zur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot
Informationen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinder- und
Jugendbücherei
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
linie
4eckblau Veranstaltungen und zum Nachlesen: Archiv der Veranstaltungen3eck
November 2017 bis März 2018
Online (schwarz auf gelb):
immer auf dem neuesten Stand
Flyer September - November 2017 (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 4,02 MB 
3eck
Flyer Dezember 2017 - März 2018 (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 571 KB 
3eck
Tipps
Führungen und Schulungen in Kooperation mit der VHS, kostenfrei

Rundgänge durch die Stadtbücherei
Treffpunkt Eingangsbereich
Familienführung, Freitag, 24. November 2017, 16.00 Uhr
Rundgang durch die Stadtbücherei, Dienstag, 12. Dezember 2017, 18.00 Uhr
Familienführung, Freitag, 26. Januar 2018, 16.00 Uhr

Wir erklären die E-Book Ausleihe
Treffpunkt kleiner Saal
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 11.00 Uhr
Dienstag, 16. Januar 2018, 15.00 Uhr
Mittwoch, 14. Februar, 11.00 Uhr

Monatsthema November

Kreativ & selbstgemacht
Warum nicht in diesem Jahr ein Weihnachtsgeschenk selber machen? Die Fülle der Bücher dieses Monats bietet zahlreiche Tipps und Anregungen, selbst kreativ zu werden und andere oder sich selbst mit einer Eigenkreation zu überraschen.

Monatsthema Dezember

Lektüre zwischen den Jahren
Zur Lektüre zwischen den Jahren bietet die Buchauswahl dieses Monats preisgekrönte Romane und die Hits der Buchproduktion 2017. In der Flut der Neuerscheinungen gilt es die eine oder andere Perle zu entdecken. Genau das richtige für die Feiertage.

Monatsthema Januar

Arbeitswelten der Zukunft
Arbeitswelten der Zukunft ist Thema des diesjährigen Wissenschaftsjahres, das jährlich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgerufen wird. Zentrale Schlagworte der zukünftigen Arbeitswelten sind Technische Innovation, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0. Beachten Sie auch unsere Veranstaltungsreihe "Digital first.." ab 9. Januar.

Monatsthema Februar

Aufbruch in ein neues Jahrhundert
Gustav Klimt, dessen Todestag sich im Februar zum 100. Mal jährt, war sowohl in Wien als auch international einer der bedeutendsten Vertreter des Jugendstils. Um 1900 entstanden viele seiner Bilder, deren Bedeutung für die Entwicklung der modernen Malerei erst später erkannt wurde. Die spannende Zeit des Aufbruchs ins 20. Jahrhundert ist Thema der Buchauswahl im März.

Monatsthema März

Dem Verbrechen auf der Spur
James Ellroy feiert in diesem Monat seinen 70. Geburtstag. Er gehört zu den Großen der Kriminalliteratur. Mehrfach wurde er mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. In seinen Romanen beschreibt er immer wieder die dunklen Seiten der amerikanischen Gesellschaft. Ihm und seinen Weggefährten ist die Buchauswahl im März gewidmet.

Veranstaltungen für Erwachsene

Do. 30. November, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT - Andreas Seifert liest Hans Fallada:
Weihnachtsmann- was nun?

Passend zur Schauspiel-Neuproduktion "Kleiner Mann - was nun?" liest Ensemblemitglied Andreas Seifert aus den Weihnachtserinnerungen von Hans Fallada. War das Weihnachten seiner Kindheit eine Zeit der vollkommenen Magie und der Geschenke, wurde es im Lauf der Jahre zu einer Zeit der Betriebsamkeit und Besorgungen. Im Krieg war es eine Zeit der Entbehrungen und Bescheidenheit.
Veranstalter: Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Di. 05. Dezember, 19.30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Heidelberger Buchpremiere
Wer den Falken nicht kennt... Erste arabische Lesestücke mit Salim Alafenisch und Claudia Ott
Am besten lässt sich die jeweils fremde Sprache im Miteinander erlernen und vertiefen. Diesmal geht es um Arabisch. Kleine Geschichten, Gedichte, Witze, Kochrezepte und kalligraphisch gestaltete Sprichwörter. Die vielfältige Sammlung erleichtert den Zugang zur fremden Kultur. Für andere ist sie vertrauter Teil ihrer Herkunft und das fernab aller politischen Schwere. Der beliebte Heidelberger Autor und Erzähler Salim Alafenisch und die 1001 Nacht- Übersetzerin Claudia Ott gestalten einen vergnüglichen Abend für alle, die spielerisch erste Schritte ins Arabische oder ins Deutsche wagen möchten.
Veranstalter: Kooperation der Stadtbücherei mit der WELTLESEBÜHNE e.V. und den Freunden arabischer Kultur e.V.

