zur Startseite A A A | English | Register A-Z | Sitemap | Suchen auf www.heidelberg.de/stadtbuecherei
Aktuelles
Veranstaltungen
linie
Angebot
Informationen
linie
Ausleihe
Benutzung
linie
eBücherei
·Medien suchen, vormerken, verlängern
·Digitale Bibliothek, Links
·eAusleihe
metropolbib.de
linie
Kinder- und
Jugendbücherei
linie
Kontakt
Service
linie
Wir
über uns
linie
zur Startseite
linie
4eckblau Veranstaltungen und zum Nachlesen: Archiv der Veranstaltungen3eck
März bis Juni 2018
Online (schwarz auf gelb):
immer auf dem neuesten Stand
Flyer April - Juni 2018 (farbig und illustriert): als PDF öffnen  PDF 873 KB 
3eck
Tipps
Führungen und Schulungen in Kooperation mit der VHS, kostenfrei

Rundgänge durch die Stadtbücherei
Treffpunkt Eingangsbereich

Wir erklären die E-Book Ausleihe
Treffpunkt kleiner Saal

Monatsthema März

Dem Verbrechen auf der Spur
James Ellroy feiert in diesem Monat seinen 70. Geburtstag. Er gehört zu den Großen der Kriminalliteratur. Mehrfach wurde er mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. In seinen Romanen beschreibt er immer wieder die dunklen Seiten der amerikanischen Gesellschaft. Ihm und seinen Weggefährten ist die Buchauswahl im März gewidmet.

Monatsthema April

Global denken - lokal handeln
Dieser Grundsatz wurde zum Markenzeichen des Club of Rome. Seit 50 Jahren bringt er Wissenschaftler, Ökonomen, Geschäftsleute und Politiker aus mehr als 30 Ländern zusammen, die sich für die Zukunft der Menschheit einsetzen. Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung, die die Bedürfnisse der heutigen und künftigen Generationen an den endlichen Ressourcen und der begrenzten Belastbarkeit der Ökosysteme orientiert.

Monatsthema Mai

Karl Marx - gestern und heute
"Proletarier aller Länder vereinigt euch" - ein zentraler Satz aus dem Kommunistischen Manifest, das 1848 von Friedrich Engels und Karl Marx veröffentlicht wurde. Mit diesem und weiteren Werken war Marx Ideengeber und Geburtshelfer der Arbeiterbewegungen und der bedeutendste Vordenker des Kommunismus. Am 5. Mai jährt sich sein Geburtstag zum 200. Mal.

Monatsthema Juni

Anpfiff
Im Sommer ist es wieder soweit: Am 14. Juni startet die 21. Fußballweltmeisterschaft, dieses Jahr in Russland. Für vier Wochen bricht das Fußballfieber aus. Alles rund ums Thema Fußball sowie Anregungen und Tipps, selber einmal wieder sportlich aktiv zu werden, bietet die Buchauswahl dieses Monats.

Veranstaltungen für Erwachsene

Do. 22. März, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT - Andreas Uhse liest Agatha Christie: Das Todeskraut
Giftmorde sind schon seit der Antike eine beliebte Methode, Widersacher aus dem Weg zu räumen. Oft werden sie als "elegante weibliche Art" des Tötens bezeichnet. Das Motiv der Täter(innen) ist häufig Eifersucht, Macht oder ein Erbe. Auch die erfolgreichste Krimiautorin aller Zeiten, Agatha Christie, bevorzugte das vermeintlich sanfte Mordinstrument. In ihren weit über hundert Romanen und Erzählungen ließ mehr als siebzig Mal mittels Gift oder Arzneien morden. Andreas Uhse liest "Das Todeskraut" aus "Der Dienstagabend-Klub - 13 Fälle für Miss Marple" von Agatha Christie passend zu "Arsen und Spitzenhäubchen" auf der Heidelberger Bühne.
Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Do. 22. März, 19.30 Uhr
fällt leider aus
Pascale Robert-Diard: Verrat ⁄ La Déposition

Preis der Heidelberger Autorinnen und Autoren 2018
Do, 12. April, 19.00 Uhr
Literaturcafé
Eintritt frei
Lesung aus der Shortlist
Die für den Preis nominierten Autorinnen und Autoren stellen ihre Bücher vor.

