 Jahren.
Anmeldung ab dem 11. August direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221 58-36151 dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie unter kinderbuecherei@heidelberg.de

Mi, 14. September, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
KAMISHIBAI
Müssen wir?
Beim japanischen Erzähltheater werden zusammen mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss können die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai malen.
Für alle Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221 58-36151 dienstags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe./TD>

Fr, 23. September, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Rund um das Jahr
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fr, 30. September, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Alles erlaubt? Oder immer brav sein - das schafft keiner!
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Fr, 7. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Zoe und Theo in der Bibliothek
Deutsch-arabische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

14. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Im Märchenland Lukomorje
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mi, 19. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
KAMISHIBAI
Bettmän kann nicht schlafen
Beim japanischen Erzähltheater werden zusammen mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss können die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai malen.
Für alle Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221 58-36151 dienstags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe./TD>

Fr, 21. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Auf dem Bauernhof
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Do, 27. Oktober, 16:30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Lieselotte kommt in die Stadtbücherei
Alexander Steffensmeier liest und zeichnet

Einer der beliebtesten Bilderbuchfiguren der letzten Jahre feiert zusammen mit der Stadtbücherei: Die Kuh Lieselotte feiert ihren 10. Geburtstag, die Stadtbücherei bereits ihren 50. im Gebäude der Poststraße 15. Die Kinderbücherei lädt zum Mitfeiern ein.
Kinderbuchautor und Zeichner Alexander Steffensmeier bringt zum Jubiläum seine Bilderbücher "Lieselotte lauert" und "Ein Geburtstagsfest für Lieselotte" mit und erzählt Liselottes Abenteuer: Lieselotte hat Geburtstag. Doch auf dem Bauernhof bleibt es seltsam still. Trifft denn niemand Geburtstagsvorbereitungen? Die Bäuerin hat keinen Kuchen gebacken, der Garten ist nicht festlich geschmückt. Haben sie ihren Geburtstag vergessen? Traurig sucht Lieselotte ein paar Kerzen zusammen, setzt ihren Geburtstagshut vom letzten Jahr auf und stibitzt in der Küche ein Stück Zwieback. Traurig und alleine trottet Lieselotte hinunter zum Bach. Kann das alles gewesen sein?
Alexander Steffensmeier zeichnet für sein Publikum an der flipchart und zeigt anhand von projizierten Bildern, wie seine Bücher entstehen. Die Illustrationen rund um die Kuh mit Kult-Status sprechen nicht nur Kinder, sondern mit ihren vielen Gags auch viele Erwachsene an.
Der Zeichner stammt aus Ostwestfalen, hat Design mit Schwerpunkt Illustration an der Fachhochschule Münster studiert und arbeitet als freier Illustrator in der Ateliergemeinschaft "Hafenstr. 64" in Münster.
Für alle Kinder ab 4 Jahren.
Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) gibt es ab dem 6. Oktober direkt in der Kinderbücherei. Nicht eingelöste Karten werden am Veranstaltungstag ab 16:20 Uhr freigegeben.
Das Lese-Event findet im Rahmen vom "Frederick Tag - das landesweite Literatur-Lese-Fest" statt.
Kooperationspartner ist die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe.

Fr, 28. Oktober, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Willkommen im Kindergarten, Paulchen!
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Fr, 4. November, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Die kleine Raupe Nimmersatt
Deutsch-arabische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fr, 4. November, 16:00 Uhr
Treffpunkt:
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Filmzeit plus für Kinder ab vier Jahren
Kino + Basteln rund um das Bilderbuch "Tomte Tummetott" von Astrid Lindgren.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) gibt es ab 25. Oktober direkt in der Kinderbücherei dienstags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr, samstags 10:00 bis 16:00 Uhr. Nicht eingelöste Karten werden am Veranstaltungstag ab 15.50 Uhr freigegeben.

Freitag, 11. November, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Willkommen in der Stadtbücherei!
Bobik bei Barbos zu Gast
Deutsch-russische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mi, 16. November, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
KAMISHIBAI
Frau Holle
Beim japanischen Erzähltheater werden zusammen mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss können die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai malen.
Für alle Kinder ab 4 Jahren.
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) direkt in der Kinderbücherei oder telefonisch unter 06221 58-36151 dienstags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr.
In Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Karlsruhe./TD>