Fr. 08. Dezember, 19.00 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Erlesenes Heidelberg
Der Heidelberger Geschichtsverein stellt aktuelle Neuerscheinungen zu Stadtgeschichte und Stadtforschung rund um das Thema "Heidelberg" vor. Die Referenten sind Hans-Martin Mumm, Claudia Rink, Martin Krauss, Hans-Joachim Räther und Maike Rotzoll. Gäste sind jederzeit willkommen!
Veranstalter: Heidelberger Geschichtsverein e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Heidelberg

Do. 14. Dezember, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT- Weihnachtsspecial: Katharina Quast liest Musikmärchen für Kinder ab 5 Jahren und die ganze Familie
Zwei Dinge sind in der Vorweihnachtszeit nicht wegzudenken: Märchen und Musik! In der Lesezeit bringen wir im Dezember beides zusammen. Schauspielerin Katharina Quast liest Märchen, in denen Musik eine wichtige Rolle spielt. Lauschen sie den Klängen von Hans Christian Andersens "Die Nachtigall" und lassen sie Musik in ihren Köpfen entstehen.
Veranstalter: Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Digital@Heidelberg - Mit Hackern den Cyberspace entdecken.
Eine Veranstaltungsreihe für Erwachsene und Jugendliche
Veranstalter: Stadt Heidelberg, Stadtbücherei, Chaos Computer Club Mannheim e.V., NoName e.V. Heidelberg.

Di. 09. Januar, 18.00 - 20.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal, Kleiner Saal und Foyer
Digital first. Bedenken second?
Was ist eigentlich Digitalisierung und kann man das anfassen? Gemeinsam mit den Besuchern werden Chancen und Herausforderungen ergründet, die mit der Digitalisierung einhergehen und Berührungsängste werden durch das Ausprobieren neuer Technologien abgebaut.
Maximale Teilnehmerzahl 200. Anmeldung ab 15. Dezember bis spätestens 2. Januar erbeten unter digitale.stadt@heidelberg.de

Di. 16. Januar, 18.00 - 20.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal, Kleiner Saal und Foyer
Quo vadis, gläserner Bürger?
Daten gelten als das "Öl des 21. Jahrhunderts" und die neuen Industriegiganten wie Google oder Facebook setzen voll auf diesen Rohstoff. Am Abend wird gezeigt, was mit unseren Daten alles gemacht werden kann und die Frage: "Wie wollen wir als Gesellschaft die Weichen stellen?" wird gemeinsam diskutiert.
Keine Anmeldung nötig

Di. 23. Januar, 18.00 - 20.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal, Kleiner Saal und Foyer
Braucht unsere Bildung jetzt ein Update?
Der Chaos Computer Club ist seit über dreißig Jahren ein Vermittler im Spannungsfeld technischer und sozialer Entwicklungen. An diesem Abend ziehen Mitglieder, die im seit über zehn Jahren bestehenden bundesweiten Bildungsprojekt "Chaos macht Schule" tätig sind, eine Bilanz und diskutieren ihre Ideen zu einer zeitgemäßen Bildung. Ziel der Hacker ist es, junge Menschen digital mündig werden zu lassen.
Keine Anmeldung nötig

Di. 30. Januar, ab 18.00 Uhr
Internetpoint, Hilde-Domin-Saal, Kleiner Saal, Foyer
Workshop: Digitale Selbstverteidigung
Hacker plaudern aus dem Nähkästchen und zeigen konkrete Maßnahmen, um die eigenen Geräte abzusichern. Die Teilnehmer können ihre Erkenntnisse direkt am eigenen Gerät und in Kleingruppen umsetzen. Es können Fragen gestellt werden
Teilnehmerzahl maximal 30 Personen - Anmeldung ab dem 2. Januar bis spätestens 23. Januar unter digitale.stadt@heidelberg.de