Preis der Heidelberger Autorinnen und Autoren 2018
Di, 17. April, 18.00 Uhr
Kleiner Saal
Eintritt frei
Was ist gute Literatur?
Eine Frage, die von Poetiken und der Literaturkritik ganz unterschiedlich beantwortet wird. Die verschiedenen Perspektiven werden skizziert und gemeinsam mit dem Publikum diskutiert.
Moderation: Frank Barsch

Fr, 20. April, 19.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
"Der Hobbit" - live in der Stadtbücherei
Rainer Rudloff liest und erzählt den Fantasy-Klassiker von J.R.R. Tolkien. Der als "Herr der Stimmen" ausgezeichnete Schauspieler setzt die Abenteuer des Hobbits Bilbo Beutlin in Szene, der aus seinem beschaulichen Auenland heraus mitten in das größte Abenteuer seines Lebens hineinkatapultiert wird. Wenn der Erzähler knarrt, ächzt, poltert und singt werden die Trolle und Zwerge, der Zauberer Gandalf, der kleine Hobbit, der verschlagene Gollum und der gewaltige Drache Smaug auf so überzeugende Weise lebendig, dass manch einem die Haare zu Berge stehen - oder der Mund vor Lachen offen.

Für Tolkien-Fans von 11 bis 99 Jahren.
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) ab 6. April direkt in der Kinderbücherei erhältlich.

Do, 26. April, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt: frei
LESEZEIT: Massoud Baygan liest Han Kang: Die Vegetarierin
Yeong-Hye, mit einem Workaholic verheiratet, der wenig zu Hause ist, führt eine pflichtbewusste, leidenschaftslose Ehe, bis sie aufgrund eines Traums anfängt, sich nur noch vegetarisch zu ernähren und damit die Eintönigkeit ihres Ehelebens unterbricht. Da ihre rein pflanzliche Ernährung in Korea als subversiv gilt, wird sie zur Außenseiterin abgestempelt. Aber das ist lange noch nicht das Ende von Yeong-Hyes stiller Rebellion.
Massoud Baygan vom Ensemble des Jungen Theaters liest die skurrile Geschichte aus Korea, dem diesjährigen Gastland des Heidelberger Stückemarktes.
Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Di, 08. Mai, 18.00 Uhr
Internetpoint
Teilnahme kostenfrei
Reihe Digitalität@Heidelberg: Workshop "Digitale Selbstverteidigung"
Wegen der großen Nachfrage bieten der Chaos Computer Club Mannheim e.V. und der Heidelberger Technikverein NoName e.V. weitere Workshops zur Sicherheit im Netz an. Als Hacker plaudern sie aus dem Nähkästchen und zeigen konkrete Maßnahmen, um die eigenen Geräte abzusichern. Die Teilnehmer können ihre Erkenntnisse direkt am eigenen Gerät und in Kleingruppen umsetzen. Es können Fragen gestellt werden.
Teilnehmerzahl maximal 30 Personen - Anmeldung unter digitale.stadt@heidelberg.de
Eine Initiative der Stadt Heidelberg

Do, 24. Mai, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT: Lisa Förster liest Tracy Chevalier: Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Die zeitgenössische Oper "Writing to Vermeer" des niederländischen Komponisten Louis Andriessen läuft ab 11. Mai im Theater und Orchester Heidelberg. Peter Greenaway stellt in seinem Libretto das Leben der Frauen im Delfter Künstlerhaushalt des Jahres 1672 in den Mittelpunkt. Auch Tracy Chevalier, deren Roman 2003 erfolgreich verfilmt wurde, erzählt von den Geschehnissen im Haus des Malers Vermeer aus Sicht der Magd Griet, die als 16-Jährige, aus ärmlichen Verhältnissen stammend, in sein Haus kommt und als "Mädchen mit Perle" in die Kunstgeschichte einging.
Ensemblemitglied Lisa Förster liest Griets Geschichte.

Vorschau:
Preis der Heidelberger Autorinnen und Autoren 2018
Do, 7. Juni, 19.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Verleihung des Preises der Heidelberger Autorinnen und Autoren
Laudatio, Lesung der Preisträgerin oder des Preisträgers.
Danach Fest im Foyer.