Fr, 18. November, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Bundesweiter Vorlesetag
Willkommen in der Stadtbücherei!
Was Besonderes
Deutsch-spanische Geschichtenzeit für Kinder ab vier Jahren.
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fr, 18. November, 17:00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
Bundesweiter Vorlesetag
Pippi Langstrumpf in der Stadtbücherei
Als Pippi Langstrumpf in die Villa Kunterbunt einzieht, staunen Tommy und Annika nicht schlecht. Denn Pippi hat nicht nur einen ganzen Koffer voller Goldstücke, ein Pferd und einen Affen - sondern sie ist auch das stärkste Mädchen der Welt und macht, was sie will.
Die beiden Schauspieler Lea Wittig und Stefan Wunder, beide neue Ensemblemitglieder des Jungen Theaters Heidelberg, lesen aus dem Kinderklassiker von Astrid Lindgren für alle Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene.
In Zusammenarbeit mit dem Theater und Orchester Heidelberg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fr, 25. November, 16:00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Im Gewitterregen
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Jugendprogramm 12+

Don, 1. September, 16:00 Uhr
Jugendbücherei 12+
Eintritt frei
Büchercasting für Teens
Wer sitzt in der Jury und castet coole Bücher?
Neues und spannendes Lesefutter wartet auf kritische Augen und Ohren: Welches Buch kann mit Aussehen und Titel überzeugen, bei wem überzeugen die "inneren Werte"? Alle Teilnehmer/-innen vergeben Punkte und bewerten die vorgestellten Bücher. In mehreren Runden werden die Favoriten ermittelt und der Heidelberger Casting-Sieger gekürt. Alle Bücher und viele weitere Lesetipps können am Ende des Castings ausgeliehen werden.
Anmeldung ab dem 11. August direkt in der Jugendbücherei 12+ oder telefonisch unter 06221 58-36151 dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie unter jugendbuecherei@heidelberg.de
FüM;r alle Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren.

Ausstellungen

So, 04. bis Mittwoch, 28. September
Foyer
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Ausstellungseröffnung
Willibald Kramm Preis-Stiftung zu Gast in der Stadtbücherei Heidelberg
Ausstellung des Heidelberger Künstlers Rolf Buwing
Vernissage: Sonntag, 04. September, 11:00 Uhr

Di, 20. September
bis Samstag, 1. Oktober

Galerie
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Ausstellungseröffnung
BLENDE 2016
Wie jedes Jahr werden die Sieger der Regionalauswahl des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs bei der Rhein-Neckar-Zeitung juriert und anschließend in der Stadtbücherei präsentiert, bevor sie zum Bundesentscheid weitergeschickt werden. Die Themenstellungen dieses Jahres waren "Beine aller Art", "Doppelt gesehen - Spiegelungen" und für die Jugendlichen das fotografische Recherchethema "Lebensgefühl Jugend 2016".
Eröffnung mit Preisverleihung am Dienstag, 20. September, 19:00 Uhr

Di, 11. Oktober
bis Samstag, 26. November

Galerie und Foyer
Eintritt frei

Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Ausstellungseröffnung
LIFE IN PERSPECTIVE -winziges Leben - dreidimensional
Die Ausstellung im Rahmen des Off//Foto-Festivals setzt die Schönheit der Natur mit 3D-Bildern aus naturwissenschaftlichen Daten über kleinste Organismen großformatig in Szene und übersetzt sie damit in eine uns vertraute Bilderwelt. Ein Perspektivwechsel, der Wissenschaft mit Mitteln der Fotografie und des Computerdesigns verständlich visualisiert und ihr eine künstlerische Dimension gibt.
Eine Kooperation des European Molecular Biology Laboratory, der Stadtbücherei Heidelberg und der Stadt Heidelberg.
Eröffnung am 11. Oktober, um 18:00 Uhr mit Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner und Prof. Matthias Hentze, Direktor des EMBL.

Monatsthema September

Die Welt von morgen
Am 21. September wäre H. G. Wells 150 Jahre alt geworden. Mit Meisterwerken wie "Die Zeitmaschine" gelangte er zu Weltruhm und gilt als Begründer der modernen Science Fiction-Literatur. Wells und allen, die in seine Fußstapfen getreten sind, widmet sich das Monatsthema.

Monatsthema Oktober

"Dit is wat we delen" - "Dies ist, was wir teilen"
Unter diesem Motto präsentieren sich Flandern und die Niederlande als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Sie teilen nicht nur die gemeinsame Sprache, sondern auch eine grenzübergreifende Literatur, Kunst und Kultur. Der deutsche Buchmarkt rechnet 2016 mit über 250 aus dem Niederländischen übersetzten Neuerscheinungen.

Monatsthema November

Klima im Wandel
Der 22. Weltklimagipfel wird in diesem Jahr vom 7.-18. November in Marrakesch stattfinden. Der Fokus dieses Gipfels liegt auf den Detailverhandlungen zur Umsetzung des 2015 in Paris beschlossenen neuen Weltklimavertrags. Ein wesentliches Ziel ist die Begrenzung der Erderwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius.

© Stadtbücherei Heidelberg