Do. 25. Januar, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT - Sophie Melbinger liest "Antigone" in der Nacherzählung von Gustav Schwab
Kaum ein anderer Stoff ist so oft bearbeitet und neu interpretiert worden wie der Mythos von der unbeirrbaren und willensstarken Antigone. Die Bearbeitungen zeugen nicht nur von dem vielfältigen Potenzial des Stoffes, sondern werfen auch ein Licht auf gesellschaftliche Wertvorstellungen in den unterschiedlichen Entstehungszeiten. Anlässlich der internationalen Koproduktion "Die Antigone des Sophokles" die ab 31. Januar im Alten Saal gezeigt wird, präsentieren wir in der LESEZEIT die Nacherzählung von Gustav Schwab.
Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Do. 01. Februar, 19.30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt € 9.- / ermäßigt € 7.-
Denis Scheck stellt druckfrische Bücher vor
Der derzeit prominenteste Literaturkritiker Deutschlands tummelt sich auf allen Kanälen. Dennoch lässt er es sich nicht nehmen, seine vielen Fans alle Jahre wieder vor Ort und live zu besuchen. Seine Präsentationen druckfrischer Neuerscheinungen sind Kult. Er lobt und lästert über aktuelle Bestseller, spricht Empfehlungen aus, sagt aber auch, welche Bücher reine Zeitverschwendung sind und polarisiert damit unverdrossen das literaturinteressierte Publikum. Auf gewohnt humorvolle und originelle Art informiert Denis Scheck über die neuesten Trends auf dem Buchmarkt.
Kartenvorverkauf ab dem 9. Januar direkt in der Stadtbücherei und in der Bücherstube an der Tiefburg in Handschuhsheim.
Kooperation: Stadtbücherei und Bücherstube an der Tiefburg

Do. 22. Februar, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT - Martin Wißner liest Klaus Mann: Mephisto
Gounods "Faust" auf der Opernbühne und ein Parforceritt durch Goethes Faust I und II im Schauspiel, dazu ein Symposium "Gretchenfragen" im März im Heidelberger Theater.
Die LESEZEIT gibt mit Klaus Manns Roman "Mephisto", der die Verführung durch staatliche Macht mit dem berühmten Mephisto-Darsteller Gustav Gründgens verbindet, einen Vorgeschmack auf die vielen verschiedenen Facetten des Themas "Faust".
Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Do. 22. März, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT - Andreas Uhse liest Agatha Christie: Das Todeskraut
Giftmorde sind schon seit der Antike eine beliebte Methode, Widersacher aus dem Weg zu räumen. Oft werden sie als "elegante weibliche Art" des Tötens bezeichnet. Das Motiv der Täter(innen) ist häufig Eifersucht, Macht oder ein Erbe. Auch die erfolgreichste Krimiautorin aller Zeiten, Agatha Christie, bevorzugte das vermeintlich sanfte Mordinstrument. In ihren weit über hundert Romanen und Erzählungen ließ mehr als siebzig Mal mittels Gift oder Arzneien morden. Andreas Uhse liest "Das Todeskraut" aus "Der Dienstagabend-Klub - 13 Fälle für Miss Marple" von Agatha Christie passend zu "Arsen und Spitzenhäubchen" auf der Heidelberger Bühne.
Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Do. 22. März, 19.30 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt € 7.- / ermäßigt € 5.-
Pascale Robert-Diard: Verrat ⁄ La Déposition
Der französischen Autorin und Gerichtsreporterin ist ein psychologischer Thriller über eine teuflische Spirale von Familiengeheimnissen nach einer wahren Geschichte gelungen. 1977 verschwindet Agnès Le Roux, Tochter einer wohlhabenden Familie an der Côte d'Azur. Bald geht man von einem Verbrechen aus. Der Anwalt der Familie gerät in Verdacht. Er ist Agnès' verheirateter Liebhaber. Sein Sohn Guillaume ist noch ein Kind, als ihm sein Vater einen Mord gesteht, für den es keine Beweise gibt. Fast dreißig Jahre lang schweigt der Sohn bis er nicht mehr kann. Auf fesselnde Weise wird erzählt, wie eine Familie vor den Augen der Öffentlichkeit an ihren Geheimnissen zerbricht. Robert-Diard arbeitet bei "Le Monde" und als Gerichtsreporterin. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet.
Moderation: Anne-Marie Schirmer. Übersetzung und Lesung der deutschen Texte: Thomas Städtler.
Eine Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Kulturkreise dfk.