Di, 12. Juni, 18.00 Uhr
Internetpoint
Teilnahme kostenfrei
Reihe Digitalität@Heidelberg:
Workshop "Digitale Selbstverteidigung - Mailverschlüsselung"

"Emails sind wie Postkarten." bekommt man häufig zu hören, wenn es um die Sicherheit von Emails geht. Was damit gemeint ist und wie man seine Mails verschlüsseln (und nebenbei signieren) kann, zeigen die Spezialisten des Chaos Computer Clubs e.V. und des NoName e.V. an diesem Abend. Wie auch beim ersten Workshop zur digitalen Selbstverteidigung geht es vor allem um einen praktischen Austausch in kleinen Gruppen.
Teilnehmerzahl maximal 30 Personen - Anmeldung unter digitale.stadt@heidelberg.de
Eine Initiative der Stadt Heidelberg

Heidelberger Literaturtage im Aufbruch 2018
Sa, 16. Juni, 19.00 Uhr
Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz
Thomas Lehr liest aus "Schlafende Sonne"
Wie jedes Jahr präsentiert die Stadtbücherei einen Autor oder eine Autorin bei den Heidelberger Literaturtagen. 2018 ist es der gebürtige Speyerer Thomas Lehr (Jg. 1957), der als erfolgreicher Schriftsteller in Berlin lebt. Mit seinem neuen Roman war er unter den sechs Finalisten des Deutschen Buchpreises und gewann den Bremer Literaturpreis 2017.
Worum geht es? Im Sommer des Jahres 2011 reist der Dokumentarfilmer Rudolf Zacharias nach Berlin, um die Vernissage einer ehemaligen Studentin zu besuchen. Die Ausstellung vermittelt nicht nur Milenas persönliches Statement, sondern auch das Lebensgefühl eines ganzen Jahrhunderts.
Gesamtprogramm demnächst unter www.heidelberg.de Suchbegriff: Heidelberger Literaturtage

Baden-Württembergischer Literatursommer 2018
Reihe: Der tägliche Spagat - Literarische Bilder von Frauen im Beruf
Mi, 27. Juni, 19.30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Amelie Fried - Lesung und Gespräch
Moderation: Angela Wagner (Dipl.-Psychologin, Kulturmanagerin)
In ihrem Roman "Eine windige Affäre" beschreibt die bekannte TV-Journalistin und Autorin, wie es einer jungen Ingenieurin ergeht, als ein Karriereschritt ihr Leben als Ehefrau und Mutter auf den Kopf stellt. Fried steht für gesellschaftspolitisch relevante Themen rund um Frauen, Familie und Beruf. Sie spricht unterhaltsam und informativ über neue Rollenbilder von Männern und Frauen sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Angela Wagner spricht mit der Autorin über ihre Bücher, ihre Karriere und ihre Sicht auf die aktuelle Situation von Frauen in der Gesellschaft.
Mit Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung

Do, 28. Juni, 16.30 Uhr
Galerie
Eintritt frei
LESEZEIT: Lea Wittig liest Friedrich Dürrenmatt: Die Panne
Ein Geschäftsmann, sowohl beruflich als auch gesellschaftlich erfolgreich und angesehen, mit angenehmem Auftreten und repräsentativem Straßenkreuzer ist Hauptfigur dieser Kriminalerzählung. Durch eine Autopanne gerät er in eine Runde pensionierter Juristen. Sie animieren ihn dazu, in einer Gerichtsverhandlung die Rolle des Angeklagten zu übernehmen. Bei gutem Essen und noch besserem Wein wird dem Geschäftsmann schließlich im Kreuzverhör nachgewiesen, dass er einen Mord begangen hat.
Die Schauspielerin Lea Wittig liest aus Dürrenmatts berühmter Geschichte.
Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg

Vorschau Juli
Baden-Württembergischer Literatursommer 2018
Reihe: Der tägliche Spagat - Literarische Bilder von Frauen im Beruf
Mi 04. Juli, 19.30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt frei
Was uns bewegt - Frauenidentität in der Literatur von 1970 bis heute
Welche Bücher seit den 1970er Jahren bis heute wurden von ihren Leserinnen als identitätsstiftend wahrgenommen? Wie beeinflussten sie weibliche Lebensläufe bezüglich Familienplanung, Karriere und politischem Engagement. Wo sind die gesellschaftlichen Fortschritte gelungen und woran fehlt es auch 50 Jahre später noch? Engagierte Frauen unterschiedlicher Generationen sprechen über Literatur und Kunst, die sie prägte.
Mit Eleonore Hefner (Kultur Rhein-Neckar e.V.) und jungen Vertreterinnen der "Dritten" Frauenbewegung.
Ehrengast: Franziska Becker (Karikaturistin u.a. bei EMMA).
Moderation: Angela Wagner (Dipl.-Psychologin)
Mit Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung

Kinder und Familienprogramm

Der Eintritt ist für alle Kinder- und Jugendveranstaltungen frei.
Wo um Anmeldung gebeten wird, bitte folgende Anmelde-Kontakte nutzen: T. 06221/58-36151. Di-Fr, 10 - 18 Uhr, Sa. 10 - 16 Uhr
Per Mail: kinderbuecherei@heidelberg.de; jugendbuecherei@heidelberg.de.
Das ausführliche Programm auf der Webseite und zum Mitnehmen in der Stadtbücherei.

Mi, 21. März, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich
KAMISHIBAI - JAPANISCHES Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren

Die kleine Meerjungfrau
Beim japanischen Erzähltheater werden mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss malen die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai.
Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im RP Karlsruhe


Fr 23. März, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Der Löwe und der Hase
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Mi, 11. April, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich
KAMISHIBAI - JAPANISCHES Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren

Helma legt los
Beim japanischen Erzähltheater werden mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss malen die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai.
Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im RP Karlsruhe


Fr, 13. April, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-arabische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Frau Hase und Herr Bär

Fr, 20. April, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-spanische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das kleine Wunder -
El pequeño milagro

Fr, 20. April, 19.00 Uhr bis ca. 20.45 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
"Der Hobbit" - live in der Stadtbücherei
Rainer Rudloff liest den Fantasyklassiker von J.R.R. Tolkien
Wenn sich am Freitagabend, den 20. April um 19.00 Uhr die Türen des Hilde-Domin-Saals in der Stadtbücherei Heidelberg öffnen, treten die Zuschauer in das fantastische Reich von Mittelerde, denn die Stadtbücherei hat den Schauspieler und Hörfunksprecher Rainer Rudloff aus Lübeck eingeladen. Für seine stimmgewaltigen Interpretationen von Tolkiens "Herrn der Ringe"-Zyklus wurde er von Medien in ganz Deutschland als "Herr der Stimmen" ausgezeichnet. Rudloff liest, erzählt und lebt für Kinder ab 11 Jahren, Jugendliche und Erwachsene die Abenteuer des gemütlichen Hobbits Bilbo Beutlin, der aus seinem beschaulichen Auenland heraus mitten in das größte Abenteuer seines Lebens hineinkatapultiert wird. Wenn der Schauspieler knarrt, ächzt, poltert und singt, werden die Trolle und Zwerge, der Zauberer Gandalf, der kleine Hobbit, aber auch der schleimig-verschlagene Gollum und der gewaltige Drache Smaug auf so überzeugende Weise lebendig, dass manch einem die Haare zu Berge stehen - oder der Mund vor Lachen offen.
Eine Aktion zum Welttag des Buches am 23. April
Für alle von 11 bis 99 Jahren.
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) ab 6. April in der Kinderbücherei.
Lesungsrechte beim Verlag Klett-Cotta, Stuttgart

Fr 27. April, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Jimmy Milchohr
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Do, 3. Mai, 16.00 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
Matilda, ihre Macken und Ich
Interaktives Kindermusiktheaterstück
Matilda und Sascha sind Geschwister und wollen es jetzt endlich wissen: wer ist besser? Gemeinsam planen sie einen Geschwister-Wettkampf, bei dem so manches nicht nach Plan läuft. Oder ist eigentlich alles wie immer? Es gibt Konflikte, man ist eifersüchtig aufeinander, muss aushalten, dass jemand anderes größer, schlauer oder schneller ist und einen obendrein auch gerne noch damit aufzieht. Aber vielleicht ist es am Ende trotzdem schön, jemanden immer an seiner Seite zu wissen?