Kinder und Familienprogramm

Der Eintritt ist für alle Kinder- und Jugendveranstaltungen frei.
Wo um Anmeldung gebeten wird, bitte folgende Anmelde-Kontakte nutzen: T. 06221/58-36151. Di-Fr, 10 - 18 Uhr, Sa. 10 - 16 Uhr
Per Mail: kinderbuecherei@heidelberg.de; jugendbuecherei@heidelberg.de.
Das ausführliche Programm auf der Webseite und zum Mitnehmen in der Stadtbücherei.

Fr, 02. März, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-arabische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kasimir pflanzt weiße Bohnen

Do, 08. März, 17.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
"Heidelberger Leander 2018"
Preisverleihung mit Lesung der
Kinderbuchautorin Sabine Ludwig

Die Kinderbuchautorin und Übersetzerin Sabine Ludwig erhält den "Heidelberger Leander 2018": "Sabine Ludwig kann meisterlich vom Alltag der Kinder erzählen. Sie würzt ihre Geschichten mit Humor und Phantasie, sie spielt mit Sprache und Begebenheiten und diese Vermischungen des Alltäglichen mit der Welt der Träume sind es, die ihre Bücher zu Lieblingsbüchern ihrer Leser machen." (Gabriele Hoffmann)
Dr. Hans-Bernhard Petermann führt in das Werk Sabine Ludwigs ein, die Unternehmensgruppe Schmitt & Hahn verleiht der Autorin zusammen mit Gabriele Hoffmann den Kinder- und Jugendbuchpreis "Heidelberger Leander 2018". Schülerinnen und Schüler des Hölderlin-Gymnasiums und des Kurfürst-Friedrich-Gymnasiums haben die Wahl der Preisträgerin mitentschieden und werden die Preisverleihung mit Überraschungen begleiten. Als Highlight der Preisverleihung wird Sabine Ludwig aus ihren Büchern lesen und natürlich auch signieren.
Für alle Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene.
Keine Anmeldung erforderlich.
In Kooperation mit Schmitt & Hahn

Fr, 16. März, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-spanische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Dachs hat heute schlechte Laune! -
El tejón está hoy de mal humor!

Mi, 21. März, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich
KAMISHIBAI - JAPANISCHES Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren

Die kleine Meerjungfrau
Beim japanischen Erzähltheater werden mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss malen die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai.
Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im RP Karlsruhe


Fr 23. März, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Der Löwe und der Hase
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Jugendprogramm 12+

Ausstellungen

So. 03. Dezember 2017
bis Mi. 31. Januar 2018

Stadtbücherei
Foyer
Eintritt frei
Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Sterngewölbe für die innere Kathedrale -
Farblinolschnitte von Gotthard Glitsch

Kaum jemand kennt den großen Bogen des 1937 in Niesky/Oberlausitz geborenen Gotthard Glitsch, der sich von 1968, als er sein Studium an der Karlsruher Akademie, u.a. bei HAP Grieshaber, beendete bis 2017 spannt. Er reicht von der Malerei zur Radierung und verschiedenen Formen der Druckgraphik, die zunehmend abstrakt wurden und allesamt von der Linie ausgehen. Glitsch zelebriert hier die Zeichnung, die Grundlage jeglicher Grafik. Die aktuelle Ausstellung hat auch die Lineatur als Grundlage, doch es ist vor allem die Farbe, die das "bildnerische Neuland" ausmacht.
Eröffnung am Sonntag, 03. Dezember um 11.00 Uhr
Veranstalter: Willibald-Kramm-Preis-Stiftung

Di. 16. Januar
bis 29 März 2018

Stadtbücherei
Galerie
Eintritt frei
Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Literaturstadt Heidelberg - die neuen Gesichter
Porträts von Christian Buck

Seit 2004 wird die Ausstellung "Schreiben am Neckar", die wir letztes Jahr als Präsentation der Literaturstadt Heidelberg in Montpellier ausgestellt haben, immer wieder durch neue Autoren- und Autorinnenporträts erweitert. Längst beziehen wir die Literaturregion mit ein. Im Herbst 2017 porträtierte der Heidelberger Fotograf Christian Buck weitere sechs Autorinnen und Autoren. Gleichzeitig wurde die Ausstellung als Wanderausstellung produziert und kann ab Sommer 2018 gebucht werden. Informationen bei Beate.Frauenschuh@heidelberg.de. Die neuen Gesichter werden bis März in der Stadtbücherei gezeigt. Die bis 2015 entstandenen Porträts können auf unserer Webseite unter "Literaturszene" online betrachtet werden.

© Stadtbücherei Heidelberg