Welturaufführung in der Stadtbücherei Heidelberg -
von Theaterautorin Ingeborg von Zadow mit Musik von Silke Schwarz.
Regie: Nelly Danker, Gesang: Katharina Sellschopp-Meister und Silke Schwarz,
Gitarre: Johannes Vogt, Ausstattung und Bühnenbild: Nomi Berkowits.
Die Veranstaltung findet innerhalb des "Kinder- und Jugendliteratursommers Baden-Württemberg 2018" unter dem Thema "Mädchenbücher - Jungenbücher" statt.
Im Rahmen des Programms der UNESCO City of Literature Heidelberg.
In Kooperation mit dem KinderMusikTheater Heidelberg.
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) ab 19. April in der Kinderbücherei.


Fr, 4. Mai, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-arabische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Glücksritter

Mi, 9. Mai, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich
KAMISHIBAI - JAPANISCHES Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren

Pippilothek
Beim japanischen Erzähltheater werden mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss malen die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai.
Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im RP Karlsruhe


Fr, 18. Mai, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-spanische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Pauli - liebste Mama -
Dany - Querida mamá

Fr 25. Mai, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Die kleine Hexe geht auf Reisen
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Mi, 6. Juni, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Anmeldung erforderlich
KAMISHIBAI - JAPANISCHES Erzähltheater für Kinder ab 4 Jahren

Die Prinzessin auf der Erbse
Beim japanischen Erzähltheater werden mit Hilfe der Kamishibai-Bühne und Bildkarten Geschichten erzählt. Im Anschluss malen die Kinder selbst ein Bild für das Kamishibai.
Kooperation mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im RP Karlsruhe


Fr, 8. Juni, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-arabische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Heule Eule

Fr, 8. Juni, 16.30 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
"Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler" -
Kinderbuchautor Ingo Siegner liest und zeichnet aus seinem neusten Buch

Vorpremiere
Kokosnuss, Matilda und Oskar staunen nicht schlecht, als auf einer Lichtung im Klippenwald ein fliegender Teppich landet. Darauf sitzt ein kleiner Zauberer mit einem riesigen Zauberbuch. Kokosnuss beobachtet den Neuankömmling zunächst mit Vorsicht, der kleine Zauberer jedoch scheint harmlos zu sein. Er versucht ganz verzweifelt, sich seine Zaubersprüche für die anstehende Prüfung im Fach "Obst und Gemüse" zu merken. Aber was macht er auf der Dracheninsel und was hat er mit dem gefährlichen Zauberer Ziegenbart zu tun?

Der Kinderbuchautor und Illustrator Ingo Siegner bringt sein am 25. Juni erscheinendes Kinderbuch brandneu mit nach Heidelberg. Der Erfinder vom "Drachen Kokosnuss" und "Eliot und Isabella" ist von der AG Leseförderung des Börsenvereins des deutschen Buchhandels ausgezeichneter "Lesekünstler des Jahres".
Für alle Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene.
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) ab dem 17. Mai in der Kinderbücherei.


Fr, 15. Juni, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
Deutsch-spanische Geschichtenzeit
Zweisprachige GESCHICHTENZEIT für Kinder ab 4 Jahren
Muttersprachlerinnen lesen und erzählen Geschichten und Märchen sowohl in ihrer Sprache als auch in deutscher Sprache.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ritter Winzig -
El Caballero Diminuto

Fr 29 Juni, 16.00 Uhr
Kinderbücherei
Eintritt: frei
BILDERBUCHZEIT
Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren
Elmar und der Ohrwurm
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Eine Kooperation mit Mentor Heidelberg e.V. - die Leselernhelfer

Jugendprogramm 12+

Fr, 20. April, 19.00 Uhr bis ca. 20.45 Uhr
Hilde-Domin-Saal
Eintritt: frei
"Der Hobbit" - live in der Stadtbücherei
Rainer Rudloff liest den Fantasyklassiker von J.R.R. Tolkien
Wenn sich am Freitagabend, den 20. April um 19.00 Uhr die Türen des Hilde-Domin-Saals in der Stadtbücherei Heidelberg öffnen, treten die Zuschauer in das fantastische Reich von Mittelerde, denn die Stadtbücherei hat den Schauspieler und Hörfunksprecher Rainer Rudloff aus Lübeck eingeladen. Für seine stimmgewaltigen Interpretationen von Tolkiens "Herrn der Ringe"-Zyklus wurde er von Medien in ganz Deutschland als "Herr der Stimmen" ausgezeichnet. Rudloff liest, erzählt und lebt für Kinder ab 11 Jahren, Jugendliche und Erwachsene die Abenteuer des gemütlichen Hobbits Bilbo Beutlin, der aus seinem beschaulichen Auenland heraus mitten in das größte Abenteuer seines Lebens hineinkatapultiert wird. Wenn der Schauspieler knarrt, ächzt, poltert und singt, werden die Trolle und Zwerge, der Zauberer Gandalf, der kleine Hobbit, aber auch der schleimig-verschlagene Gollum und der gewaltige Drache Smaug auf so überzeugende Weise lebendig, dass manch einem die Haare zu Berge stehen - oder der Mund vor Lachen offen.
Eine Aktion zum Welttag des Buches am 23. April
Für alle von 11 bis 99 Jahren.
Kostenlose Eintrittskarten (begrenzte Teilnehmerzahl) ab 6. April in der Kinderbücherei.
Lesungsrechte beim Verlag Klett-Cotta, Stuttgart

Ausstellungen

Di. 16. Januar
bis 29 März 2018

Stadtbücherei
Galerie
Eintritt frei
Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Literaturstadt Heidelberg - die neuen Gesichter
Porträts von Christian Buck

Seit 2004 wird die Ausstellung "Schreiben am Neckar", die wir letztes Jahr als Präsentation der Literaturstadt Heidelberg in Montpellier ausgestellt haben, immer wieder durch neue Autoren- und Autorinnenporträts erweitert. Längst beziehen wir die Literaturregion mit ein. Im Herbst 2017 porträtierte der Heidelberger Fotograf Christian Buck weitere sechs Autorinnen und Autoren. Gleichzeitig wurde die Ausstellung als Wanderausstellung produziert und kann ab Sommer 2018 gebucht werden. Informationen bei Beate.Frauenschuh@heidelberg.de. Die neuen Gesichter werden bis März in der Stadtbücherei gezeigt. Die bis 2015 entstandenen Porträts können auf unserer Webseite unter "Literaturszene" online betrachtet werden.

Die Willibald Kramm-Preis-Stiftung präsentiert:
 
So. 08. April
bis Mi. 02. Mai 2018

Stadtbücherei
Ausstellungsfoyer
Eintritt frei
Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Cornelius Fraenkel "Insofern"
Der in Heidelberg gebürtige Maler (Jg. 1952) studierte an der Kunstschule Rödel Mannheim und nach einem Studienjahr in Amsterdam, an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Seit 1995 lebt und arbeitet er in Neckargemünd.
Vernissage: Sonntag, 08. April, 11.00 Uhr
Informationen: www.corneliusfraenkel.de

So. 06. Mai
bis Di. 29. Mai 2018

Stadtbücherei
Ausstellungsfoyer
Eintritt frei
Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Edgar Schmandt "Hommage à Prinzhorn"
Der aus Berlin stammende Maler (Jg.1929) lebt und arbeitet seit 1956 in Mannheim. Er hat in den letzten Jahren eine Reihe von Bildern "Für Prinzhorn" gemalt. Herausragend ist seine künstlerische Reaktion auf den Kopf des Mannheimer Schusters Johann Faulhaber, der 1940 als Psychiatriepatient Opfer des Euthanasie-Programms der Nationalsozialisten wurde.
Vernissage: Sonntag, 06. Mai, 11.00 Uhr

So. 03. Juni
bis Mi. 04. Juli 2018

Stadtbücherei
Ausstellungsfoyer
Eintritt frei
Di-Fr 10-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Lynn Schoene "MATERIALLY SPEAKING"
Die 1953 geborene Britin lebt seit langem als freischaffende Künstlerin in Deutschland. Ihr Atelier befindet sich in Mannheim. Sie geht erfolgreich den Grenzgang zwischen Wandbild, Bildobjekt sowie dreidimensionalem Raumobjekt und arbeitet bevorzugt mit Materialien aus der Natur.
Vernissage: Sonntag, 03. Juni, 11.00 Uhr
Informationen: www.lynnschoene.com

© Stadtbücherei Heidelberg